.

DIE LIEBE GOTTES 

UNSER EINZIGES LEBENSELIXIER 

in den Elementen der Natur 

7 LICHT ( = GOTT ) , 6 ENERGIE , 5 WASSER , 4 LUFT , 3 FEUER UND 2 ERDE , 

SOWIE 1 ÄTHERISCHEM - RAUM

Doch wie nehmen wir diese Bestmöglich in uns auf , sie alle - ohne Belastung - IN UNS in Ausgleich zu bringen , 

mit guten - Gottwohlgefälligen Taten ?

∆ Reinigung - Das Wahre Yoga - Meditation

Praxishandbuch

Ein Vorwort aus dem Essener Friedensevangelium nach Johannes : 

Prophet Jesus sas. spricht über den Weg der Inneren Reinigung , dem Fasten , den Wasser - Einläufen , der Luft / Atmung , dem Sungazing / Sonnenschauen , wie der Lebendigen - Veganen - Rohkost - Pflanzennahrung ( mit Ausnahme von "halal" Milch und Honig "freier und gesunder Tiere aus z.B. eigener Haltung ) und der Mäßigkeit , dem Gebet und der An - Näherung und Lebendigen Beziehung zu Gott und der Natur , alles lebendigen Geschöpfs und indes allem , der richtigen Verhaltensweisen .

DIE ENGEL DER MUTTER

DIE ABSICHT 

Und viele Kranke und Verstümmelte kamen zu Jesus und fragten ihn : » Wenn du alles weißt , so sage uns , warum haben wir unter diesen schmerzhaften Plagen zu leiden ? Warum sind wir nicht wie andere Menschen ? Meister , heile uns , auf dass auch wir stark zu sein vermögen und nicht länger unser Elend erdulden müssen . Wir wissen , dass du in dir die Kraft hast , alle Krankheiten zu heilen . Befreie uns von Satan und von all seinen großen Peinigungen . Meister, erbarme dich unser ! «

Und Jesus antwortete : » Selig seid ihr , dass ihr nach Wahrheit hungert ; denn ich werde auch sättigen mit dem Brote der Weisheit . Selig seid ihr , dass ihr anklopfet ; denn ich werde euch das Tor des Lebens öffnen . Selig seid ihr , dass ihr euch von Satans Macht befreien wollt ; denn ich werde euch ins Reich der Engel unserer Mutter führen , in das die Satansmächte nicht einzudringen vermögen . «

Und sie fragten ihn voll Verwunderung : » Wo ist unsere Mutter , und welches sind ihre Engel ? Und wo ist ihr Reich ?« » Eure Mutter ist in euch , und ihr seid in ihr . Sie gebar euch ; sie schenkte euch das Leben . Sie gab euch euren Leib , und zu ihr wird er eines Tages wieder zurückkehren . Selig seid ihr , wenn ihr sie und ihr Reich erkennen lernt wenn ihr eurer Mutter Engel empfangt und ihre Gesetze erfüllt . Wahrlich , ich sage euch , wer diese Dinge tut , wird niemals krank werden . Denn die Macht unserer Mutter steht über allem . Und sie zerstört Satan und sein Reich und regiert über alle eure Leiber und über alles , was da lebt .

Das Blut , das in uns rinnt , ist geboren aus dem Blute unserer Erdenmutter . Ihr Blut fällt aus den Wolken , springt aus dem Schoße der Erde , singt in den Bächen der Berge , strömt weit in den Flüssen der Ebenen , schläft in den Seen , tobt gewaltig in den Stürmen der Meere .

Die Luft , die wir atmen , kommt aus dem Atem unserer Erdenmutter . Ihr Atem ist das Blau in den Höhen der Himmel ; er rauscht um die Gipfel der Berge , raunt in den Blättern des Waldes , wogt über die Kornfelder , schlummert in tiefen Tälern , sengt heiß in der Wüste .

Die Härte unserer Knochen ist geboren aus den Knochen unserer Erdenmutter , aus Felsen und Steinen . Nackt stehen sie gegen den Himmel auf den Gipfeln der Berge ; wie Riesen schlafen sie an den Bergeshängen ; wie Götzenbilder sind sie in die Wüste gesetzt und ruhen verborgen in den Tiefen der Erde .

Die Zartheit unseres Fleisches ist geboren aus dem Fleische unserer Erdenmutter . Ihr Fleisch wächst gelb und rot in den Früchten der Bäume und ernährt uns aus den Furchen der Felder .

Unsere Eingeweide sind geboren aus den Eingeweiden unserer Erdenmutter und liegen verborgen vor unseren Augen , wie die unsichtbaren Tiefen der Erde .

