.
DAS TAGES | ABENDMAHL

GOTTGEWEIHTE REINE NAHRUNG

.

Gott spricht : Im Heiligen Koran

„ O ihr , die ihr glaubt , esset von den guten Dingen , die Wir euch bereitet haben , und seid Allah dankbar , wenn ihr Ihm allein dient .“ ( 2:172 ) „O ihr Gesandten , esset von den reinen Dingen und tut Gutes . Wahrlich , Ich weiß recht wohl , was ihr tut .“  ( 2:172 ) „Esset nun von den guten Dingen , die Wir euch gegeben haben , doch überschreitet dabei nicht das Maß , damit mein Zorn nicht auf euch niederfahre ; denn der , auf den Mein Zorn niederfährt , geht unter .“     ( 20:81 )


Gebet , Segnung und Dank

Gottgeweihte Reine Nahrung zu sich zu nehmen , bedeutet Einzig Allahs Segen zu Empfangen ! Sprich : Bismillahi Rahmani Rahim , Im Namen Allahs , Des Allerbarmers , Des Barmherzigen ! Vergiss nie Gott ! ... - für all die Gaben im Herzen zu Danken ! Bekräftige dies durch Segnung deiner Speise vor dem Einnehmen mit Gottes Namen , deinen Händen , deinen Worten ( deinem Gebet ) und mit den Augen ! Und : Lobpreise Gott auch weiter nach jeder Mahlzeit und sowieso 24h am Tag ! Danke Allah , dass Er uns so Reichlich gibt ! Und denke dabei auch immer wieder an die , die all das Jetzt nicht haben ! Und bitte Gott , dass Er uns mehr gibt von den Guten Dingen , wenn wir damit Ihm Besser Dienen und Einzig Ihm Hin Erfüllen ! Ja - Lobpreise Deinen Herrn : In Gottes Namen , Amen oder Im Namen Allahs , des Allerbarmers , des Barmherzigen oder mit : Wasser + Blut , des Einen Gottes , in Jesu Christi , Amen oder Der Leib Christi , in Gottes Namen , Amen . …  Sprich immer den Namen Gottes über deiner Mahlzeit aus ,  dass Er unsere Speise für uns und uns Selbst segnen möge , über das hinaus , was sie ist . Ja , Wir Lieben die Früchte , doch Gott lieben sollen wir noch mehr !  Möge Allah uns mit Sich und Seinem Licht also etwas Besseres geben als dieses . Oh du Diener / in Allahs ! Mögest du keine Göttergeweihte Speise essen ! Erinnere Dich immer daran : Gott will nicht von dir gefüttert werden ! Allah ist Derjenige , Der Nahrung großzügig gibt und Selbst keine Nahrung nimmt ! Möge Allah uns alle Schützen und Rechtleiten ! Amin ! 

 .
Meditation :  DIE GABE
DER ZUBEREITUNG | DARBRINGUNG GOTT GEWEIHTER NAHRUNG

Heilsam Ausgewählt , Hingebend - Bereitet und Dargebracht

mit viel Liebe , Achtsamkeit und Wertschätzung 

۞

Jeden Schritt Bewusst Erwählen !

۞

Spüre Ein !

Die Energie fließt von Oben durch dein Herz , deine Mitte , deine Hand in die Heilige Speise , welche gefüllt ist mit Prana , Lebensenergie , 

Deiner Licht und Heilnahrung !

Konzentriere  dich auf den Punkt ,

halte Deinen Fokus auf dein 3 . Auge und auf Gott !

۞

Lasse Alles , auch die Zu - Bereitung ( wenn nötig ) schon ein Gebet Sein !

