.

4 ZITRUS + FRÜCHTE ( MONO ) + BEEREN 

Starke Reiniger ( Zitrusfrüchte insb. - desinfizierend ) + High Energie Food , Hoch an Wasser , Gute Fasern und natürlicher Zucker / 5-10% Fett & Protein , Vitamine + schützende Antioxidantien

Früchte sind süß , schmackhaft , wachsen nahe dem Himmel und bestehen fast vollständig aus Wasser , 
etwa im ähnlichen Verhältnis wie wir Menschen Selbst im Idealzustand mit bis zu 95 % . 
Sie sind also die Ideale Nahrung für den Menschlichen Körper . 

• 
Früchte sind das Wahre Brot ! 
Früchte sind unsere Natürlich - Himmlische Basis ! 
Die Frucht des Heiligen Geistes der Liebe sicherlich die Beste Frucht ! 

Nimm also täglich frische vollreife - zu Best - Hoch - Wasserkontente - Früchte - vor allem als 1. feste Mahlzeit - zu dir . Einfach Pur als Mono - Meal , Fruchtsalat oder einer Fruchtplatte aus z.B. max 3 verschiedenen sich ergänzenden Früchten oder aber trinke sie als Saft oder ( über Nacht ) eingelegt als erfrischendes Wasser mit etwas Geschmack am Morgen . Zitrusfrüchte ( Saft ) pur , direkt aus der Frucht oder verdünnt bzw. auch eingelegt in Klarem , Frischen Wasser und so auch Beeren und vielleicht auch schon Gurkenscheiben dazu , sind ideal den Tag zu beginnen und vor allem auch dann , wenn du vielleicht gerade auch etwas mehr Fett in deiner Ernährung integrierst . Es ist aber auch eine erfrischende - schmackhafte Ergänzung über deinen süßen Früchten . ... Für diejenigen , die mit Candita , verstopften Geweben etc . zu tun haben ist jedoch schon auch etwas vorsicht mit zu viel "Süß" und "klebriger Stärke" geboten . Wenn du also das Gefühl haben solltest , dass dem bei dir derzeit so ist , so kombiniere die Früchte doch einfach mal mit etwas Zitrus , oder trinke einen Grünen Saft z.B. dazu . Auch etwas Medizin wie Zimt , Pfeffer oder ggf. sogar etwas Salz , Öl darüber könnte dir evtl. auch helfen . Auch gleich im Ganzen kombiniert mit Grün zu einem cremig - Bananigen Smoothie ist eine Möglichkeit . ... Doch in keinem solltest du auf ausreichend Früchte verzichten ! Verstehe : Oft ist es einfach auch so , dass noch zu viel "altes" Fett in deinem Körperzellgewebe oder aber auch in deiner aktuellen Ernährungsweise ( mit Avocados und Öl - Nüssen , Kernen , Saaten , Samen oder sogar Stärke und Glutenkleberhaltige Getreide wie Haferflocken etc. ) zu finden ist , dass du die Früchte sodann einfach nicht optimal verträgst ! Der Blutzucker schießt schnell in die Höhe und man fühlt sodann schnell damit 1. überenergetisiert und 2. fällt der Blutzucker aber auch genauso schnell wieder herab , ... so dass es nur noch weiter , nach mehr von diesen leckeren Zucker - Fett - Kombinationen schreit ! ... Es schmeckt im Mund , ja ... doch im Abgang und deinem Bewussten - Genährt - Sein ? ... Das täuscht - wirklich ! ... Dein Körpersystem braucht tatsächlich nicht mehr ( oder selten mehr ) als in etwa 10% an Fett und Proteinen . Mit Früchten und ggf. Grünzeug ergänzt dazu ( zur Erdung ) , ist das vollkommen ausreichend . ... Vielleicht magst du dich aber auch lieber "Fruchtlos" und ausschließlich - Grün und ketogen also Fett und Protein orientiert mit viel Gemüsen ernähren ... Auch das ist eine Möglichkeit , wenn auch sicher nicht die allerbeste ... Denn die meiste Energie und Klarheit erhälst du Ganz Sicher durch Früchte . 

Früchte gehören also auf jeden Fall hauptsächlich auf deinen Nährplan ! 
 FRISCH und IN BESTER QUALITÄT ! 
Beachte zudem immer , je mono , je reinigender ! Und iss zu Best nie mehr als 1 - 3 , max. 5 Sorten bei einer Mahlzeit . 

Früchte gibt es aber auch Hoch Erhitzt getrocknet , Rohköstlich , Luft bzw. Sonnengetrocknet oder auch Gefroren , bzw. so auch "rohköstlich" Gefriergetrocknet . Man sollte jedoch gut überlegen , ob das wirklich so sinnvoll ist und wann es evtl. sinnvoll sein kann . Zudem ist bei den Trockenfrüchten generell zu sagen , dass so die meisten Früchte nicht einzeln verlesen , gewaschen und sortiert werden , so dass man nie zu 100% um die Reinheits - Qualität beim fertigen Endprodukt weiß ; noch schlimmer , wenn sie zu Pulver etc. vermahlen sind , wie bei den Gewürzen ja auch ; oder aber leider ja auch so dergleichen ungewiss , wenn sie als Rohköstliche Riegel etc . weiterverarbeitet sind . So lecker und einfach und schnell diese zufriedenstellend - sättigend meist ja sind ... Besser ist es , ausreichend Frische Früchte stets zur Verfügung zu haben . ... Entscheide einfach selbst , ob du das so vermagst und das Risiko wirklich eingehen oder in Dingen Reinheit und Qualität besser auf Nr . Sicher gehen willst . Außerdem besteht durch das Waschen und anschließende Trocknen ( oft geschieht es sogar umgekehrt ) die Gefahr von Schimmel , unter der Haut besonders , oder aber auch an der Wurzel . Trockenfrüchte enthalten also immer auch Probiotika , Hefen , Schimmelpilze und so auch übersehene Kleintiere . Das ist vor allem z.B. bei Datteln , Feigen , Aprikosen und Beeren der Fall . Aroma verlieren sie jedoch durch die Trocknung z.B. nicht , sondern bilden leckeren Kristallzucker aus , was sie doppelt so süß macht . Oft werden die Früchte jedoch auch mit billigem z.B. Rapsöl eingekleidet , damit die Früchte nicht aneinander kleben ; und dieses muss so auch leider nicht auf der Verpackung deklariert sein .  Auch ist es leider anscheinend oft so , dass die Bäume / Früchte in Rohkostqualität , welche also nicht mit Chemie bespritzt werden , bei einem ( möglichen ) Pilzbefall mit einer "einfachen" Seifenlauge ( wie sie es nennen ) abgesprüht werden , ... was wohl alles nicht mehr wirklich sehr appetitlich ist ... Ich bin geschockt ! ... Und wissen sollte man unbedingt auch , dass Gefrier und Sprühgetrockneten Früchte - Trocken - Pulvern meist Maltodextrin , also Süßstoff - Zucker beigemischt ist . Wenn du also schon einmal so ein Pulver " mit besonders guter Löslichkeit und hell - leuchtender Farbe" zur Verfügung hattest und süchtig davon geworden bist , dann weißt du jetzt warum ! ... Auch dieses , ... wie immer nicht deklarationspflichtig ! ... Man sollte also wirklich gut , gut überlegen , ob man Fertigprodukte generell benutzen mag ! ... Wer zur Rohkost übergeht , für den kann es anfangs helfen , solche "festeren" Snacks ( mit nur noch etwa 15% Wasseranteil ) zu integrieren ,  anstatt sodann zu übermäßig vielen fettigen Nüssen mit hohem Ballaststoffanteil und längerer Verdauungszeit , bei einer Fruchtbasierten Ernährungsweise zu greifen .  Es ist jedoch keinesfalls für die optimale - reguläre Basis zu empfehlen .