Das Licht unserer Augen , das Gehör unserer Ohren , beide sind geboren aus den Farben und Klängen unserer Erdenmutter , die uns überall umhegen , wie die Wellen des Meeres einen Fisch , wie die wirbelnde Luft einen Vogel .

Wahrlich , ich sage euch , der Mensch ist das Kind der Erdenmutter , und von ihr bekam er seinen gesamten Leib , gleich wie der Leib des Kindleins aus dem Leibe seiner Mutter geboren wird . Wahrlich , ich sage euch , ihr seid eins mit der Erdenmutter ; sie ist in euch , und ihr seid in ihr . Aus ihr seid ihr geboren , in ihr lebt ihr , und zu ihr werdet ihr wieder zurückkehren . Haltet daher ihre Gesetze ; denn niemand kann lange leben , noch glücklich werden , es sei denn , er ehre seine Mutter und befolge ihre Gebote . Denn ihr Atem ist euer Atem , ihr Blut euer Blut , ihr Knochenbau euer Knochenbau , ihr Fleisch euer Fleisch , ihr Eingeweide euer Eingeweide , ihre Augen und ihre Ohren sind eure Augen und eure Ohren .

Wahrlich ich sage euch , solltet ihr auch nur eines all dieser Gesetze nicht halten , solltet ihr auch nur einem von all diesen Gliedern eures Leibes ein Leid zufügen , so bleibt ihr euren qualvollen Krankheiten ausgeliefert , und da wird Heulen und Zähneklappern sein . Ich sage euch , so ihr den Gesetzen eurer Mutter nicht folgt , könnt ihr in keiner Art dem Tode entrinnen . Doch wer sich an die Gesetze seiner Mutter schmiegt , an den schmiegt sich auch seine Mutter . Sie wird alle seine Leiden heilen , und er wird nie mehr krank werden . Sie gibt ihm ein langes Leben und schützt ihn vor allen Qualen , vor Feuer , vor Wasser , vor dem Biß der Giftschlange . Denn eure Mutter gebar euch , und sie erhält das Leben in euch . Sie hat euch euren Leib gegeben , und sie kann ihn wieder heilen . Selig ist , wer seine Mutter liebt und ruhig an ihrem Busen liegt . Denn eure Mutter liebt euch , selbst dann noch , wenn ihr euch von ihr abgewendet habt . Um wieviel mehr wird sie euch lieben , wenn ihr euch ihr wieder zuwendet ! Wahrlich , ich sage euch , sehr groß ist ihre Liebe , größer als die höchsten Berge , tiefer als die tiefsten Meere . Und wer seine Mutter liebt , der wird sie nie verlassen . Wie eine Henne ihre Kücklein beschützt , wie die Löwin ihre Jungen , wie die Mutter ihr neugeborenes Kindlein , so beschützt die Erdenmutter das Menschenkind vor allen Gefahren und Übeln . 

Die Tücken Satans 

Denn wahrlich , ich sage euch , unzählige Übel und Gefahren lauern auf die Menschenkinder . Beelzebub , der Fürst aller Teufel , die Quelle allen Übels , lauert im Leben aller Menschenkinder . Er ist der Tod , der Herr aller Plagen , und in gefälligem Kleide versucht und verlockt er die Menschenkinder . Reichtümer verspricht er , und Macht und herrliche Paläste , und Kleider aus Gold und Silber , und Mengen von Gesinde . Er verspricht Ruhm und Herrlichkeit , Hurerei und Sinnenlust , Schwelgerei und Völlerei , liederliches Leben und Faulheit und müßige Tage . Und jeden verlockt er da , wo sein Herz am leichtesten nachgibt . Und an dem Tage , da die Menschenkinder bereits Sklaven all dieser Nichtigkeiten und Greuel geworden sind , entreißt er , als Zahlung für seine Leistungen , den Menschenkindern alles , was die Erdenmutter ihnen in solchem Überfluß gegeben hat . Er nimmt ihnen den Atem , ihr Blut , ihre Knochen , ihr Fleisch , ihre Eingeweiden , ihre Augen und ihre Ohren . Und der Atem des Menschenkindes wird kurz und stickig , schmerzhaft und voller Gestank , wie der Atem unreiner Tiere . Und sein Blut wird dick und stinkig , wie das Wasser der Sümpfe ; es gerinnt zu Klumpen und wird schwarz wie die Nacht des Todes . Und seine Knochen werden hart und knorrig , sie schmelzen im Innern weg und brechen entzwei , wie ein Stein sich von einem Felsen löst . Und sein Fleisch wird fett und wässerig , es fault und modert , mit Schorf und Furunkeln , die ein Greuel sind . Und seine Eingeweide füllen sich mit abscheulichem Schmutz , mit schlammigen Strömen der Fäulnis , und Heere von scheußlichen Würmern haben dort ihre Wohnung . Und seine Augen werden matt , bis finstere Nacht sie eingehüllt , und seine Ohren werden stumm , wie das Schweigen des Grabes . Und zuletzt wird das irrende Menschenkind auch sein Leben verlieren . Denn es hielt die Gesetze seiner Mutter nicht und reihte Sünde an Sünde . Daher werden ihm nun alle Gaben der Erdenmutter genommen : Atem , Blut , Knochen , Fleisch , Eingeweide , Augen und Ohren , und nach allem andern das Leben selber , mit dem die Erdenmutter seinen Leib gekrönt hatte .