.
DER REINE PLATZ ZUR NAHRUNGSAUFNAHME
                                         UNTEN UND OBEN - GANZHEITLICH REIN SOLL UNS ALLES INMITTEN SEIN !                                                                             DER BODEN SEI UNSER GEBETSPLATZ !?                                       

Ja - Lasst uns Freiheit ( Platz ) in Reinheit ( Atem ) schaffen und uns voller Freude für Gott enthalten , Minimalismus und Enthaltsamkeit Hin Leben , und zur Heilung / Heiligung nur nehmen was nötig ist ! LASST UNS NICHT NUR FÜR UNS SELBST LEBEN , SONDERN UNSEREN DIENST GOTT ZU LIEBE , AN ALLEN , HIN ERFÜLLEN ! ___ JA , LASST UNS EINANDER HELFEN !___UNSER FÜßE , UNSERE KINDER , UNSEREN BODEN LASST UNS REINE MACHEN , UND EBENSO REIN ERHALTEN ! ... Innen und Außen ... Gott , Uns Selbst und vor allem aber den Kleinsten zu Liebe ...___ OBEN , IN HÖHE , IM HIMMEL ... ist die ENERGIE IMMER REINER , HÖHER UND GOTT - NÄHER , ___So lasst uns also unsere Füße in Gott , im Himmel halten . ____Ja – Kehren wir um ! …. Kehren wir das Oberste zu unterst und das Unterste zu Oberst ! ___Machen wir es genau anders rum , wie allgemein üblich . ___ Ja - Haben wir die Fülle nicht auf dem Boden – IN UNS , sondern dort die Leere , Reinheit und Weisse Klarheit . Und haben wir die Fülle im Oben – IN UNS , auf Herzensebene und in den Himmelreichen , Gefüllt mit Gott , dem Allah – Besten  . ___ Ja - Lasst uns IN UNS im Oben , im Himmel - SEIN und von dort aus Wandeln !  … Ja - Lasst uns Selbst das Licht Sein und ebenso auch Nur dort wandeln , wo Licht gewünscht ist ! ___  Lasst uns voller Freude , Wertschätzung und Dankbarkeit ___in Gottes Barmherzigkeit und Lichtreichem Gnaden – Segen ____die Früchte des Paradies - Garten - Eden hier auf Erden ___genießen ….und unsere Körper damit bestens nähren , - so gut es eben hier / von hier aus möglich ist - , da es eben hier ja doch nur ähnlich ist ; …. und / oder ein Fest am Himmlisch - Königlichen - Tische Gottes feiern .

.  
DAS MAHL EINNEHMEN :

Allein , In Stille oder in Gemeinschaftlichem Austausch und Gespräch ?

„Der Mensch lebt nicht vom Brot allein , sondern von einem jeden Wort , das aus dem Mund Gottes hervorgeht !“ Jesus – Matthäus 4,4

.
IN GOTT
DIE NATÜRLICHE NAHRUNGSAUFNAHME 

Iss unabgelenkt und bleibe auf Liebe , Heilung und Dankbarkeit ausgerichtet d.h. verinnerliche dir den Nutzen , Spüre Heilung und Lobpreise deinen HERRN und Gott ( im Innern oder lauterer ) mit samt denen , die mit Ihm ( und uns ) sind .

Trink und Iss in der Gemeinschaft des Einen Gottes !            

