FLÜSSIG - SAFT – KUREN 

mit KOKOSWASSER , entsafteten FRÜCHTEN , GEMÜSEN , SALATEN , KRÄUTERN , GRÄSERN , BLÄTTERN , UND GEWÜRZ / - MEDIZINEN

Sowie bei Anders / Mehr – Bedarf : AKTIVIERTEN SAMEN , SAATEN , KERNEN UND NÜSSEN dazu .

Diese Kur kann also auch zusammen mit der Milch / Joghurt – Mono Kur kombiniert werden .

Ideal zur Ganzheitlichen Läuterung und zum Entgiften dank der Höheren Nährstoffkonzentration & ohne tote Fasern / Ballaststoffe !

25 % , 50 % oder 100% konzentriert 

VIELFÄLTIG , MIT ETWAS AUFWAND

 

Je Flüssiger , je Reinigender !

Wer wirklich in Reinigung gehen will , der muss sich einem ( immer wieder ) längeren Flüssigfasten unterziehen . Daran geht kein Weg vorbei !

Entweder man nimmt sich eine gänzliche Auszeit , inmitten der Natur , mit einem längeren ausschließlichen Wasserfasten ; … oder aber , wer das so Direkt Jetzt nicht kann , und Energie braucht , kann dies auch mit einem einschließlich / ausschließlichen Reinen Kokoswasser – Fasten und / oder eben Hoch – Konzentrierten Säften ohne Fasern / Ballaststoff tun , - und das „ohne großen Nährstoff / Energieverlust“ … , oder aber man zieht wenigstens die Optimale Ernährungsweise konstant vorbereitend dafür durch , mit Nur Früchten + Salaten . JA – Ein Jeder – der es Will , - kann es schaffen !

… Sich von all den Beschwerden „Selbst“ zu Heilen !