Reue und Umkehr 

Doch wenn das irrende Menschenkind seine Sünden bereut und sich von ihnen befreit und wieder zu seiner Erdenmutter zurückkehrt ; und wenn es seiner Erdenmutter Gesetze erfüllt und sich Satans Kräften entwindet , seinen Versuchungen widersteht , dann empfängt die Erdenmutter ihr verirrtes Kind von neuem mit Liebe und sendet ihm ihre Engel , damit sie ihm dienen . Wahrlich , ich sage euch , wenn das Menschenkind dem Satan , der in ihm wohnt , widersteht und seinen Willen nicht mehr befolgt , in gleicher Stunde finden sich die Engel der Mutter dort ein , um dem Menschenkinde mit all ihrer Macht zu dienen und es aus Satans Gewalt zu befreien .

Denn niemand kann zwei Herren dienen . Entweder dient er Beelzebub und seinen Teufeln , oder er dient unserer Erdenmutter und ihren Engeln . Entweder dient er dem Tode , oder er dient dem Leben . Wahrlich , ich sage euch , selig ist , wer die Gesetze des Lebens erfüllt und nicht auf den Pfaden des Todes wandelt . Denn in ihm werden die Kräfte des Lebens mächtig wachsen , und er wird den Leiden des Todes entgehen .«

WEISHEIT UND WISSEN 

Das umgekehrte Neu - Erwachte - Leben Im Heiligen Geist - Verankert 

Und alle , die um ihn versammelt waren , lauschten seinen Worten mit Verwunderung ; denn sein Wort war voller Kraft , und er lehrte ganz anders als die Priester und Schriftgelehrten .

Und obschon die Sonne untergegangen war , kehrten sie nicht zu ihren Häusern zurück . Sie saßen rund um Jesus und fragten ihn : »Meister , welches sind die Gesetze des Lebens ? Weile länger bei uns und lehre uns . Wir möchten deinen Worten lauschen , damit wir geheilt und rechtschaffen werden .«

Und Jesus setzte sich in ihre Mitte und sagte : » Wahrlich , ich sage euch , keiner kann glücklich werden , es sei denn , er erfülle das Gesetz . «

Und die andern antworteten : » Wir alle erfüllen die Gesetze Moses , unseres Gesetzgebers , wie sie in unseren heiligen Schriften geschrieben stehen .«

Und Jesus antwortete : »Sucht das Gesetz nicht in euren heiligen Schriften ; denn das Leben ist das Gesetz , die Schrift jedoch ist tot . ( Sie wird erst lebendig , verständlich und nützlich durch das was IN EUCH erweckt und Wach sein muss - Der Heilige Geist )  Wahrlich , ich sage euch , Moses empfing seine Gesetze von Gott nicht schriftlich , sondern durch das lebende Wort . Das Gesetz ist lebendiges Wort des lebendigen Gottes an lebendige Propheten für lebendige Menschen . In allem , was da lebt , steht das Gesetz geschrieben . Ihr findet es im Gras , im Baum , im Fluß , in den Bergen , in den Vögeln des Himmels , in den Fischen des Meeres ; doch vor allem sucht es in euch selber . Denn wahrlich , ich sage euch , alles , was lebt , ist näher bei Gott als die Schrift , die ohne Leben ist . Gott schuf das Leben und alles , was da lebt , damit sie durch das ewig lebendige Wort dem Menschen die Gesetze der wahrhaften Gottheit lehren . Gott schrieb die Gesetze nicht in die Seiten der Bücher , sondern in euer Herz und in euren Geist . Sie sind in eurem Atem , eurem Blut , euren Knochen , in eurem Fleisch , euren Eingeweiden , euren Augen , euren Ohren , und in jedem winzigen Teilchen eures Leibes . Sie sind allgegenwärtig in der Luft , im Wasser , in der Erde , in den Pflanzen , in den Sonnenstrahlen , in den Tiefen und in den Höhen . Sie alle reden zu euch , damit ihr das Wort und den Willen der lebendigen Gottheit verstehet . Doch ihr schließt eure Augen , damit ihr nicht sehet , und ihr schließt eure Ohren , damit ihr nicht höret . Wahrlich , ich sage euch , die heilige Schrift ist Menschenwerk ; doch das Leben und alle seine Heerscharen sind das Werk unseres Gottes . Warum hört ihr nicht auf die Worte Gottes , die in seinen Werken geschrieben stehen ? Und warum studiert ihr die toten Schriften , die das Werk von Menschenhänden sind ?«

