.
ROHKOST IM WINTER ?  

Generell ist erstmal zu sagen , dass man dieses Kälteempfingen , was man anfangs durchaus bei der Umstellung noch haben kann , so später nicht mehr hat . Auch ist es so , dass je weniger Menge wir aufnehmen müssen , und je gereinigter der Darm ist , wir auch weniger kalt bekommen . Es entsteht durch das Licht , das Herz dann Wärme in uns . Und auch wenn unsere Körper und alles an und durch uns , sich eher kühl und sogar kalt anfühlen kann , so ist uns doch dann doch von innen her angenehm Neutral warm . Wer ganz auf Lichtnahrung lebt , kann sich mit etwas Übung im Prinzip nackt in den Schnee setzen und bekommt nicht kalt . Und das lernt man nach und nach auch durch den Rohkost – Reinigungs – Weg , hin zum optimalen Mensch – Seins – Zustand , wie Gott uns einst geschaffen hat . Viele Früchte wirken kühl auf unseren Organismus . Mit Bananen ( diese oder andere Früchte – sogar wasserhaltige Melonen - z.B: auch im Winter auf der Heizung ) , wie auch Datteln , kann uns aber auch schon ganz schön eingeheizt werden . Wer ein gereinigtes System hat , der wird mit etwas Zimt oder ähnlich – wärmendem Gewürz – auch RICHTIG warm bekommen ; und das schon von einer winzigen Menge . ….. Meist hält dies aber ja nur für kurze Zeit an . Aber auch mehr an Menge , also Fully Raw , und so auch ein paar Nüsse , wird uns durch sehr kalte Wintertage hindurch wärmen können . Und natürlich auch ein Heißes Bad / Dusche , ein warmes Wasser ( sonnengewärmt auf der Heizung ) , und natürlich warme Kleidung hilft durch die Kalte Jahreszeit . In keinem Fall sollte bzw. muss man aber im Winter auf die Reine Fruchtbasierte Rohkost – Nahrung verzichten ! Bitte Gott um Seine Herzenswärme ! Auch das funktioniert !     

Erstellt mit Mozello - dem schnellsten Weg zu Ihrer Website.

 . Besucherz�hler Web De