Das Saftfasten : Nun also , ob wir nur das und die Menge die wir normalerweise auch essen würden , entsaften ; … oder ob wir uns High – Trinken ! Beim Flüssigfasten geht es darum , den Darm / Kopf zu reinigen , sich Wachheit , Klarheit und Bewusstheit zu gönnen und Sich , den Körper – Geist von all den „Altlasten“ und „Beschwerden“ Hin zu befreien . … Ganzheitlich Effektiver in Taten zu Sein . … Je weniger Grobstofflich unsere Nahrung ist , und je flüssiger und leerer wir „angehoben“ leben , desto besseren Anschluss haben wir an den Geist , das Geistliche . Je lichtvoller und feinstofflicher unsere Nahrung ist , - und Alles ist Nahrung - , desto näher sind wir dem Licht , also Gott . … High Trinken – funktioniert tatsächlich ! ; - und das Ganz ohne Nährstoff oder Energieverlust , denn dieses erhalten wir nun über die stärkere Konzentration , anstatt durch das Anfüllen mit Fasern .  … Wenn es dir also nichts ausmacht , immer Abhängig davon zu sein , so ist das „hoch – konzentrierte“ Entsaften eine „unnatürliche“ Lebensweise , die funktioniert und so auch tatsächlich dauerhaft wirkt . Es ist von jedem , - so auch normal – lebenden Menschen – praktisch immer möglich allein von Flüssigkeiten zu leben . Mind. aber ½ Jahr . Etliche , die den 21 Tage Lichtnahrungsprozess durchlebt haben , diese Besondere Gnade und tiefe Reinigung / Umbau zu erhalten , gehen auch meist nach einer Zeit des Verweilens darin , wieder auf ein paar Flüssigkeiten zurück , … allein wegen des Geschmack – Erlebens . - Wenngleich diese auch nicht mehr so „runter“ gehen können – von jetzt auf gleich zumindest nicht - , den Geschmack ganz so wie „Ein Essender / Eine Essende“ zu erleben . - Auch dass wird man auf dieser Reise „welche bei den Meisten , so ja doch erstmal ins Unbekannte / Ungewisse geschieht “ , durch das Selbst – Erleben / Durchleben mit der Zeit , lernen zu wissen / zu unterscheiden , … so dass es dann auch wirklich eine Bewusste und freibestimmt - erwählte Lebens / Herzensentscheidung ist , - ganz gleich wofür man sich Gott , dem Besten dann betreffend seiner Ernährungsweise Hin entscheidet . … Jemand der die Erkenntnis hat , wird nie mehr zu dem ganz Schlechten , alle Mitschädigenden zurückgehen wollen .  „Liquidarianer“ wie man die Flüssig - Köstler nennt , leben meist mit Wasser , Fruchtsäften , Milch , Tee oder Kleinigkeiten „wie eine Praline“ etc. , oder einem Stückchen Frucht von etwa im Schnitt 500 -600 kcal / Tag . … Wobei es aber auch Tage geben kann , wo man gar nichts , außer den Heiligen Geist der Gewahren Liebe in Sich aufnimmt . Wir sehen , erkennen und wissen es , und haben es vielleicht ja auch selbst erlebt . … Es liegt nur an der Reinheit des Gesamten Systems , in allem ( auf allen Ebenen ) Wahlfreiheit zu erhalten . … Dahin entwickeln also wollen / sollen wir uns ! … So wird alles dann mehr eine Freude , als ein tatsächliches Bedürfnis . … Ich selbst habe längere Zeit ausschließlich so gelebt und kann also davon zeugen . Das Beste ist also ; - ohne Frage - Vollständig Gotthingegeben unter Seinem Willen - , befreit von allem weiteren - externen - außer Gott zu sein , d.h. problemlos auch über längere Zeiträume , Licht - Genährt , Trocken oder allein mit Wasser Vollständig Gesund Genährt zu Sein , und dann ggf. und / oder nur max. dann bei tatsächlich körperlichem Bedarf , gezielt dann - gemäß der optimalen Ernährungsweise - das Richtige zu sich zu nehmen , bzw. nur dann etwas zu sich zu nehmen , wenn Gott will und sich so auch dann in jedem Fall auch zu enthalten , wenn Gott es will . ... :-) So viel zum Thema Self - Care ; - ) ... Ja ... Es ist ein Weiter Weg ... mit vielen Stationen ... ...  Und Ja ; Sorge für dich Selbst in der Sehnsucht Gottes ! Faste , Bete , Gib und nimm Nur Reine Nahrung zu Dir !  - Die Wahrheit ist´s - : Einfache , Rohe Früchte , Blattgrün , leicht - verdauliche Gemüse , - je nachdem – auch aktivierte - Samen , Kerne und Nüsse in Maßen sind die Ideale Nahrung für die Menschen auf Erden . Und all dies kann natürlich auch entsaftet werden . Während des Entsaftens mit einem Entsafter entsteht aber auch immer Oxidation , was wieder leicht "toxisch" wirkt , auch das sollte man wissen . Fakt ist jedoch : Wir alle brauchen Genügend Energie , ob nun mit oder ohne Fasern . Ohne Fasern , brauchen wir nochmals etwas mehr , erhalten jedoch auch ganz einfach durch die Entsagung dessen , dann mehr an Gottes Licht – Elektrizität . Damit , - dem Inneren Aufstieg und Genährt – Sein - , wie ergänzend dazu dem Reinen Höchst – Schwingenden – Natürlichen – Kokoswasser , sowie Lebendig - Lichtvoll – Hoch – Konzentrierten Säften ist das also Möglich ! Und wer es auch so nicht ganz schafft nimmt eben noch ein paar Früchte Pur dazu auf . … Und das ganze so lange , bis das das System wieder vollständig hergestellt ist , so dass es ausschließlich die Energie Gottes und Sein Licht erhält und frei / befreit aufnehmen kann . Ein reines Kokos – Wasser / Flüssigfasten ( und wenn es nur 3 Tage sind ) stellt auch unser Ganzes System auf die Optimale Ernährungsweise ein , bzw. führt zu einer Optimierung indessen . Denn auch unser Magenvolumen verkleinert sich , wodurch wir wieder freiwillig bereit sind , mit etwas weniger Nahrungsaufnahme zufrieden zu sein . Wer so also auch „ein paar Craving – Tage“ hinter sich hat , und sei es nur mit Raw – Gourmet , so macht es auch für diesen Sinn , sich eine ganz enthaltsame Flüssig – Auszeit zu gönnen , sein System wieder zu beruhigen und ins Optimale anzupassen . . Beim Flüssigfasten geht es also darum , genügend Energie und Nährstoffe aus den "guten" Nahrungsmitteln aufzunehmen , als auch ( noch ) zusätzliche Inspiration und Heilungsanregung durch die Nahrungs - Aufnahme  ( die darin enthaltene Gabe ) zu erhalten ; aber gleichzeitig eben die Reinigung und Ausleitung nicht mit "unnötigem" und schwerer Verdauungsarbeit zu belasten . Es geht mehr und mehr um die Befreiung von gutgeglaubten und antrainierten Abhängigkeiten und Hin zur Erkenntnis , dass es nicht die Nahrungsmittel sind , die uns in unser Selbst Nahe Gott führen , sondern diese uns nur in unserer Verlorenheit helfen können , zurück bzw. Hin ins Wahre - Vollkommene - Menschsein zu finden , welches Einzig von Gott Geschaffen , Wohlversorgt und Erhalten wird .  Es geht nicht unbedingt darum , nie mehr Natürliche Nahrungsmittel aufzunehmen , sondern es nicht mehr unbedingt zu müssen und auf Gott Allein zu vertrauen . Und Er ist Seinen Dienern und Dienerinnen gewiss mehr als Barmherzig was die Verkostung von "Früchten" anbelangt . Wir wissen , dass wir in Wahrheit nicht sind , was wir essen ( und wir sind gewiss Höherschwingend als alles Pflanzliche Nahrung es ist ) und doch sind wir eben auch , was wir essen , weil alles uns beeinflusst , vor allem dann , wenn wir es in uns hinein geben !  Wir können also gewiss auch nicht meinen , alles in uns hinein geben zu können ( ohne Schaden , Beeinflussung oder Verlust ) , nur weil wir z.B. als Muslime unsere Geisteshaltung in Gott zu bewahren suchen . ... Oh Wahrlich , alles steht in Allahs Heiligem Buch ! Und Oh Wahrlich , Allah will es uns leicht machen , Er will es uns nicht schwer ! ... Ja , im Himmlischen Paradies , werden wir keinen Kopfschmerz bekommen und uns wird nicht das Bewusstsein schwinden . ... Tun wir also hier , was nötig ist ! Je befreiter wir von all dem sind , was niedriger schwingt als wir selbst ( und Gott erdet uns am besten ) , umso weniger affektiert uns auch unsere Umwelt . Wer feinfühlig und offen durch diese Welt wandelt , der weiß ziemlich genau von was ich hier spreche . ... Durch die Heilphasen hindurch ist dieses jedoch so auch leider nicht wirklich ganz abwendbar oder zu verhindern ! .. .Doch lasst uns ( dann )  nicht dem allem "deckeln" , sondern umkehren , so dass das Licht Allahs unser Schutz - Schild um uns herum wird ! Ablauf : Kokoswasser , Früchte und Gemüsen , Grüner Saft aus Salaten , Kräutern und Blättern , sowie evtl. frische Kräuter , Gewürze und anregende Medizinen dazu . Und dies auch in Kombination mit erdender und ölhaltiger Milch aus Samen , Kernen und Nüssen ergänzt - zur Vollwertig Natürlichen Mahlzeit für Körper , Geist und Seele . Im Prinzip kann man allen Natürlichen Pflanzen nur ihren Saft entziehen , um diese Nährstoffe so in sich