» Wie können wir Gottes Gesetze lesen , wenn nicht in den heiligen Schriften ? Wo stehen sie geschrieben ? Lies sie uns vor von dort , wo du sie siehst ; denn wir kennen nichts anderes als die Schriften , die wir von unsern Vätern geerbt haben . Sage uns die Gesetze , Und Jesus setzte sich in ihre Mitte und sagte : » Wahrlich , ich sage euch , keiner kann glücklich werden , es sei denn , er erfülle das Gesetz . «

Und die andern antworteten : » Wir alle erfüllen die Gesetze Moses , unseres Gesetzgebers , wie sie in unseren heiligen Schriften geschrieben stehen . «

Die Innere Einkehr 

Und Jesus antwortete : » Sucht das Gesetz nicht in euren heiligen Schriften ; denn das Leben ist das Gesetz , die Schrift jedoch ist tot . Wahrlich , ich sage euch , Moses empfing seine Gesetze von Gott nicht schriftlich , sondern durch das lebende Wort . Das Gesetz ist lebendiges Wort des lebendigen Gottes an lebendige Propheten für lebendige Menschen . In allem , was da lebt , steht das Gesetz geschrieben . Ihr findet es im Gras , im Baum , im Fluß , in den Bergen , in den Vögeln des Himmels , in den Fischen des Meeres ; doch vor allem sucht es in euch selber . Denn wahrlich , ich sage euch , alles , was lebt , ist näher bei Gott als die Schrift , die ohne Leben ist . Gott schuf das Leben und alles , was da lebt , damit sie durch das ewig lebendige Wort dem Menschen die Gesetze der wahrhaften Gottheit lehren . Gott schrieb die Gesetze nicht in die Seiten der Bücher , sondern in euer Herz und in euren Geist . Sie sind in eurem Atem , eurem Blut , euren Knochen , in eurem Fleisch , euren Eingeweiden , euren Augen , euren Ohren , und in jedem winzigen Teilchen eures Leibes . Sie sind allgegenwärtig in der Luft , im Wasser , in der Erde , in den Pflanzen , in den Sonnenstrahlen , in den Tiefen und in den Höhen . Sie alle reden zu euch , damit ihr das Wort und den Willen der lebendigen Gottheit verstehet . Doch ihr schließt eure Augen , damit ihr nicht sehet , und ihr schließt eure Ohren , damit ihr nicht höret . Wahrlich , ich sage euch , die heilige Schrift ist Menschenwerk ; doch das Leben und alle seine Heerscharen sind das Werk unseres Gottes . Warum hört ihr nicht auf die Worte Gottes , die in seinen Werken geschrieben stehen ? Und warum studiert ihr die toten Schriften , die das Werk von Menschenhänden sind ? «

Von der Dunkelheit ins Licht 

von Tat , Tatenlosigkeit und Erfüllung

Die Wiederherstellung und Bewahrung unseres Tempels 

von Körper , Geist und Seele 

» Wie können wir Gottes Gesetze lesen , wenn nicht in den heiligen Schriften ? Wo stehen sie geschrieben ? Lies sie uns vor von dort , wo du sie siehst ; denn wir kennen nichts anderes als die Schriften , die wir von unsern Vätern geerbt haben . Sage uns die Gesetze , von denen du sprichst , damit wir sie hören und sie uns heilen und rechtfertigen mögen . « Jesus sagte : » Ihr verstehet die Worte Lebens nicht , weil ihr im Tode wandelt . Das Dunkel trübt eure Augen , und eure Ohren sind mit Taubheit geschlagen . Denn ich sage euch , es nützt euch nichts , wenn ihr eifrig über tote Schriften brütet , während ihr durch eure Taten den verneint , der euch diese Schriften gegeben hat . Wahrlich , ich sage euch , Gott und seine Gesetze sind nicht in euren Taten . Sie sind nicht in Schlemmerei und Völlerei , noch in liederlichem Leben oder lüsternem Tun , noch in der Gier nach Reichtum oder im Hassen eurer Feinde . Alle diese Dinge sind ferne vom wahren Gott und von seinen Engeln . Sie kommen aus dem Reich der Finsternis und vom Herrn aller Übel . Und alle diese Dinge tragt ihr in euch selber und das Wort und die Kraft Gottes können nicht in euch eintreten , weil alle eure Übel und Greuel in eurem Leibe und in eurem Geiste wohnen . Wollt ihr , daß das Wort und die Kraft des lebenden Gottes in euch strömen mögen , so beschmutzt und schändet weder euren Leib noch euren Geist ; denn der Leib ist der Tempel des Geistes , und der Geist ist der Tempel Gottes . Läutert dem Tempel , damit der Herr des Tempels darin wohnen und einen Ort innehaben mag , der seiner wert ist . Zieht euch von allen Versuchungen des Leibes und eures Geistes , die von Satan kommen , unter den Schatten von Gottes freiem Himmel zurück .