 Welche Früchte etc. ich persönlich in dieser veränderten Form manchmal nutze , bzw. auch schon einmal frisch - Selbst trockne , kann man nun weiter im Text in der Auflistung erfahren . 



ZITRUSFRÜCHTE 

Ob nun ihr Saft morgens zu Best gleich auf Nüchternen Magen mit einem Glas ( heißen , neutralen oder kalten ) Wasser vermischt oder zur Hauptmahlzeit über dem Salat und auch als Muss besonders zu jeder „ Brotigen “ bzw. fetthaltigen Mahlzeit . 

Wir bringen so Frische , Wachheit , Klarheit , Glanz und Festigkeit in unser Leben ! 

Auch reine Trinkkuren mit Zitrusfrüchten wie ( Ananas , Zitronen , Orangen , Limetten , Grapefruit , Kiwi , oder aber auch der Süßeren Clementine … ) auch in Kombination mit Kokoswasser und / oder grünen Säften , stellen unser System auf Reinigung ein ( besonders dann , wenn noch genügend bzw. auch ein zu viel an Fett in uns vorhanden ist , wirken diese sehr effektiv ; sonst kann es auch zu intensiv sein . ... Der 21 Tage Lichtnahrungsprozess wird ebenso mit Orangensaft gemacht , wobei sich jedoch hier schon aufgrund der besseren Magenverträglichkeit die Süße Clementine bzw. sehr süße Zitrus - Sorten am ehesten eignen . Bei den Zitrusfrüchten ist es wichtig sie bei Bedarf dann auch incl. der ätherischen Öle zu sich zu nehmen , d.h. diese direkt ( "durch darauf beißen" ) aus der Frucht zu ziehen , bzw. sie mit der Schale zu entsaften ; oder sie aber auch einfach in Wasser einzulegen . Das Aroma der abgeriebenen Schalen ist vielseitig auch in "schmackhaften" Getränken und Rezepten einsetzbar . 


ANANAS  

ANANAS : Eine wertvolle Frucht für die Gesundheit ! insbesondere ideal und heilend für den Darm – ( als Saft oder mit den groben , gut – durchputzenden „Fischgräten“ – Fasern ) , sehr Enzymreich ( was gerade in den kälteren Breitengraden unabdingbar wichtig ist ) Verdauunsenzym – Bromelanin • anregend wie ein Glas Wein ,  dabei aber kühlend ,  süß und erfrischend • Kalium , Magnesium , Phosphor , Eisen , Kupfer , Mangan , Zink , Jod ,  Vitamin C , Karotin • bekämpft Viren und Bakterien • sehr kalorienarm • stärkt Solarplexus • besonders für Menschen mit zu wenig Magensäure • wirkt fiebersenkend • Passend als „Tropic Flair“ in Currys , zur Süß – Sauren Soße oder in Mexican Styles … auch getrocknet  zum aromatisieren ( wenn auch nicht ganz optimal ) ergibt die Ananas eine zuckrig – erfrischende – Süßigkeit und schmackhafte Zutat .

ORANGE  

süsse clementine

ORANGE + SÜSSE CLEMENTINE : Süß & Saftig ! Einfach Pur , nur den Saft rausziehen , oder im Hochleistungsmixer schaumig mixen . Die Clementine ist aufgrund ihres geringen Säuregehalts auch gut für die Saftphasen während des 21 Tage Lichtnahrungsprozesses geeignet , welcher im Original mit pasteurisiertem empfohlen wird .

ZITRONE 

LIMETTE

GRAPEFRUIT

ZITRONE + LIMETTE + GRAPEFRUIT : Ob ein Mundvoll Erfrischung Pur , morgens im Glas Wasser , besprenkelt über der süßen Frucht oder als medizinischen Saft – Cocktail … Wenn auch nicht ganz optimal , so ist ein Bananen + Limetten – Shake / Cake z.B. schon einmal zu probieren , wenn die Raw – Gourmet – Lust einen packt .

Kiwi 

KIWI : Hoch an Vitamin C , 100 gr Kiwi enthalten 90 gr Vitamin C . • Starkes Antioxidant            • Verdauungsfördernd , verringert Verstopfung • Vitamin E und reich an Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren , verflüssigt das Blut und verbessert daher die Durchblutung • Enzymreich • Ob grün oder gold , Pur Lecker bei Bedarf und optimaler Reife , oder aber auch in der Fruchtbowl in z.B. Veganer Milch mit Beeren .

KUMQUATS 

KUMQUATS  : DAS Vitamin C - Reiche Bonbon für zwischendurch ! ... Schmeckt wie Nimm 2 , wer diese noch kennt ;-) Erfrischend - fruchtig & ätherisch / desinfizierend ...  Für Feinschmecker ... und zum Mund Auffrischen !

 STERNFRUCHT

STERNFRUCHT : … peppt doch jede Bowl auf , ___nicht wahr  ?