In der Lehre des Christus – Friede sei auf ihm -  , des Einen Gottes , ist es eher so , dass man durchaus  mehr dazu angehalten wird , jede Speise , zumindest voller Achtsamkeit und Dankbarkeit dafür , im Stillen und so auch mehr im „Alleingang“  „ der Reinigung wegen“ einzunehmen ( in Meditation und Kontemplation ) , mit Ausnahme vielleicht am Familientag des Sonntags , also 1× pro Woche , während man durchaus auch einmal dann in Gleichgesinnter Gemeinschaft und in Lauterkeit trinkt und isst , oder zu bestimmten Festtagen . Jesus Christus aber , … und Er leitet ( e ) Seine Jünger auch ebenso wie folgt an : „Die Ernte ist groß , aber es sind wenige Arbeiter . Darum bittet den Herrn der Ernte , dass er Arbeiter in seine Ernte sende ! ||| Geht hin ! Siehe , ich sende euch wie Lämmer mitten unter die Wölfe . ||| Tragt weder Beutel noch Tasche noch Schuhe und grüßt niemand auf dem Weg . ||| Wo ihr aber in ein Haus hineingeht , da sprecht zuerst : Frieden diesem Haus ! |||  Und wenn dort ein Sohn des Friedens ist , so wird euer Friede auf ihm ruhen , wenn aber nicht , so wird er zu euch zurückkehren . ||| In dem selben Haus aber bleibt und esst und trinkt das , was man euch vorsetzt ; denn der Arbeiter ist seines Lohnes wert . Geht nicht aus einem Haus ins andere . |||  Und wenn ihr in eine Stadt kommt und sie euch aufnehmen , da esst , was euch vorgesetzt wird ; ||| und heilt die Kranken , die dort sind , und sagt zu ihnen : Das Reich Gottes ist nahe zu euch herbeigekommen ! |||  Wenn ihr aber in eine Stadt kommt und sie euch nicht aufnehmen , da geht auf ihre Gassen hinaus und sprecht : ||| Auch der Staub , der aus eurer Stadt an uns gehängt hat , streifen wir ab gegen euch ; doch soll ihr wissen , dass das Reich Gottes nahe zu euch herbeigekommen ist ! ||| Ich sage euch aber : Es wird Sodom an jenem Tag erträglicher gehen als dieser Stadt . ||| Lukas ____________ Prophet Muhammad – Der Einzigen Gottes Friede sei auch auf ihm - , lehrt uns , jedes Abendmahl bevorzugt in Gemeinschaft einzunehmen , da es dem Diener / der Dienerin nach Erfüllung des Tages in Gottes Willen , nach den Fasten ein Fest sei , und in Gottes - Gemeinschaft zu essen , nochmals mehr Segen darin liegt . Auch wies / weißt er an , dabei auch nicht unbedingt ruhig zu sein , sondern z.B. Geschichten zu erzählen , und so gemeinsam Gott zu Danken und zu Lobpreisen . _____Entscheide hier also für dich Selbst , was derzeit Besser für dich ist ! ___ Denn Gott scheut auch den Ehrfürchtig und Wahrhaftigen - die Wahrheit nicht . ___ Deshalb sollte man auch nach dem Essen jeder ( wieder ) seines Weges / seinen Aufgaben / dem Gebet ( auch innerhalb der Gottes – Gemeinschaft ) nachgehen ! __Wenn man die Tages / Abendmahls – Zeit also nicht nutzt , um einfach etwas „abschaltend“ mit Sich Selbst allein zu Sein ; …. der kann sich auch gut , während des Essens , und so auch nach dem Essen , zur Verdauung , die Bibel oder den Koran anhören ; oder aber auch Hörbücher zum Thema : Fasten und Lichtnahrung ; denn erinnere dich nochmal ; Gott wird diesen ( Bauch ) früher oder später wegtun . Stärke Dich also auch dessen Hin und Vergiss es nicht ! … Doch genieße auch den Moment , den Gott dir genau Jetzt mit Seiner Barmherzigkeit gegeben hat und gibt . … Tue das , was dir und anderen Hilfreich und Nützlich ist ! ….

.
ES GEHT UM HEILUNG UND HEILIGUNG !

Wir essen also nur so viel wie nötig , sonst essen wir lieber nichts ! 