Das Weisse Haus 

inmitten der 7 Elemente der Natur

FASTEN UND GEBET

Erneuert euch und fastet . Denn wahrlich , sage ich euch , Satan und seine Seuchen können nur durch Fasten und Gebet vertrieben werden . Geht für euch und fastet allein , und zeigt niemandem , dass ihr fastet . Der lebende Gott wird es sehen , und groß wird euer Lohn sein . Und fastet , bis Beelzebub und alle seine Teufel von euch weichen und alle die Engel unserer Erdenmutter kommen und euch dienen . Denn wahrlich , ich sage euch, wenn ihr nicht fastet , werdet ihr euch nie aus der Gewalt Satans und aller Kräfte , die von ihm kommen , befreien können . Fastet und betet inbrünstig und sucht die Kraft des lebenden Gottes zu eurer Heilung . Meidet alle Menschen , während ihr fastet , und suchet die Engel unserer Erdenmutter ; denn wer sucht , der wird finden . 

Der Luft - Engel 

Sucht die frische Luft des Waldes und der Felder , und dort im Freien werdet ihr den Luftengel finden . Zieht eure Schuhe und Kleider aus und gestattet dem Luftengel , euren ganzen Leib zu umarmen . Atmet in langen , tiefen Zügen , damit der Luftengel in euch strömen kann . Wahrlich , ich sage euch , der Luftengel wird aus eurem Leibe alle Unsauberkeiten , die ihn außen und innen beschmutzen , austreiben . Und so wird alles Übelriechende und Unreine aus euch fahren , wie der Rauch des Feuers sich aufwärts ringelt und sich ins Luftmeer verliert . Denn wahrlich , ich sage euch , heilig ist der Luftengel , der alles Unreine läutert und allen Gestank in süßen Duft wandelt . Niemand kommt vor das Angesicht Gottes , dem der Luftengel nicht den Weg freigibt . Wahrlich , alle müssen durch Luft und Wahrheit wiedergeboren werden ; denn euer Leib atmet die Luft der Erdenmutter , und euer Geist atmet die Wahrheit des Himmelvaters .

Der Wasser - Engel 

Nach dem Luftengel sucht den Wasserengel . Zieht eure Schuhe und Kleider aus und gestattet dem Wasserengel , euren ganzen Leib zu umarmen . Werft euch ganz in seine umfassenden Arme , und so oft ihr durch euren Atem die Luft bewegt , bewegt ihr mit eurem Leibe auch das Wasser . Wahrlich, ich sage euch , der Wasserengel wird aus eurem Leibe alle Unsauberkeiten , die ihn außen und innen beschmutzen , austreiben . Und alles Unreine und Stinkende wird aus euch fließen , wie der Schmutz aus Kleidern , die in Wasser gewaschen werden , sich im strömenden Fluße verliert . Wahrlich , ich sage euch , heilig ist der Wasserengel , der alles Unreine läutert und allen Gestank in süßen Duft wandelt . Niemand kommt vor das Angesicht Gottes , dem der Wasserengel nicht den Weg freigibt . Wahrlich , alle müssen durch Wasser und Wahrheit wiedergeboren werden ; denn euer Leib badet in den Flüssen des ewigen Lebens . Denn ihr empfangt euer Blut von eurer Erdenmutter und euren Geist von eurem Himmelvater .

Die Innere Reinigung 

mit Wasser - Einläufen

Denket nicht , es genüge , wenn der Wasserengel euch nur von außen umarme . Wahrlich sage ich euch , eure innere Unsauberkeit ist viel größer als die äußere . Und wer sich außen reinigt , innen jedoch verschmutzt bleibt , ist wie ein Grab , außen hübsch übertüncht , doch innen voller Schmutz und Greuel . Wahrlich , ich sage euch , laßt den Wasserengel euch auch innerlich taufen , damit er euch von euren Sünden der Vergangenheit befreien kann und damit auch im Innern der Leib so rein werde wie der Gischt des Baches , der im Sonnenlicht spielt .