PHYSALIS - KAPSTACHELBEERE

PHYSALIS – KAPSTACHELBEERE : Eine Mischung aus Gelber Goji - Beere , Tomate und Zitrus ... Sehr spezial , aber auch sehr lecker ... Nicht immer in Bio - Qualität hier erhältlich , ... doch sicher ein Purer Genuß , bei Verfügbarkeit . ...  nur geringer Zuckergehalt • mit leicht abführender Wirkung • Kapstachelbeeren helfen Giftstoffe aus dem Körper zu beseitigen • sie stärken das Imunsystem • heilen Entzündungen • und helfen gegen Stress

Maracuja

Passionsfrucht

MARACUJA + PASSIONSFRUCHT : Süß + Erfrischend + Sauer … Ob Pur und qrunchy , als Saft – Zutat , zu Papaya , Mango , Birne , Bananen , Pfirsichen , Aprikosen … oder über einer fetten Macadamia – Nuss – Creme … lecker …

BEEREN : 

 Erwähnt als Paradiesfrüchte im Heiligen Koran , und vollgefüllt mit Besonders - Wertvoll - Schützenden - Hohen Antioxidantien welche in der Lage sind , freie Radikale zu binden und uns so zu schützen , und zudem der Frau einen wunderschönen Teint ins Gesicht malen .

Beeren  saisonal - reif und frisch zu verzehren , ist auch hier wieder das Optimale . Beeren lassen sich jedoch auch gut einfrieren für Wassereis - Sorbets , Bananen - Eis und Smoothie - Bowls . Da muss jeder Selbst entscheiden . Auch die wertvolle Acai - Beere aus dem Amazonas gibt es in Packets gefroren z.B. in Rewe , Online oder aber auch als Pulver getrocknet . Stets etwas Beerige - "Farbe" im Haus zu haben , tut jeder Seele gut . ...

ERDBEEREN

ERDBEEREN : Hmmm , … erstmal … Frische Süße vollmundige Erdbeeren Pur oder mit etwas Milch ... Keeps the doctor away ! ... Geht gar nichts mehr ... , machen die mich persönlich , und das von Kindheit an , immer sogleich "wieder" gesund ! :-) ... yummie … Wirksam bei Stoffwechselproblemen • Erdbeeren wirken adstringierend , blutreinigend und harntreibend • ihre wichtigste Heilsubstanz , die Ellagsäure , wirkt bei Krankheiten , die durch entzündliche Prozesse entstehen , wie etwa bei Rheuma , Arthrose , dem chronischen Darmleiden Morbus Crohn , Parkinson und so auch im Endstadium Krebs . • Außerdem schont die Ellagsäure die Bauchspeicheldrüse und senkt den Blutzuckerspiegel . Das schützt vor Diabetes und Übergewicht . • Das Spurenelement Mangan sorgt für die feste Faszien und fördert die Produktion von Melatonin und Dopamin . Damit können wir besser schlafen und haben gute Laune . • Schließlich wirken die Schleim - , Gerbstoffe und ätherischen Öle der Erdbeere wie ein Natur – Antibiotikum und dies kann z.B. : Infekte , Zahnfleischentzündungen und sogar Lippenherpes bekämpfen und besiegen .

BLAUBEEREN

BLAUBEEREN : Gibt eine tolle Farbe unter die Haut • Schönheitsbeere mit Anti – Aging Effekt • starkes Antioxidans • Blaubeeren wirken und hemmen Bakterien , Viren , Parasiten • Gute Wirkung bei Durchfall und bei Entzündungen im Mundbereich • effektiv bei Nervenleiden • niedrigeres Risiko an Parkinson und Alzheimer zu erkranken • hebt die Stimmung • verbessert die Sehleistung besonders nachts • Anti – Krebs Mittel , so also auch insbesondere allem , was dem vorangeht  • Auch hier wieder einfach die Blaubeeren - Pur , mit Banane oder auch Avocado und insbesondere Hanfsamen - Milch sehr lecker ...

ACAI – BEERE 

 ACAI – BEERE : die dunkel - violette , nicht gerade süße Beauty – Beere der Kohlpalme aus dem Amazonas in Brasilien , wirkst als Schlankmacher , Abführmittel und mit Anti – Aging Effekt • stärkend für das Imunssystem • die Fettverbrennung in den Muskeln wird angeregt • bringt dem Skelett und den Zähnen Stabilität • Schutz gegen Nervenschädigungen • bei Konzentrationsschwäche • sehr hohe Antioxidantien  • Omega Fettsäuren ähnlich wie in Olivenöl • Aufrechterhaltung der Darmflora , wegen der darin enthaltenen gesunden Ballaststoffe • also sehr gut für die Verdauung • gegen Krebs und zu deren Vorbeugung • Die Beeren aus Südamerika halten sich nach der Ernte nur etwa 36 Stunden frisch , so dass man sie dort auch nur als Gefrorene Beeren findet . Wer sie ohne Guarana + extra Zucker haben will , sollte einfach mal nachfragen , … oft kann man so auch wirklich nur die reinen Frucht – Beeren erhalten  . Auch sind die Acai – Beeren  weltweit über Amazon erhältlich oder es gibt sie so z.B.  auch im Rewe – Markt ; man kann sie aber auch als rohköstlich - bzw. gefriergetrocknetes Pulver oder Presslinge in Bio - Rohkostqualität online beziehen , oder auch als Saft ; damit man nicht auf diese wertvolle Beere verzichten muss . Das Pulver von Govinda z.B. ist Rohköstlich und zu empfehlen . Man sollte immer zuvor bei den Herstellern anfragen , ob dem Pulver Maltodextrin beigemischt ist , da dies so nicht deklarationspflichtig ist . Ist das Pulver hell-leuchtend in der Farbe und fein - löslich ist dem definitiv so . Die frisch - eingefrorene Variante ist vorzuziehen , doch auch die Pulvervariante zum Bananenshake ist für Geschmack und insbesondere Wirkung nutzvoll .

WALDBEEREN – BROMBEEREN , HIMBEEREN , HOLUNDER , WACHHOLDERBEEREN , STACHELBEEREN , HEIDELBEEREN ...

• Alle Beeren haben einen hohen Gehalt an Vitaminen , Mineralien und Antioxidantien • sie alle wirken antiviral , antioxidativ , entzündungshemmend und blutdruckregulierend … und yummie sind sie auch ….. zu Best direkt frisch aus dem Garten …. 

