DER / DIE NICHT 100% ig GESUNDE – WEISSE – GOTTHINLEBENDE – EMPATH / IN 

UND DAS AUFSAUGEN DER UMGEBUNG

                        Die Erwachten Empathischen Fähigkeiten :                     

Alles wirkt auf uns ! Alles wirkt miteinander ! Wir fühlen im Eins - Sein Verbunden ! Nun ist es so ... Je reiner wir werden , und je näher wir indes Gott kommen , uns ins Licht - Genährt - Sein Hin - Auf zu bewegen , je offener , empfangsbereiter und ebenso emphatischer werden wir . Können wir uns dann jedoch im Aufeinandertreffen mit sehr irdischen oder dunklen Energien ( durch Menschen , Geisterwesen und Umgebung - sei dies geistig oder körperlicher Art ) noch nicht immer 100% in unserem gerade erst Neuen - Rein - Erwachten - Selbst ( in dieser Anhöhe von der aus das Licht - Genährt - Sein Einzig  funktioniert ) halten , oder sind wir gar darin Selbst noch angeschlagen und „krank“ , und nicht wieder 100% ig hergestellt ; so können sich dann quasi „berührt“ tatsächlich auch "scheinbare Mangelzustände" einstellen - und ja , dass auch auf Papier bzw. nachweisbar in einem Bluttest . Die Heilung geht dann auch nur viel schleppender voran , als wenn wir frei von diesen Energien zur Selbstheilung uns in der Verbindung Gottes in der Natur aufhalten würden . Der Cloud an dieser Sache jedoch ist , dass es eben in Wahrheit nur " scheinbare Mangelzustände" sind , die sich sofort auch wieder auflösen , sobald wir uns von dieser Energie befreien bzw. von ihr / ihnen befreit sind . Denn so verrückt es klingt , IN WAHRHEIT , IN REINER GANZHEITLICHKEIT , wir sind ja Vollkommen Gesund ! Genau Jetzt , in diesem Moment ! … Wir müssen nur den Zugang erst einmal wieder finden , uns da einzugewöhnen und dann auch diesen Zustand Aufrechthalten und Leben ! … Ganz harmlos und unproblematisch ist diese Sache jedoch auch nicht , da es sich genau so gut auch ; - dann wenn man sich eben nicht ganz von all diesen Negativen Einflüssen befreit oder befreien kann - , tatsächlich auch " ins irdisch - menschlich - Reale " hinein festsetzen und manifestieren kann . ... Und wir wissen es , dass diese manifestierte „Scheinsymptome und Krankheiten“ , dann bis mit in den Tod führen können . Wir bekommen solange alles „das Selbe“ ab , mögen WIR uns auch noch so sehr allem Gesunden , wie der Gesundheit in Gott bemühen ; solange wir nicht „erhoben – frei und unberührt“ davon Geschützt sind . Sind wir es , so könnte uns im Prinzip nicht einmal mehr Gift oder Feuer etwas anhaben“ … doch hierzu ist es auch ein weiter , Gott – Vollkommen – Hingegebener Weg ! _________