Sucht daher eine große kriechende Kürbispflanze , mit einem Stengel von Manneslänge . Höhlt das Mark heraus und füllt die Röhre mit Wasser eines sonnengewärmten Flusses . Hängt den Stengel über den Ast eines Baumes und kniet auf den Boden vor dem Wasserengel nieder , führt das Ende des Kürbisstengels in euren Leib ein , damit das Wasser ganz in euren Leib einzuströmen vermag . Bleibt nun knieend vor dem Wasserengel liegen und betet zu dem lebenden Gott , er möge euch alle begangenen Sünden vergeben , und den Wasserengel bittet , er möge euren Leib von jeder Unsauberkeit und Krankheit befreien . Darauf laßt das Wasser aus eurem Leibe wieder auslaufen , damit es allen Schmutz und Gestank Satans wegtrage . Und ihr werdet alle Greuel und Unsauberkeiten , die den Tempel eures Leibes beschmutzt haben , mit euren Augen sehen und mit eurer Nase riechen , ebenso alle Sünden , die in eurem Leibe wohnen und die euch mit allerart Schmerzen peinigen . Wahrlich sage ich euch , diese innere Wassertaufe räumt den Leib von allem Unrat aus . Wiederholt diese Taufe jeden Tag , solange ihr fastet , bis zu dem Tage , da das eurem Leib wieder enfließende Wasser so rein ist wie der Gischt des Baches . Nun steigt in den strömenden Fluß und dankt dort in den Armen des Wasserengels dem lebendigen Gott , der euch von euren Sünden erlöst hat . Diese heilige Taufe durch den Wasserengel bedeutet : Wiedergeburt zu neuem Leben . Denn von nun an werden eure Augen sehen und eure Ohren hören . Nach solcher Taufe sündigt nicht mehr , damit die Engel der Luft und des Wassers ewig in euch wohnen und euch dienen mögen .

Die Sonne 

Sungazing / Das Sonnenschauen

und Pranayama - Atma - Kriya - Yoga

Bleiben danach immer noch Spuren eurer vergangenen Sünden und Unsauberkeiten in euch , so sucht den Sonnenengel . Zieht eure Schuhe und Kleider aus und gestattet dem Sonnenengel , euren ganzen Leib zu umarmen . Nun atmet in langen tiefen Zügen , damit der Sonnenengel in euch strömen kann . Er wird aus eurem Leibe alle übelriechenden und unsauberen Dinge , die ihn außen und innen beschmutzen , hinaustreiben . Sie werden sich von euch heben , wie das Dunkel der Nacht vor dem Glanze der aufsteigenden Sonne entweicht . Denn ich sage euch wahrlich , heilig ist der Sonnenengel , der alles Unreine läutert und allen Gestank in süßen Duft wandelt . Niemand kommt vor das Angesicht Gottes , dem der Sonnenengel nicht den Weg freigibt . Wahrlich , alle müssen durch Sonne und Wahrheit wiedergeboren werden ; denn euer Leib sonnt sich im Sonnenlicht der Erdenmutter und euer Geist sonnt sich im Sonnenlicht des Himmelvaters .

Die Engel der Luft , des Wassers und der Sonne sind Geschwister . Sie wurden dem Menschenkinde beigegeben , damit sie ihm dienten und damit es immer von einem zum andern gehe .

Ebenso heilig ist ihre Umarmung . 

Sie sind untrennbare Kinder der Erdenmutter ; so trenne auch du nicht , was Erde und Himmel vereint haben. Laßt diese drei geschwisterlichen Engel euch jeden Tag umfassen und während eures ganzen Fastens bei euch weilen .

Was mit etlichen natürlichen Medizinen ewig dauert und doch nur Symptome und Ursache überdeckt und nicht ganz entfernt und geheilt werden kann ; fällt hier ganz einfach ab , wird längerfristig bis dauerhaft besiegt und in die Ferne katapultiert . Zu Gänzlich Neuem Leben - Im Einklang der 7 Elemente - Ganzheitlich Erwacht ! 