GRANATÄPFEL

GRANATÄPFEL : Erwähnt als Paradiesfrucht im Heiligen Koran „ Esst Granatäpfel , denn kein einziger der Fruchtsamen wird im Magen landen , ohne dass er vierzig Nächte das Herz erleuchtet und den Teufel in die Flucht schlägt .“ das sagt uns Prophet Muhammad sas . hierzu . • Letzithinquelle • Elagsäure • Hohe Antioxidantien ___ Eine Königs / Königinnen - Krone mit funkelnd - rotem Rubin - Inhalt ! ... Besonders aber auch ist meines Erachtens Granatapfelsaft empfehlenswert 

HARITAKI 

HARITAKI : Bis zu 300 % mehr Sauerstoff im Blut ; zur Ausleitung , wirkt leicht abführend , alles was nicht losgelassen werden kann ; wird man so loslassen . Nimm es jeden Tag morgens auf nüchternen Magen . Haritaki bedeutet im Sanskrit ; „ der , der aus Gottes Haus stammt “ , und es wird gesagt , dass er durch ein Tröpfchen Gottesnektar ( Amrita ) , der auf die Erde fiel , entstand . Haritaki bildet die Grundlage für Triphala ( = aus drei Früchten bestehend ) . Haritaki wird als so nahrhaft und nützlich wie Muttermilch bezeichnet . Wirkweisen :   Verjüngungsmittel / Nerventonikum / Anit-Stess-Mittel   revitalisiert und regeneriert – Vitalisierung viele Körperfunktionen • bis zu  300 % erhöhter Sauerstoff-Gehalt im Blut , dadurch mehr Energie , verbesserte Konzentration & Gedächnisleistung  • mehr Sauerstoff im Körpergewebe , verhindert und heilt so " die - All - Krankheiten "  • erholt & ausgeruht am Morgen – weniger Schlafbedarf & und trotzdem fit  • reinigt den Magen-Darm-Trakt , verbessert die Darmflora , • reduziert Blähungen und unterstützt die Leber- & Milzfunktion  • positive Wirkung bei Bluthochdruck , Diabetes & Herzerkrankungen  • wirkt heilend auf alle Geschwüre , Aphten  • nährt Gehirn & Nerven / kräftigt Stimme & Sehkraft  • bessert Organsenkungen & übermäßige Absonderung ( Auswurf , Schweiss u.a. )  • vermindert angesammeltes Vata & harmonisiert die drei Doshas ( s. Ayurveda ) • Blutreiniger – unterstützt den Körper auf natürliche Weise beim Abbau von belastenden Stoffen und Fetten  • fördert das spirituelle Wachstum – spiritueller “ Reiniger ”

MAULBEEREN

 MAULBEEREN : … Ob nun Schwarz , Rot oder Weisse Maulbeeren , Maulbeeren wirken Blutzucker senkend und entwässernd . Sie sind voller guter Vitaminen , Antioxidantien + Mineralien und anderen Pflanzenstoffen , … und sie schmecken vor allem richtig gut . Getrocknete Maulbeeren , wie auch Gojibeeren sind zudem eine sehr gute Proteinquelle , wenngleich die Reinheit darin nicht gewährleistet ist .

ZUCKERÄRMERE FRUCHTSORTEN - STEINOBST :  

PFIRSICHE

PFIRSICHE : Hmmm… Ob nun normaler Pfirsich , Plattpfirsich oder weisser Pfirsich • Pfirsiche sind Süß bis leicht säuerlich , saftig und Zuckerarm  

Aprikosen 

APRIKOSEN : Süß , Samtig und wohltuend – reinigend für den Darm . Gut fürs Herz .

NEKTARINEN

NEKTARINEN : Saftig , Süß ( leicht sauer ) , Vollmundig bei richtiger Reife . Pfirsiche , Nektarinen , Pflaumen ; Sie alle schützen die Zellen und sind recht zuckerarm , so dass sie auch bei Candita , Parasiten etc. . … gegessen werden können .

Zwetschgen und PFLAUMEN

ZWETSCHGEN UND PFLAUMEN : Heilmittel gegen Verstopfung , wirkt als natürliches Abführmittel • gut bei sämtlichen Darmbeschwerden • Pur ,  … für den Rohkostkuchen ,  als Marmelade z.B. mit etwas Zimt ( je nach Sorte frisch oder auch leicht angetrocknet ) ... Lecker geschält und in Saison , wenn sie richtig süß sind . 

„ACHTE STETS AUF DIE BESTEN FRÜCHTE IN SAISON , LASS JEDOCH DIE BESONDERS WERTVOLLEN IN IHRER ZUSAMMENSETZUNG AUCH NICHT AUS !“ 

GUTE VERDAUUNGSFASERN + Kalorien :

MELONEN 

MELONEN : Erwähnt als Paradiesfrucht im Heiligen Koran , welche auch Prophet Muhammad sas. genossen hat . • Melonen ( alle Sorten – Zucker – Frucht – Gemüsen ) reinigen Leber und Darm und sind hier besonders wohltuend . •  Die perfekt – stärkende und Kraft – Spendende Mischung aus süßem Wasser ( im optimalen Verhältnis von über 95 % )  und guten Fasern . • Melonen sättigen und bringen jede Menge Energie • die Wassermelone vor allem füllt besonders den Wasservorrat auf , wirkt erdend ,  ideal zum Fastenbrechen , und ist am zuckerärmsten , so dass sie sich auch während der Aufnahme von etwas mehr Fett / Avocado z.B. , wie auch für Candita – Patienten ( bzw. allle mit Gewebskrankheiten … ) eignet . Wassermelone insbesondere sollte auch unbedingt allein und nicht kombiniert genossen werden . ---- Beachte hierzu auch nochmal die Melonensorten und ihre verschiedenen Effekte wie bei der Melonen – Kur  angegeben , welche hier bei uns ideal im Sommer geeignet ist . 

