Nahrungsmittel belassen wie sie ist ! 

UND WARUM MONO ? 

D.h. wir sollten die Nahrung generell so zu uns nehmen , wie die Natur sie geschaffen hat . 

Das heißt nicht , dass wir nicht die harten Schalen und unverdaulichen Teile , wie auch die Samen ausspucken bzw. der Erde zurückgeben sollen , - nein . 

Wir sollten bestenfalls nur generell keine Extrahierten Produkte wie Öle etc. zu uns nehmen , sondern vielmehr die Öle bei Bedarf in ihrer ganzen Frucht . 

Alles , was maschinell hergestellt wird , also bereits durch einen Prozess gegangen ist , enthält zudem weniger leben und wirkt toxisch auf unseren Körper . 

Wir sollten also generell so auch gut vorher überlegen , ob wir unsere Nahrung erst durch einen Prozessor wie einen Mixer etc . schicken wollen , bevor wir sie zu uns nehmen . 

Die Nahrung direkt von Baum zu pflücken , sie Mono das heißt Einzeln zu Essen und entsprechend auch zu wertschätzen , - denn weniger ist mehr - , und das auf dem direktesten und sanftesten Weg , ist das Beste was für uns Selbst tun können . 

Ich sage aber auch nicht , dass es nicht einmal lecker und befriedigend sein kann , dies alles zu tun . Doch sollten wir uns dies Mixen und Weiterverarbeiten nicht zur regulären Basis und Gewohnheit werden lassen . Es sollte also mehr eine "Besonderheit der Ausnahme" dann einmal sein . 

Halten wir uns auch bei der Zubereitung einer Salat - Bowl o.ä. so simple wie möglich , d.h. wir sollten bestenfalls auch nie mehr als 3 - max . 5 verschiedene Nahrungsmittel in eine Schale tun , sie so mit einander zu kombinieren ; ... was uns doch nur hin und her springen lässt , und die optimale Verdauung stört .

Es ist also nur Natürlich , sein täglich Brot , direkt in der Natur Einzeln ( Mono ) einzunehmen 

( und nicht von Ast zu Ast und von Baum zu Baum zu springen nach jedem Bissen )

aber auch durchaus auch einmal erlaubt , ein Festmahl an Gottes königlichem Tische einzunehmen . 

Doch wisse auch , dass wir hier noch nicht angelangt sind im Paradies , und hier auf Erden die Spielregeln und somit auch die Auswirkungen noch ein wenig anders sind , als im Himmel des Ewigkeitsreiches . 

Möge Gott uns zu Sich führen und uns vergeben ! 

Amen .


Erstellt mit Mozello - dem schnellsten Weg zu Ihrer Website.

 . Besucherz�hler Web De