Denn wahrlich sage ich euch , die Macht der Teufel , alle Sünden und Unsauberkeiten werden schleunigst den Leib , der von diesen drei Engeln umarmt wird , verlassen . ( Siehe hierzu auch Darshan , Nähe und Umarmungen solch einer Person und ( deren ) - Gottes - Energie - Übertragung ) ... Wie Diebe aus einem verlassenen Hause flüchten , wenn der Herr des Hauses zurückkehrt , einer durch die Türe , einer durchs Fenster und ein dritter durchs Dach , jeder , wo er sich gerade befindet und es möglich machen kann , so werden aus dem Tempel eures Leibes alle bösen Teufel , alle vergangenen Sünden , alle Unsauberkeiten und Krankheiten ausreißen . Treten die Engel der Erdenmutter in euren Leib ein , so daß die Herren des Tempels ihn ganz wieder zu eigen haben , dann wird aller Gestank durch euren Atem und durch eure Haut eiligst sich davon machen , fauliges Wasser durch euren Mund und eure Haut , durch eure hintern und eure vordern Teile . Und alle diese Dinge werdet ihr mit euren Augen sehen und mit eurer Nase riechen und mit euren Händen greifen . 

Die Belohnung / Das Geschenk 

Und sind einmal alle Sünden und aller Schmutz von eurem Leibe weggegangen , so wird euer Blut so rein werden wie das Blut unserer Erdenmutter und wie der Gischt des Baches , der im Sonnenlichte spielt . Und euer Atem wird so rein werden wie der Atem duftender Blumen ; euer Fleisch so rein wie das Fleisch von Früchten , die über den Blättern der Bäume sich röten ; das Licht eurer Augen so hell und klar wie der Glanz der Sonne im Himmelblau . 

Und nun werden alle Engel der Erdenmutter euch dienen . 

Und euer Atem , euer Blut , euer Fleisch werden eins sein mit dem Atem , dem Blut und Fleisch der Erdenmutter , damit euer Geist auch eins werden mag mit dem Geiste eures Himmelvaters . 

Die Worte der Propheten sind Wahrheit ! Wer im Einzigen Gott ist , kann nichts außerhalb der Wahrheit sprechen ! Deshalb ist es so wichtig im Einzigen Gott zu sein , damit wir Seine Wahrheit in Seinen Gesandten Botschaften auch empfangen und ( in ihrer Wahren Bedeutung ) auch verstehen .

... Denn wahrlich , ( so sagt Jesus sas. weiter ) niemand kann zum Himmelvater finden , es sei denn durch die Erdenmutter . Gleich wie kein neugeborenes Kind die Lehren seines Vaters verstehen kann , ehe seine Mutter es gesäugt , gebadet , gepflegt und auferzogen hat . Ist das Kind noch klein , so gehört es zur Mutter und hat ihr zu gehorchen . Wird das Kind erwachsen , so nimmt sein Vater den Sohn mit sich aufs Feld zur Arbeit , und er kommt nur zu Essenszeiten zurück zu seiner Mutter . Und nun belehrt der Vater den Sohn , damit er in seinen beruflichen Arbeiten tüchtig werde . Und sieht der Vater , daß sein Sohn seine Lehre versteht und aufnimmt und seine Arbeit meistert , so überläßt er ihm alle seine Güter , damit sie dem geliebten Sohne gehören und er das Werk seines Vaters fortsetzen möge . Wahrlich , ich sage euch , selig ist das Kind , das den Rat seiner Mutter aufnimmt und befolgt . Und hundertmal seliger ist das Kind , das auch den Rat seines Vaters befolgt ; denn es wurde euch gesagt : » Ehre deinen Vater und deine Mutter , auf daß du lange lebest auf dieser Erde .« Ich aber sage euch , ihr Menschenkinder : Ehret eure Erdenmutter und haltet alle ihre Gesetze , auf daß ihr lange lebet auf dieser Erde , und ehret euren Himmelvater , auf daß ihr das ewige Leben in den Himmeln erlanget . Denn der Himmelvater ist hundertmal größer als alle Väter durch Samen und Blut , und größer ist die Erdenmutter als alle leiblichen Mütter . Und der Himmelvater und die Erdenmutter lieben das Menschenkind inniger , als sein Vater durch Samen und Blut und seine leibliche Mutter es können . Und die Worte und Gesetze eures Himmelvaters und eurer Erdenmutter sind weiser als alle die Worte und der Wille aller Väter durch Samen und Blut und aller leiblichen Mütter . Hochwertiger auch ist das Erbgut eures Himmelvaters und eurer Erdenmutter , das ewige Reich des irdischen und himmlischen Lebens , als alles , was eure Väter durch Samen und Blut und eure leiblichen Mütter euch vererben können .