PAPAYA

PAPAYA : Ja , … weine  , weine …  ….  das fehlt hier definitiv . Deutschland ist halt schwarz , rot , gold . … Von Oranger – Süße keine Spur . … Sooo Lecker und so wohltuend für Verdauungstrakt und Gemüt ! ... Vor allem die Golden Papaya . ... Hmmm , Ausgeglichen , süß , rund und angenehm leicht zu verdauen . ... Auch lecker , mit etwas Meersalz darüber , … oder auch mit etwas Limette , Maracuja oder ähnlichem . Raw – Gourmet und Spielerisch auch als Rohköstlicher Lachsersatz , wer diesen leider schon einmal probiert hat und kennt , und ihn in Konsistenz noch durchaus mag … ;  ... Leider ist die Papaya z.B. in Deutschland jedoch nicht wirklich so zu erhalten . Im Bio oder Supermarkt finden sich , wenn überhaupt meist nur die kleineren mehr bitteren , unreiferen Sorten ; und von Bioqualität kann oft eben leider auch nicht ausgegangen werden . Für Grünen - Thai - Salat ist eine Unreife ja möglicherweise ( wenn auch nicht optimal ) noch ok , ISS NUR REIFE FRÜCHTE ! ; doch wer wirklich Wasserhaltigen Geschmack , Reife und Fruchtige - Süße will , hat hier leider nur die Möglichkeit die große Brasilianische meistens in ausgewählten Fruchtläden zum Stückpreis von bis zu 15 € zu finden , oder aber auch in Onlineshops zu 10€/kg Preis . Zu ähnlichen Preisen finden sich dort dann auch weitere  frische reife Bio Tropenfrüchte aus Thailand , Sri Lanka etc. welche frisch geerntet , direkt vom Baum , innerhalb von 5 Tagen zu dir nach Hause geliefert werden  . Ideal ist natürlich , wer eine Heil - Kur für sich bzw. Besseres , Gesünderes Leben einplant , gleich ganz in die Tropen aufzubrechen und sie sodann auch wirklich reichlich und täglich zur Frucht - Mono - Basis zu essen . Antioxidantien , Vitamin C und Bioflavonoide • sehr Enzymreich , für die Verdauung und die Immunabwehr • Mineralien , wie Kalzium und Magnesium • bei geschwächter Leber • alkalisch , wirkt einer zellschädigenden Übersäuerung entgegen • sehr angenehme Konsistenz und leicht verdaulich • gegen Würmer und Parasiten wirkt nicht nur das Fruchtfleisch , sondern so sollen auch ein paar der pfefferartigen Samen - Kerne dazu zu essen , diese Wirkung noch intensivieren können . • Wirksam zur Krebstherapie . 

 MANGO 

MANGO : Gut fürs Herz • vollmundig , rund und süß • hilft der Leber __Mmmmmh Delicious Nam Doc Mai ... So vollkommener Geschmack ! ... Doch es gibt tatsächlich über 1000 verschiedene Mangosorten ... sie sind vor allem Orange bis gelblich und ihr Fleisch ist Smoothie und füllend , aber dennoch sehr reinigend ! ... Auch passt sie ideal mit Banane und je nachdem auch Grünzeug in Kombination , z.B. mittags als Smoothie – Bowl / Eis ,  sowie auch mit Tomate und/ oder Äpfeln … z.B. am Abend als Füllung für die Tomaten / oder als Cremige Suppe , auch mit etwas Avocado .  Zusammen mit Kokos - Milch u.a. oder Joghurt hilft es je nach Sorte auch die Säure auszugleichen . Mangos sind hier in unseren Breitengraden jedoch nur mit etwas Glück zu bekommen , was Reife und das Preis / Qualitäts – Verhältnis anbelangt ; … doch so meist sicher nicht überall täglich zu finden . Da die Mango aber so wertvoll und quasi unverzichtbar in der Fruchtbasierten Ernährungsweise ist , macht es durchaus Sinn diese täglich gefroren zu beziehen . Hier hat man dann auch tatsächlich voll – reife – süße – durchaus schmackhafte Qualität . … Da kommt schon richtig Tropenfeeling / Erinnerungen auf . J …500gr. Sind hier etwa zum Preis von 2 – 2,50 € zu erhalten , was auch noch verhältnismäßig zur einzelnen Frucht günstig ist . Es lohnt sich also wirklich , diese ( auch in Nicht – Bio – Qualität ) täglich in z.B. der Smoothie – Eis - Bowl oder am Abend mit Tomate zu integrieren .

APFEL

APFEL • von süß bis säuerlich , rund und leicht mehlig oder saftig und fest • reinigt Körper und Blut • enthält Vitamin B / C und Mineralien • Nüchtern gegessen sorgt er für Stärke • Nach dem Essen als Zwischenmahlzeit für bessere Verdauung . • Vollkommen Erdend ( vor allem die roten Sorten ) Äpfel sind sehr gut reinigend , Einzeln – Pur – als frischen Kompott – im Innern – mit oder ohne Schale ; als Fully – Frucht – Mono – Mahlzeit ; als Saft – Pur ( bei größerer Menge gemischt mit mind. 50%/50% Wasser )  , und so auch ergänzt mit Karotte oder auch mit Fruchtgemüsen , allem Grünblattzeugs und Kräutern , sowie ggf. Ingwer , Kurkuma … Etwas mehr säuerliche , nicht ganz Süße Äpfelsorten können auch gut in Verbindung mit etwas mehr Fett z.B. am Abend gegessen werden und sind wegen der benötigten Verdauungsenzyme hier in Deutschland natürlich , ähnlich wie die saisonalen Birnen und Beeren , sowie das Steinobst im Sommer , für uns unverzichtbar . … Einfach mal ein paar Scheiben zum Trocknen hinzulegen , kann auch mal eine Abwechslung sein . ... Und auch wegen der darin leichten Stärke ( wer jedoch im Gewebe noch krank ist , bei dem kann es auch bei übermäßigem Konsum noch zu viel an Stärke sein ) , lassen sich auch gut Apfelcracker , runde Brot – Bällchen oder Ganzes Brot daraus herstellen ( z.B. aus dem Safttrester ; oder auch z.B. in Kombination mit Leinsamen / Buchweizen etc. ... ( wer das so noch vermag – wenngleich es auch Hydriert – nicht ganz - Optimal – Heilsam dann ist ) . Ein Re – New und die Einhaltung der Optimalen Ernährungsweise ist dem Kranken unbedingt zu empfehlen ! Wer weiche Apfelsorten vor allem als volle Rohkost – Frucht – Mahlzeit essen möchte , dabei aber nicht von jedem Apfel auch die Ballaststoffe in der Schale mitessen möchte ( kann diese auch einfach im Kühlschrank aufbewahren ( bis zu 2 – 3 Tagen max. ) und sich dann einen großen Saft zur Reinigung und Verdauungsanregung und Aktivierung daraus herstellen . 

AM BESTEN IST ES FÜR UNS , - DIE GABE ,  VERDAUUNG UND VERSTOFFWECHSLUNG - ,

DIE FRUCHT VOLLKOMMEN WIE SIE IST , ZU VERZEHREN ( mit Ausnahme unverdaulichen Teilen , wie Samen und sehr grobem )

Leider sind jedoch in Deutschland z.B. aber ja keine sehr weichen , süß – Saftig – Reifen Früchte wie in den Tropen ja alle Früchte sind , verfügbar , außer im Sommer die Birnen , Trauben und Melonen vielleicht . Selbst Beeren und alles Steinobst hat ja säuerliches mit drin . Saftige Papaya , Mangos , wirklich Saftige Ananas und alles Süße Tropenfrüchte , wie auch junges Kokosfleisch , jedoch fehlt vollkommen . Deshalb muss man sich hier so z.B. dann auch schon mal arrangieren mit etlichen weichen Äpfeln , auch ohne Schale dann . 

