Gebäck , Cracker und Brotiges ...

... Rohkost - Fasten - Brottaler , Basis Rohkostbrote , Naan Brot , Flammkuchen , Pizza , 

Kuchenböden , Burger , Chips , Falafel , Suppenklösschen , dünne Cracker und Kekse ...

All das , ist in der „ Rohkost – Küche “ quasi auch möglich !

Verwenden kann man hier alle trockenen Zutaten die man mag . Ob nun den Pulp von deinen frischen Säften oder deiner Milch , so wie frisches Gemüse , Nüsse , Samen , Saaten , Kerne oder gekeimte Getreiden und Sprossen , insbesondere auch grüne Mungbohnen .

1 : Ob unter der Sonne und Luft getrocknet , im Ofen des ähnlich gedörrt oder im Kühlschrank bzw. an der Luft gehärtet . 

2 : Wichtig ist , dass der Teig zusammenhält und das wird z . B . mit Leinsamen , Hafer , Chia , Flohsamen , Tapioka ( ideal für Suppenklösschen ) , Kokosöl oder auch „ Agaven “ erreicht . Cracker können auch nur aus diesen erst genannten Zutaten hergestellt werden , was sicher auch die Verdauung und Ausleitung unterstützen wird : 

3 :  Kokosnuss – Aminos – „ Sojasoße “ auf dem Brot während des Dörrens ergibt den typischen Brotgeschmack 

Doch wisse immer : Die Ursprungskost – Naturbelassen , so wie sie ist , ist die ideale Nahrung für den Menschlichen Organismus ! 

...................................................................................................................................................................................................

Zuccini - Pizza : 


Gesundes Naan -Brot - Rezept 

* Raw - Gourmet ( nicht für die tägliche Basis geeignet ) 

Gib das etwas festere Fleisch von 2 jungen Thai – Kokosnüssen in den Mixer , gib etwa 2 Teelöffel Wasser hinzu , 1 große Zwiebel und mixe es zu einer Cremigen Teig – Masse . Dann verteile die Masse auf einem leicht geölten Backblech / Dörrofen . Gib dann nochmals etwas Öl auf dein Brot und verteile die Zutaten darauf die du magst . Für ein Knoblauch – Naan ; ist das kleingeschnittene Zwiebeln , Knoblauch , Kräuter , Pfeffer , Salz . Elsässer Art ; Craime Fraiche , Zwiebeln , Avocadofleichstücke gedörrt , Pfeffer – Salz nach Belieben . Dann dörre dein Naan , ca . 2 Stunden von der einen Seite und dann nochmals 2 – 3 Stunden von der anderen Seite .

Helles Buchweizenbrot : 

Gemahlener und eingeweichter, angekeimter Buchweizen , zusammen mit eingeweichten Leinsamen oder auch etwas Flohsamenschalen . … Auch grüne Mungbohnen eignen sich ideal …. , dazu etwas Öl  , etwas Salz , ggf . etwas Süße .  Alles zum Teig pürieren und ggf . etwas Mehl , z,B. Kokosmehl und Wasser dazu , bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist . Dann einfach zum Brotleib , zu Brötchen oder zu Falafel - Bällchen formen , nach Belieben mit Kernen und Saaten bestreuen und ins Dörrgerät geben . Nach etlichen Stunden in Scheiben schneiden und weiter liegend trocknen lassen , nacheinander , von beiden Seiten bis zur gewünschten Konsistenz – die du magst ! Denn fertig ist es schon , auch ohne diesen Vorgang ! Probiere einfach zwischendurch …. Und siege gegen deine Emotionale Anhaftungen … Das kommt dir und deiner Gesundheit am Besten 

Cashew - Sandwich :

 Mixe hierzu grob ,

 z.B. herzhaft : Cashews und Leinsamen / Flohsamenschalen 

oder süß : Cashews und Datteln 

 

Pizza—Boden : 

… geht z . B . auch aus Scheiben einer runden Zucchini , oder auch mit Kartoffeln / Leinsamen … ; wenn dich doch einmal noch der Kartoffel – Hunger packen sollte .

 

Cracker : 

Ideal sind Leinsamen – Cracker aus Leinsamen und Wasser . Optional kann man noch etwas Heilwurzel – Antibiotikum , Heilkräuter oder andere Heilgewürze zugeben . Die Crackermasse sehr dünn auf die Dörrmatte oder Backpapier aufstreichen und trocknen ( lassen ) . Geht auch im Winter z.B. auf der Heizung . Diese können nach dem vollständigen Trocknen dann ganz leicht auseinander gebrochen werden ; und halten sich auch eine ganze Weile trocken und kühl aufbewahrt .  

Chips : 

Ideal aus Grünkohl , reifem groberem gewelltem Spinat , Wirsing , Sellerie , Kartoffeln , Süßkartoffeln , Rote Beete , Karotten , Zucchini , Tomaten , Champignions und anderen Pilzen … . Nach Belieben Würzen oder z . B . auch mit Hefeflocken - Käse bestreuen und dörren bzw. an der Sonne / Heizung / Luft trocken ! Diese schmecken natürlich nicht wie fettig in heißem Öl frittierte Chips , doch zum gesunden „ Knabbern“ reicht es allemal .

Je gesünder du und dein Körper wirst , frei von den „Parasiten“ ; desto weniger wirst du noch nach dem ungesunden verlangen – es schmeckt dann einfach nicht mehr , und der „Effekt“ danach schon gar nicht mehr ! Denn es geht ja bei der Umstellung auf Rohkost , Fasten und Lichtnahrung nicht nur um Körper – Heilung , sondern eben auch um die Steigerung des Bewusstseins .

 

Rohkost – Burger – mit Pommes Frites : 

Hierfür kann man einfach rohes Brot backen und entsprechend formen , oder aber man nimmt einfach große Pilze für Deckel und Boden und höhlt diese aus . … dann nur noch mit den Zutaten befüllen . Süßkartoffel oder Avocadopommes im Dörrgerät und roher Ketchup und Mayo dazu und Mc Donalds ist besiegt .

 

 

Gebäck und Kekse - ohne Backen : Im Kühlschrank gehärtet oder im Dörrgerät

Vanille Kipferl :

½ Tasse Mandelmehl ( z . B . Rückstand von der Mandelmilch , getrocknet ) • ½ Tasse Kokosmehl • ½ Tasse Kokosöl ( oder mehr nach Bedarf ) • 3 EL Reis - oder Agavensirup ( oder anderes Süßungsmittel ) • Vanille

Zubereitung

1.       Die trockenen Zutaten in einer Schüssel vermengen , Süßungsmittel dazugeben und langsam das flüssige Kokosöl einkneten . Es soll ein formbarer , jedoch nicht zu feuchter Teig entstehen .

2.      Nun könnt Ihr Euch austoben und Kipferl formen , die dann auf Frischhaltefolie gesetzt werden und für 3 – 4 h in den Kühlschrank kommen .

3.      Kekse mit Kokosmehl , Xilit und Vanille bestreuen  .

 

Tropic – Kokos – Cashew Kekse :  

Cashewkerne , Agavendicksaft , Kokosnuss , Zitronensaft , Tropic – Trockenfrüchte – Mix , Vanille

Erstellt mit Mozello - dem schnellsten Weg zu Ihrer Website.

 . Besucherz�hler Web De