Als Empath / in spürt man die Energie u.a. von anderen . Im negativen Fall können wir also um mal eine bessere Veranschaulichung dessen aufzeigen , z.B. plötzlich Krankheitssymptome an uns feststellen , wie z.B. Magnesiummangel durch Wadenkrämpfe oder eine dicke Schilddrüse bemerken , oder man kann sich  plötzlich total toxisch und ohne Konzentrationsfähigkeit fühlen , oder irgendwie zu Boden gedrückt werden , kaum mehr laufen zu können , kriechende Würmer im Darm zu spüren , einer extremen Müdigkeit zu verfallen , Schlechte Gedanken hören etc , Gerüche verstärkt wahrnehmen oder eben auch , das Spiegelbild "hässlicher/kranker" ( so viel zur Selbstliebe ) in sich erkennen . … Im Positiven Sinn , hat man als Empath / in aber auch schnelleren Zugang zum Heiligen Geist , wie auch der Geistigen Welt , … also zu Gott , den Propheten und Engeln … als aber auch wiederum all den Negativen Geistwesen , was aber auch wieder einen Positiven Effekt hat , weil wir all dies so auch ganz bewusst dann , zu unterscheiden lernen und wissen . Auch hat das Empath – Sein oder die Empathischen Fähigkeiten , auch sein Positives , weil man ganz einfach in den Gegenüber einfühlen kann . … Denn : Wir müssen zwar uns Selbst behalten , aber wir sollen und wollen uns doch auch verbinden und ebenso einander helfen . … Und das bekommt besonders sodann auch den Kleinsten zu Gute .  „Niemand der Eins – Wird mit jemandem anderen , wird Ganz nur Sich Selbst , aus Sich Selbst heraus leben können , es sei denn Er ist Nur Verbunden mit Gott ; denn er wird sich zum Herzen Hin mit diesem / diesen allen vermischen .“ So also : Wir wollen uns also auf Gott beziehen , einander zu Helfen , richtig !? Nun ist es so , dass all dies „Negative“ kein Problem ist , wenn wir diesen so Hinauf zu Gott helfen ( sie befreien , heilen , ihnen den Weg eröffnen , weisen ) können ; denn ihr Problem und Zustand überträgt sich ja deutlich auf uns , so dass wir als Hingegebene Gläubige , die den Weg kennen und in Gott – Wandelnd Gewahr – Gegenüber leben , dies sodann auch tatsächlich tun können . Dies geht jedoch nur , wenn 1. wir fest in Gott ( Seinem Licht , Geist und Kraft ) verankert sind , in Demütiger - Selbstsicherheit und Gottergebenheit und 2. wenn diese auch interessiert sind und sich so auch von Gott durch uns helfen lassen wollen . Vor allem aber dürfen wir uns 3. darin aber auch nicht Selbst aufgeben ( in Selbst-Auf-Opferung o. Selbst-Übergabe an Gott ) ; z.B. wenn wir im Verweilen darin über längere Zeit vergessen wer wir eigentlich sind und uns dann auch nicht mehr finden können . … Und wer es erlebt oder erlebt hat , wird erkennen und wissen , von was ich hier rede ; denn Gottes Kraft kann einen ziemlich komplett umhauen ; so dass wir nur noch wissen ; dass wir nichts wissen . Auch kann es gerade in „familiären“ Beziehungen so sein , dass man so „ohne Verständnis und Erkenntnis“ niedergedrückt und grundlos beleidigt wird , dass man je nach dem , wie lange man dem ausgesetzt ist , in tiefe Depression , Selbstwertmangel und Minderwertigkeitskomplexe hinabfallen kann , … aus dem dann nur schwer wieder rauszufinden ist . Wenn es also wirklich so ist , dass man aus welchen Gründen auch immer nicht von dort weiterziehen kann , … so müssten wir und darin tatsächlich "anpassen" , die Balance zu halten , in „die Liebe“ mit allem kommen , … Ganz so fest Gottverankert wie in den Kindheitstagen , und noch besser so , als hätten wir uns niemals erst darin von Gott entfernt . … Was ja gar nicht unbedingt immer so leicht ist , vor allem , wenn man ja selbst gerade durch eine „krankheitsphase“ geht , oder sich eben noch auf dieser zehrenden Zwischenstation befindet . … Wie auch immer : Es gilt also auch für uns darin , uns entsprechend parallel dazu Selbst irgendwie wohlversorgt zu halten , und dies dann notwendiger / möglicherweise auch mit allen Vitaminen etc. extern über die Nahrung ; wenn wir es anders nicht schaffen , und diese Menschen und Umgebung nicht verlassen wollen , diese uns " auch nur in Gedanken" vielleicht auch nicht verlassen wollen oder aus welchem Grund auch immer ( z.B. auch aus Kostengründen ) jetzt so noch nicht können ; bevor wir uns z.B.: möglicherweise Selbst noch weiter durch den Weg der Reinigung , des längeren Fastens und Entsagung bereiter machen , dadurch all diesem Gott fester Verankert zu Sein und all diesem „Unberührter“ zu werden . Denn es ist wie Gott uns deutlich in Seinem Buche mahnt : Wollt ihr den Menschen Aufrichtigkeit ( Güte ) gebieten und euch Selbst vergessen , wo ihr doch die Schrift lest , habt ihr denn keinen Verstand ?“ Ja , wir müssen uns Selbst wohlversorgen , an dem Punkt wo wir Jetzt sind . Und ja , dazu  müssen wir erstmal zum Wahren Selbst aufsteigen durch Fasten , Entsagung , Rückzug , der Aufnahme ausschließlich Reiner Nahrung und dem Gebet , damit das Selbst Fest Verankert , Frei und „unberührt“ aller Negativität in den Welten , so auch stets „unberührt“ bleibt . In Dienstbarkeit , inmitten der Welt , so also auch mit den Menschen , in Beziehungen , zur Erfüllung , …. unserer bestimmten Aufgabe , .. Lebenszwecks und Lebenssinns Hier auf Erden . Es liegt also in jedem Fall an uns , als Empath / in , Bewusst in dieser Sache zu sein , entsprechende Entscheidungen zum Wohle aller zu treffen !  … Und von dort wegzuziehen , wo man uns nicht haben will , … und dann auch ebenso den Staub von den Schuhen abzuschütteln . Ja - wir sind ALLE von Gott aufgefordert  so zu helfen , wie uns geholfen worden ist und wird . Wir sind alle aufgefordert , erst uns Selbst und dann anderen zu helfen , wie uns geholfen wurd´ und wird . Jeder tut und gibt also , von dem was er hat , und wie er kann . … Und entwickelt sich weiter in die Richtige Richtung , durch , in und mit Gott . 

Erstellt mit Mozello - dem schnellsten Weg zu Ihrer Website.

 . Besucherz�hler Web De