Jonagold : 

Jonagold : gelblicher Apfel - sehr süß , erinnert an Birne mit etwas Banane - wenig Säure , viel Saft ! Einfach - Pur zu genießen - oder auch „Rezeptich“ z.B. mit Banane an hellem Gurken / Eisbergsalat , - auch evtl. etwas Sellerie / Lauch zum Abschmecken  passt , … bei Bedarf etwas Kokosöl / Salz / Weisser Pfeffer . 

Granny Smith : 

Granny Smith : Sehr knackiger – säurehaltiger – grüner Apfel , der ideal sich zu etwas Fett auch ergänzt , oder herzhaft z.B. mit Gurke und Sellerie

Golden Delicious : 

Golden Deliciouserst hellgrün , dann Gelb und eben ganz Golden – Himmlisch - Delicious ! Einfach - Pur zu genießen ! Hat einen einzigartigen Apfelgeschmack mit seinen süßen Aromen , der auch leicht an Anis erinnern kann .

Elster : 

Elster : bissfest , knackig und saftig 

Royal Gala : 

Royal Gala : der Kinderapfel , fest und angenehm rotbackig süß

Pinova : 

Pinova : Die Südtiroler Apfelsorte schmeckt nach Orangen und Bananen . Der Pinova ist ein sehr aromatischer Apfel mit feinem Fruchtfleisch und knackiger Textur.

Johnatan : 

Johnatan : Der Geschmack ist fein süßsäuerlich , aromatisch , das hellgelbe Fruchtfleisch ist fest und saftig . 

Pink Lady : 

Pink Lady : Die Schale des Pink Lady ist dünn und glatt und – wie der Name schon sagt – zu circa zwei Dritteln von strahlendem Pink-Rot überzogen . Das feste und saftige Fruchtfleisch ist süß und zeigt Aromen von Waldbeere , Vanille und Lychee . Darum wird dieser Apfel häufig auch „Paradiesapfel“ genannt ; … kommt so jedoch in den Heiligen Schriften nicht vor . … Diese Apfelsorte habe ich in Bio – Qualität hier jedoch noch nie gefunden . 

Braeburn : 

Braeburn : Braeburn ist ein mittelgroßer Apfel , dessen Fruchtfleisch besonders fest und dadurch knackig ist . Im Geschmack zeichnet er sich durch ein süß-herbes Aroma mit wenig Säure aus , was den Apfel in Deutschland sehr beliebt macht .

TRAUBEN

TRAUBEN : Erwähnt als Paradiesfrucht im Heiligen Koran und auch in der BibelEnergiequelle • reinigen und erneuern das Blut • wirken abführend • für den Teint • Vitamin C , Phosphor ... Einfach Pur , als vollständige Fully Raw Mono Mahlzeit , …. oder aber auch besonders ohne Kerne und geschält sind sie toll :-) … manche schwören auch auf einen Heilnutzen durch die aufgespaltenen bitteren Traubenkerne ( z.B. durch Zermahlen oder Vitamix ) . Davon kann ich jedoch aufgrund ihrer ebenso hohen Toxizität nicht zeugen und dies so auch nicht anempfehlen .  KEEP IT CLEAN ! UND DANN HALTE DICH MIT EINFACHEN REIFEN FRÜCHTEN CLEAN ! Eingelegtes getrocknetes sehr süßes Rosinenwasser schmeckt und wirkt auch zur Aufrechterhaltung der konstanten Reinheit und Reinigung . ..

 FEIGEN

FEIGEN : Im Heiligen Koran als Paradiesfrucht erwähnt und daher auch von Prophet Muhammad sas. selbst gegessen und empfohlen - • die Körner binden Wasser im Darm und wirken abführend • medizinisch werden sie auch eingesetzt bei sexuellen oder nervösen Störungen • Feigen sollten zu Best nur Frisch gegessen werden , da sie in getrockneter Form oft ungenügende und unreine Qualität aufweisen . Wer jedoch nicht darauf verzichten mag , sollte wirklich jede vor dem Verzehr genau unter die Lupe nehmen , um den negativen – unerwünschten Effekt so gering wie möglich zu halten .

BIRNEN

BIRNEN : Reif , Süß und Saftig ...  zum R-ein-beißen ... Einfach Delicious ... Muss man mehr sagen ? ...  natürliche Antioxidantien • senkt Bluthochdruck • verringert die Gefahr von Gefäßerkrankungen • hoher Kaliumgehalt zur Gefäßerweiterung • hilft beim Abnehmen • wirkt entwässernd • „Was für den normalen Mensch gut zur Entwässerung ist , nutzt dem Lichtvollen Mensch zur Wässerung !“ ● Das Vitamin C hilft vor allem bei der Synthese von neuem Gewebe in verschiedenen Organen und Zellstrukturen • nur etwa 40 Kalorien pro Frucht • bessere Durchblutung und Regulierung der roten Blutkörperchen • Schützt das Herz • hält die Knochen stark und ist gut für Haut , Haare und Augen ___ Sommerbirne Williams Christ : Goldgelb , Süß und besonders Saftig - *Mono-Meal - siehe Bild ___ Birne Alexander Lucas : Hellgrüne Birne mit orangefarbigen Bäckchen und mildem Geschmack 

QUITTE

QUITTEN : „ Euch sei der Verzehr der Quitte anempfohlen , denn sie verleiht dem Herzen Glanz und beseitigt die Schwere und die Dunkelheit der Brust .“ Prophet Muhammad ___ Das geht natürlich nur , wenn man sie auch in reiner und reifer Qualität erhält . … Die Quitte soll zudem das Herz stärken und ängstlichen Menschen Mut verleihen . Und außerdem die Sehkraft und Auffassungsgabe verbessern . • Sehr Vitamin und Mineralienreich … Ich habe die Quitte noch nie frisch gegessen ... :-) ... leider scheint sie auch in Bio - Qualität frisch hier nicht erhältlich , es sei denn man hat sie vielleicht selbst im Garten . … Wer also einen Garten mit Quitten  hat , darf es mir gerne einmal mitteilen ! J