aufzunehmen ! Mit frisch gepressten Säften ist es jedoch tatsächlich auch möglich sich "High" zu trinken - vor allem weil man so im Prinzip auch größere und somit höher Konzentriertere Mengen an Nahrung und Drogen - Pflanzenstoffen in sich aufnehmen kann . Doch es reicht auch durchaus aus , gemäß der optimalen Ernährungsweise in Mäßigung weiterzuleben und sich so eine zeitlang oder immer mal wieder dazwischen nur den darin enthaltenen Ballaststoffen zu enthalten . ____Wie viel und wie oft , und auch wie viel Wasser dazu benötigt wird , kommt auf den gewünschten Effekt und das gezielte Vorhaben an . Es ist in erster Linie wichtig , dem Verdauungssystem damit Ruhepausen und Erleichterung zu gönnen , in Ganzheitliche Reinigung zu gehen und sein Bewusstsein zu erweitern ; durch das In Sich Versenkt Sein und Zuhören , wieder besser zu wissen und zu erspüren , was das System im Moment wirklich braucht , um eben perfekt mit Allem Nötigen indes wohlversorgt zu sein und zu funktionieren . Das richtige Werkzeug : Zum Entsaften kann man also seine Zähne und den Mund benutzen , den Saft so aus den Früchten zu ziehen , und den Rest der Erde / dem Kompost zurück geben ; was aber natürlich Stunden über Stunden dauert , wenn man eine größere Menge davon aufnehmen will oder ( noch ) muss . … Oder aber man nutzt dann einen Hochleistungs – Entsafter , wie beispielsweise die Green Star Elite Saftpresse ; welche den Saft richtig auspresst , ohne das zum einen unbedingt Wasser zugefügt werden muss , und zum anderen keine oder nur geringe Oxidation wie beim Mixen entsteht . Es gibt aber sicherlich auch andere gute Mixer , in denen auch nicht einmal die Früchte z.B. ein Apfel klein geschnitten werden muss … Ich denke , das erleichtert die Arbeitszeit  enorm . … Aber auch das Mixen ist für anfangs ok . Danach kann man die Masse einfach nochmal durch ein feinmaschiges Sieb sieben und mit Hilfe eines Löffels den Saft so auspressen . Bei größeren Mengen ist das aber auch schon richtig viel Arbeit , wegen des Kleinschneidens dann , vor allem auch , wenn man nur mit einem Mixstab arbeitet . … Neue Freiwerdende Kraft die man in diesen Zeiten auch gewiss anders investieren kann . Die übrig - bleibenden unverdaulichen Ballaststoffen werden auch Trester genannt .  Wohin mit dem Trester ? Dieser ist wie früher auch schon , gut als Futtermittel für Schafe und Rinder geeignet . Schweine vertragen diesen Trester z.B. nicht , denn sie haben einen für die Obstreste zu empfindlichen Magen . ... Interessant , nicht wahr ? .... Der Großteil des Tresters also wird , so auch bei uns am Besten , landwirtschaftlich als Kompost verwertet . Daraus trockene - "nährstoffleere" Rohkost - Brote ohne Wertigkeit herzustellen , ist vollkommen sinn und nutzlos . Auch das Untermischen unter frische Nahrungsmittel ist wohl nicht sehr logisch ; es sei denn man hätte sonst gar nichts und braucht etwas Widerstand im Körper , um ihn aufrecht zu halten . ... Doch ist das bei dir so ? Kostenpunkt : Hier kommt es natürlich ganz darauf an , wie viel man an Nahrung bedarf und aufnehmen mag . Wer nur das aufnimmt , was er natürlicherweise auch isst , wird keinen Unterschied feststellen . Wer Kokoswasser trinkt und nicht in den Tropen lebt , der kann mit 3 € / pro Liter rechnen . Beim reinen Kokoswasser – Fasten schafft man locker 3 Liter und / oder auch mehr . 3 € pro Liter Saft ist so auch meist der unterste Schnitt , den man zur Herstellung von Säften braucht , eher noch etwas mehr . Säfte aus Melonen sind im Sommer z.B. günstiger und enthalten ja von Natur aus auch schon viel Saft , so auch Orangen . Wer auch viel Gemüsesäfte trinkt , wird auch nochmals etwas Kosten einsparen können . … Und zur Not , kann auch ein Saftfasten mit Biologischen Fertigsäften gemacht werden , dessen Zucker / Energiegehalt zwar doppelt konzentriert ist , wenngleich hier jedoch auch der Reinigungseffekt durch die Erhitzung nicht gleich den Rohköstlichen Frischen Säften angesehen werden kann . Für einen Ersten Einstieg geht aber meiner Erfahrung nach , auch das . 

Erstellt mit Mozello - dem schnellsten Weg zu Ihrer Website.

 . Besucherz�hler Web De