DIE HEILUNG : Wenn ich auch nicht dafür bin ; so waren doch früher schon während Fastenzeiten die Öl / Fett / Milch und Fleischspeisen nur für die Kranken vorbehalten . Die Allgemeinheit der Menschheit jedoch muss fasten , und bekommt so ja auch meist nichts wirklich herunter , bei einer aufkommenden Krankheit . Doch kennst du dich auch sagen hören : "Wenn ich krank bin , muss ich essen !" ? … Ja , es geht immer um den Ausgleich , die Balance aufrecht zu erhalten .  *Ich erinnere mich an Krankenhausaufenthalte , in denen ich mir nach einer Op nichts sehnlichster wünschte als eine Schale Erdbeeren mit Milch . Die Ärzte suchten dies zu unterbinden , doch meine Mutter brachte es mir "heimlich" . Es war das Beste , was ich mir in dem Moment Selbst geben konnte , und fühlte gleich schon fast wieder Ganz gesund . Denn ja so ist´s : Wer krank ist , der ist nicht in Balance ! Ein jeder schaue also , was er braucht , und wie weit er gehen kann / gehen muss , … sich das zu geben , oder so auch zeitweise von etwas Gutem zu enthalten , ___ um Vollständig Gesund zu werden , um Gott dadurch Näher zu kommen . ___Wir essen also nur so viel wie nötig ist , sonst essen wir lieber nichts ! Sei dir dessen immer Bewusst ! … Ja -  Licht - Nahrung , Das Beständige Innere Licht – Genährt – Sein ist das , was wir in Wahrheit sind und sein wollen ! … Doch Geduld haben auch , müssen wir … auch auf dem Weg …. , Sanft zu uns Selbst sein , und ebenso Vergeben … uns das Benötigte Selbst zu Geben . … Ja , lassen wir los , und vertrauen wir Ganz auf Gott … DIE HEILIGUNG : Denn vielmehr müssen wir in Gottes – Guten – Taten zunehmen ; wie es in der Schrift von Gott , des Apostel Paulus , in Jesus Christus fsai. heisst :  Weiter nun , ihr Brüder ( *das gilt auch für uns Schwestern ) , bitten und ermahnen wir euch in dem Herrn Jesus , dass ihr in dem noch mehr zunehmt , was ihr von uns empfangen habt , nämlich wie ihr wandeln und Gott gefallen sollt . ||| 2 Denn ihr wisst , welche Gebote wir euch gegeben haben im Auftrag des Herrn Jesus . ||| 3 Denn das ist der Wille Gottes , eure Heiligung , dass ihr euch der Unzucht enthaltet ; ||| 4 dass es jeder von euch versteht , sein eigenes Gefäß in Heiligung und Ehrbarkeit in Besitz zu nehmen , ||| 5 nicht mit leidenschaftlicher Begierde wie die Heiden , die Gott nicht kennen ; ||| 6 dass niemand zu weit geht und seinen Bruder in dieser Angelegenheit übervorteilt ; denn der Herr ist ein Rächer für alle diese Dinge , wie wir euch zuvor gesagt und ernstlich bezeugt haben . ||| 7 Denn Gott hat uns nicht zur Unreinheit berufen , sondern zur Heiligung . ||| 8 Deshalb wer dies verwirft , der verwirft nicht Menschen , sondern Gott , der doch seinen Heiligen Geist in uns gegeben hat . ||| _______________________________________________________________JA – UNSER HERZ MUSS WIEDER NEU ZUNEHMEN ! ________________________________________________________________