BANANEN

BANANEN : Als Paradiesfrucht im Heiligen Koran erwähnt ; Die Banane , enthält viel Kalium , Magnesium , Eisen , Kalzium und Kupfer . Bananen , von denen es auch sehr viele und unterschiedlich schmackhafte Sorten gibt , haben eine leicht - mittlere - cremige Konsistenz und beruhigen die Schleimhäute , wozu sie sich auch gut nach einer z.B. reinen Wasserfastenkur und einer im Anschluss entsprechend langsamen Aufbauphase mit erst höher Wasserhaltigen Früchten zu  dann mehr kalorienreicheren Früchten mit stärker sättigendem Effekt , wie es bei der Banane ist , eignen , um damit den Darm und Körper bei Bedarf  so auch wieder an festere - zu verdauende Nahrung wie z.B. Salate ( und Gemüse , Nüsse ) etc. zu gewöhnen .  Wisse : Alle sehr Wasserhaltigen Früchte sind auch Näher am Wasser ! … D.h. sie verführen dich dann auch nicht wieder so schnell zu deinem früheren Weg – des Brotes – also z.B. den Nüssen . Bananen sind sehr konzentriert und in sich kompakter , - eine wunderbare Kalorienquelle - , und sollten dennoch– in optimaler Form der Ernährungsweise – nicht als große Mono – Mahlzeit am Tag gegessen werden . …  Ich bin keine Befürworterin , 20 oder 30 Bananen am Tag zu essen ! Bis zu max. 10 Stück , in 2 Abschnitten verteilt ist aber durchaus ok und so auch kostensparend bei der ausschließlich Fruchtbasierten Ernährungsweise . … Geh Täglich Voll Hydriert !Höher als mit Bananen und Datteln ! Dennoch sind Bananen ( + Datteln für Extra Süße ) durchaus aber schon auch geeignet , um für eine Weile ausschließlich mit ihnen zu fasten ( insbesondere auch in Verbindung z.B. mit Grünen Säften , oder als Smoothies ) , um all die alten  Ablagerungen und Rückstände etc. zu beseitigen , da sie ebenso in der Lage sind , die Schadstoffe etc. zu binden und durch ihre abführende Wirkung diese u.a. dann auch nach unten und raus zu befördern . Bei Durchfall empfiehlt es sich alle 3 Stunden / und bei Verstopfung jede Stunde 3 Bananen zu essen . Die Banane ist gelb , also durchaus stärkend für die Persönlichkeit und das Gemüt ( auch gerade bei Depression ) oder eben aber auch förderlich für das Ego  , bzw. können sie dann z.B. mit einer Banana – Island – Kur auch aus einer „Essens-Ego“ – Phase raus helfen , die Tore für die Fruchtbasierte – Ernährungsweise dauerhaft Hin zu öffnen . „Jede Einzelne Frucht ist Einzigartig ! … In Konsistenz , In Farbe , Im erstem Geschmack , wie auch im Zweiten – Die Gabe !“  Bananen sollten in der Rohkost - Ernährung (  vor allem anfangs zur Umstellung ) stets zu genüge in allen Reifegraden im Haus sein ; so dass immer reife Bananen zur Verfügung stehen . Bananen reifen in der Regel gut nach und sind dann hier richtig süß und reif , wenn sie ein paar Punkte auf der Schale haben . Je reifer die Banane also ist , desto süßer ( zuckerhaltiger ) wird sie und der klebrige - stärkehaltige Teil in ihr , baut sich durch diesen Reifeprozess ab . Reife Bananen lassen sich auch gut für z.B. Smoothies oder Eis im Kühlschrank lagern ( dadurch werden sie richtig schön dick cremig , und eine leckere Smoothie – Konsistenz kann so auch mit einem normalen Mixstab erreicht werden ) , oder aber kann man sie auch prima einfrieren , …. weshalb man keine Panik bekommen muss , wenn man sicherheitshalber mehr einkauft , und dann doch nicht alle schafft . ____Worauf man jedoch - wegen der besseren Verdauung - achten sollte , ist die Banane möglichst getrennt von Fett zu essen , bzw. eben auch nur so viel Fett , wie an der regulären Basis ja generell nur optimal ist . D.h. in etwa prozentual gesehen 10% , bzw. max. 1 El Öl am Abend zur letzten Mahlzeit vor dem mind. 16h fasten . …  D.h. Zucker , weder zu Best mit Ölhaltiger Nussbutter ( welche ja so schon eine Zucker + Öl – Bombe ist – hauptsächlich die Nüsse jedoch nicht mit Zuckerhaltigen Früchten ,  wegen der unterschiedlichen Verdauungszeiten ) , und so auch nicht unbedingt mit der fettreichen Avocado - Frucht zusammen ( ... auch wenn dies in der Allgemeinwelt und so auch dieser Nachgeahmt zur Kompensation in der Rohkost - Gourmet - Küche so getan wird ... und auch wirklich Lecker ist , gerade z.B. auch in Roh - Gourmet - Torten und Kuchen . ) ... Doch man fühlt einfach beim Verzehr so meist nicht ganz optimal , es „triggert“ uns an , und stört definitiv die Reinigung bzw. Vollständige Reinerhaltung ..  Banane , Datteln und Avocado ( und auch Trockenfrüchte ) sind so die kalorienreichen "Stopfer" , die auch ein zu viel an Wasser ( z.B. am Abend ) einem mal nehmen können und gut sättigen . ____ In der Kosmetik eignet sich die Banane auch gut als Haarkur und das innere der Schale kann sowohl zur natürlichen Zahnaufhellung oder aber auch als glänzende Schuhcreme benutzt werden . ________Bananen - Vielfalt und Varieté leider nur aus den Tropen , ... hier ideal Einfach Pur , als Smoothie , Fruchtbowl , Bananen - Eis , "teigige" Bananen - Dattel / ( Apfel ) - Zimtschnecken ( s. Bild ) , sowie Kuchen und Torten...

DATTELN

DATTELN : Im Heiligen Koran als Paradiesfrucht erwähnt und nach dem Propheten Muhammad sas. , der Selbst eine Dattelpalme im Paradies haben soll , soll man gleich morgens 7 Datteln essen . Es bietet sich hier durchaus auch an , wer auf Fasern morgens bzw. über Tag noch verzichten möchte , z.B. diese 7 Datteln auf etwa 0,7 l oder 1l in Form von Dattel - Wasser zu trinken . Es wirkt zudem ähnlich wie auch das rein - sterile Kokoswasser , - abführend - , was die Darmtätigkeit anregt und der richtigen Entleerung bzw. dem Stuhlgang morgens hilfreich ist . Datteln sind das "Brot" der Wüste ( Palme ) und werden auch "Finger des Lichts" genannt . Sie sind sehr kalorienreich , hoch an Zucker mit etwa 6 gr bei einer Dattel , mit vielen guten Verdauungsfasern . Frische Datteln ( es gibt ja nicht wirklich  Frische – Datten , denn alle Datteln trocknen immer sogleich in der heißen Wüstensonne ) sind wegen des Hohen Zuckergehalts , aber vor allem wegen der dichten Konzentration ( auch „frische“ Datteln haben eine Dichte Konzentration ) , den Getrockneten - welche dann auch nur noch etwa einen Wassergehalt von etwa 20% aufweisen - zu bevorzugen . Getrocknete Datteln sollten deshalb , wenn überhaupt genommen , dann auch nach Möglichkeit bestenfalls erst eingeweicht werden , und auch mit reichlich Wasser dazu eingenommen werden . Auch sind Datteln ob nun „frisch“ oder getrocknet , erst auf Reinheit ( Kleine Tierchen ) hin zu untersuchen .  Datteln bringen sehr schnell Energie und sind allgemein sehr Erdend und Nahrhaft . Leider führt jedoch der rasche Blutzuckeranstieg und anschließend - nochmalig ebenso schnelle Abstieg dazu ( weil die Dattel eben auch sehr erdend wirkt ) , dass man einmal damit angefangen , möglicherweise nicht mehr so gut aufhören kann , mehr davon zu essen . Oder aber es ist genau anders herum , dass man einfach gar nicht so viel davon aufnehmen kann , weil sie eben so dicht konzentriert ( "sticki" ) ist . Da sie , wie allgemein von den Früchten bekannt , eher wenig Wasser enthalten und sehr Hoch konzentriert sind in der Konsistenz ( und man Unmengen an Flüssigkeiten extra dazu Bedarf ) , würde ich persönlich , auch die Dattel nicht als Grundnahrungsmittel empfehlen ; es sei denn man lebt in der Wüste , oder gerade da , wo sie eben auch hauptsächlich zur Verfügung stehen .  Oder aber man lebt so sehr gemäßigt , dass man täglich nicht mehr als eine Handvoll davon aufnehmen muss , und im eigentlichen Sinne Lichtgenährt ist , und so auch sonst keine Nährstoffe braucht . ... Bei den meisten jedoch , sollte es also damit wohl eher bei der Gourmet - Verkostung , der "Nougat - Schokolade" bleiben , oder eben auch für ein Dattel - Wasser z.B. am Morgen oder einfach zum Süßen , bzw. für die Extra Portion Süüß verwendet werden . ... , Hierzu gibt es etliche leckere verschiedene Dattel - Sorten , ... hmmm Karamellig , Schokoladig , hell , dunkel , saftig , fest . ... ... und so ersetzen sie auch in der Rohkost - Lebensweise die Schokolade oder sie wird als Süßungsmittel in z.B. Smoothies etc. eingesetzt , oder wenn es einfach ein Mehr an Süße bedarf .

„WIR RENNEN AN GOTTES LICHT , LIEBE UND ZUCKER - ENERGIE !“

Wer jedoch auf der Basis Früchte lebt , braucht nicht noch extra , meist erhitzte oder getrocknete Süßungsmittel ! 

SÜSSUNGSMITTEL - SIRUPE UND ZUCKER

Früchte , wie auch bspw. Zuckerrohr ( frisch als Saft z.B. ist als Frucht zu bezeichnen und absolut Rohköstlich und in der optimalen Ernährungsweise geeignet ) ,

Agavendicksaft , Reis – Kleie – Sirup , Ahornsirup , Birkenzucker - Xilitol , Zuckerrübensirup , Kokosblütenzucker , Rohrohrzucker , Trockenfrüchte … jedoch sollten max. einmal ergänzend genommen werden . Nur zur Freude , nicht an einer regulären Basis ! "Honig" ist heilend , doch ein zu viel davon macht krank oder hält krank ! Die Klebrigkeit kann lösen , aber auch Schlechtes im Wahrsten Sinne des Wortes verkleben ! Etwas davon ist also , - zum richtigen Zeitpunkt genossen - wer damit leben kann , dass kein Zucker oder Sirup wirkliche Rohkostqualität haben kann , absolut ok und versüßt das Leben . Wer jedoch mit dem Maßhalten damit ( noch ) keine Selbstbeherrschung erlangt hat , der sollte diese Dinge erstmal vom Speiseplan vollständig streichen , oder aber evtl. nur auf z.B. Xilitol übergehen , der als einziges nicht klebt oder evtl. auch noch Kokosblütenzucker .  Man sollte also , wenn überhaupt diese nur sehr wenig , gezielt und in Maßen konsumieren .  Produkte in angebotener Rohkostqualität wie Agavendicksaft u.a. sind stets nach Möglichkeit zu bevorzugen ! 

XILITOL  - BIrkenzucker 

Früchte , wie auch bspw. Zuckerrohr ( frisch als Saft z.B. ist als Frucht zu bezeichnen und absolut Rohköstlich und in der optimalen Ernährungsweise geeignet ) ,

Agavendicksaft , Reis – Kleie – Sirup , Ahornsirup , Birkenzucker - Xilitol , Zuckerrübensirup , Kokosblütenzucker , Rohrohrzucker , Trockenfrüchte … jedoch sollten max. einmal ergänzend genommen werden . Nur zur Freude , nicht an einer regulären Basis ! "Honig" ist heilend , doch ein zu viel davon macht krank oder hält krank ! Die Klebrigkeit kann lösen , aber auch Schlechtes im Wahrsten Sinne des Wortes verkleben ! Etwas davon ist also , - zum richtigen Zeitpunkt genossen - wer damit leben kann , dass kein Zucker oder Sirup wirkliche Rohkostqualität haben kann , absolut ok und versüßt das Leben . Wer jedoch mit dem Maßhalten damit ( noch ) keine Selbstbeherrschung erlangt hat , der sollte diese Dinge erstmal vom Speiseplan vollständig streichen , oder aber evtl. nur auf z.B. Xilitol übergehen , der als einziges nicht klebt oder evtl. auch noch Kokosblütenzucker .  Man sollte also , wenn überhaupt diese nur sehr wenig , gezielt und in Maßen konsumieren .  Produkte in angebotener Rohkostqualität wie Agavendicksaft u.a. sind stets nach Möglichkeit zu bevorzugen ! 

STEVIA – Süßungsmittel

Erstellt mit Mozello - dem schnellsten Weg zu Ihrer Website.

 . Besucherz�hler Web De