GEBET - DU Ã
NAHRUNG – SPEISE - SEGNEN

Oh Gott – Dein ist das Lob ! Mögest Du mein Fasten annehmen und mich in die Erfüllung der Bestimmung führen . Oh Gott – Für Dich Allein faste ich , und in Deinem Namen breche ich mein Fasten . Dir gebührt Allah Lobpreis ! Mögest Du mich segnen und das , was Du mir ( für alle ) gegeben hast , ohne Macht noch Kraft von mir ! Dein ist das Lob ! Mögest Du mir ( und der Erde ) Heil schenken , in dem , und durch das , was Du mir gegeben hast ; so ( auch ) über alles Speis und Trank hinaus , die Heiligung ! Mögest Du mich zu einem Licht ( für die Welt ) machen , weil Du mir Nahe bist , und möge Dein Licht in Allem und Allen sein ; welche Du mir gegeben und genommen hast . La illaha illallah – Hu – Mein Genüge bist Du ! Möge Dein Licht , Liebe , Frieden und Barmherzigkeit Ewiglich in mir ruhen und Deiner Gedenken und Gedanken ! Ich kann Dein Lob und deine Großzügigkeit mir gegenüber weder erfassen noch aufzählen . Vergib mir alle meine Sünden ; denn du Bist Der Allvergebende ; der Allwissende ! So vergib mir ; ja - vergib uns ! Amin . Bismillahi – Rahman i – rahim ۞ Im Namen Allahs , des Allerbarmers , des Barmherzigen ! ۞ Malik - ul - Mulk ۞ Allah - Du hast Wahrlich Mittel Mehr als Genug ! ۞ Und Du bist Al - Karîm , der Großzügige ! ۞ Allah – Unser Einziger Herr ! ۞ Gib uns Bestes im Diesseits und Bestes im Jenseits ! ۞ Allah - Segne deine Diener / innen ! ۞ Mit Reiner , Schützender und Würde Bewahrenden Einkleidungsstoffen ۞ und der Fähigkeit Sie Schön zu veredeln . ۞ Allah – Segne Deine Diener / innen ! ۞ Mit ausreichend Reiner Speise , ۞ und lass uns NUR Deinen Namen darüber aussprechen ! ۞ Bismillahi – Rahman - i – rahim ۞ Im Namen Allahs , des Allerbarmers , des Barmherzigen ! ۞ Allaahumma baarik lanaafihi ۞ Oh Allah – Gewähre uns darin Deinen Segen . ۞ Wa‘ at’imnan khayranminhu ۞ Und Speise uns mit Besserem als Diesem ! ۞ Allah – Wenn Du uns mit Wasser , Kokoswasser , Milch , Früchten und Dattel - Brot speist , ۞ Zidnaa minhu ۞ Gib uns mehr davon ! ۞ Subhana kallã humma wa bihamdika ۞ Preis sei Dir , und Lob Sei Dir ! ۞ Wa tabaraka kasmuka ۞ Und geheiligt ist Dein Name ! ۞ Attahiyãtu lillãhi wa s - allawãtu wa – t – tayyibãtu ۞ Alle Guten Gebete und Gute Taten sind an Allah gerichtet ! ۞ As - Salamu alaika – ajjuha – n – nabijju ۞ Friede sei mit Dir oh Prophet ! ۞ Allãhumma salli‘ alla Muhammadin , Isã , Musã , Ibrahim ۞ Oh Allah , Erweise dich den Propheten Muhammad ,۞ Jesus Christus ,  Moses und Abraham gnädig ! ۞ ... ۞ Subhana rabbija – l’adhim ۞ Gepriesen Sei mein Herr , der Erhabene ! ۞ … ۞ Alhamdu lillahil – lathii` at’amanii haathaa ۞ Lob sei Allah , Der mich damit gespeist und versorgt hat ! ۞ Min ghayri hawlin miniiwalaa quwwatin ۞ Ohne Kraft noch Macht von mir ! ۞ Alhamdu lillahi hamdan kathiiran tayyiban mubaarakan fiihi ۞ Alles Lob Gebührt Allah , viel Gutes und Segensreiches Lob ! ۞ Ghayra makfiyyin wa laa muwadda’in ۞ Ohne es zurückzuweisen , noch abzulehnen , ۞ Wa laa mustaghnan’ anbu Rabbanaa ۞ noch für unnötig zu erklären , oh Unser Herr ! ۞ at’ imnan khayranminhu ۞ Speise uns mit Besserem als Diesem ! ۞ Amin ! ۞ Oh Allah , ich bitte Dich bei Deiner Barmherzigkeit , die Alles Umfasst , ۞ dass Du mir Vergibst ! ۞ Oh Allah , gewähre denen , die mich getränkt und gespeist haben , Segen in dem , womit Du Sie versorgt hast ! ۞ Vergib ihnen und sei ihnen Barmherzig . ۞ Allah – Wenn ich eingeladen werde , so werde ich in Zukunft annehmen , wenn ich es vermag ! ۞ Wenn ich jedoch eingeladen werde und gerade Fastend bin , so werde ich beten ! ۞ Oh Allah , Speise denjenigen , der mich speist ! ۞ Und tränke denjenigen , der mich tränkt ! ۞ Mögen alle Fastenden bei ihnen das Fasten brechen , ۞ die Rechtschaffenen dort ihre Speise zu sich nehmen , ۞ und die Engel für Sie beten  ! ۞ AMIN ۞

Erstellt mit Mozello - dem schnellsten Weg zu Ihrer Website.

 . Besucherz�hler Web De