Und eure wahren Geschwister sind alle jene , die den Willen eures Himmelvaters und eurer Erdenmutter tun , nicht aber eure Blutsgeschwister an sich . Wahrlich , ich sage euch , eure wahren Geschwister in Erfüllung des Willens des Himmelvaters und der Erdenmutter werden euch tausendmal mehr lieben als eure Blutsgeschwister . Denn seit den Tagen von Kain und Abel , da Blutsbrüder den Willen Gottes übertraten , gibt es keine wahre Bruderschaft nur durch das Blut , und Geschwister behandeln sich wie Fremde . Daher sage ich euch , liebet eure wahren Geschwister im Willen Gottes tausendmal mehr als eure Blutsgeschwister .

Denn euer Himmelvater ist Liebe . Denn eure Erdenmutter ist Liebe . Denn der Menschensohn ist Liebe . Durch Liebe werden Himmelvater , Erdenmutter und Menschensohn ( Menschenkind ) eins . Denn der Geist des Menschenkindes wurde aus dem Geiste des Himmelvaters geschaffen und sein Leib aus dem Leibe der Erdenmutter. 

Das Goldene Zeitalter , oder besser die Neue - Ewig - Lebende - Erde ?!

Werdet daher vollkommen , wie der Geist eures Himmelvaters und der Leib eurer Erdenmutter vollkommen sind . Und liebet euren Himmelvater , wie er euren Geist liebt . Und liebet eure Erdenmutter , wie sie euren Leib liebt . Und liebet eure wahren Geschwister , wie euer Himmelvater und eure Erdenmutter sie lieben . Und dann wird euer Himmelvater euch seinen heiligen Geist geben , und eure Erdenmutter wird euch ihren heiligen Leib geben . Und dann werden die Menschenkinder sich lieben wie wahre Geschwister , und die Liebe , die sie von ihrem Himmelvater und ihrer Erdenmutter bekommen , den andern weitergeben , und jeder wird zum Tröster der andern werden . Und dann werden alle Übel und Sorgen von der Erde verschwinden , und es wird lauter Liebe und Lust auf der Erde sein . Und dann wird die Erde sein wie die Himmel , und das Reich Gottes wird kommen . Und dann wird der Menschensohn in all seiner Pracht kommen und das Erbe des Reiches Gottes antreten . Und dann werden die Menschenkinder ihr göttliches Erbe , das Reich Gottes teilen . Denn die Menschenkinder leben im Himmelvater und in der Erdenmutter , und diese leben in ihnen . Und mit dem Reiche Gottes werden alle Zeiten enden . Denn die Liebe des Himmelvaters gibt im Reiche Gottes allem Leben die Ewigkeit . Denn Liebe ist ewig . Liebe ist stärker als der Tod .

Die Liebe 

Spräche ich mit Menschen - und mit Engelzungen und hätte der Liebe nicht , so wäre ich ein tönend Erz und eine klingende Schelle . Sagte ich euch auch , was kommen werde und wüßte ich alle Geheimnisse und hätte alle Weisheit , wäre mein Glaube stärker als der Sturm , der Berge versetzt , hätte aber der Liebe nicht , so wäre ich nichts . Und schenkte ich alle meine Güter den Armen , um sie zu nähren , gäbe ich all mein Feuer , das ich von meinem Vater empfangen habe , und hätte der Liebe nicht , so hätte ich keinerlei Gewinn . Liebe ist langmütig , Liebe ist gütig . Liebe kennt keinen Neid , wirkt keine Übel , ist allem Stolze fremd ; sie ist nicht heftig und nicht eigensüchtig ; dem Zorn anderer läßt sie seine Zeit und bildet sich nichts Böses ein ; sie freut sich keines Unrechtes , wohl aber der Gerechtigkeit . Liebe verteidigt alles , Liebe glaubt alles , Liebe hofft alles , Liebe erträgt alles ; nie erschöpft sie sich ; Zungen aber werden verstummen , und Wissen wird dahinschwinden . Denn wir haben Wahrheit in Teilchen und Irrtum in Teilchen ; doch wenn die Fülle der Vollendung gekommen sein wird , wird alles , das da geteilt ist , ausgelöscht werden . Ist der Mensch noch Kind , spricht er wie ein Kind , versteht wie ein Kind , denkt wie ein Kind ;  doch wird er erwachsen , so setzt er alles Kindische beiseite . Heute sehen wir nur durch Gläser und dunkle Worte . Wir erkennen nur Teilchen . Doch werden wir dereinst vor dem Angesichte Gottes sein , so werden wir unser Teilwissen aufgeben , da Er uns lehren wird . Für heute aber verbleiben diese drei : Glaube , Hoffnung und Liebe , doch die Liebe ist die größte unter ihnen .

*Anmerkung der Reaktion ( ... so musste also auch ich zurück kommen , ins menschliche Leben voller Halbwahrheiten mich rechtschaffen - wirkend - ( wieder ) einfindend ( von beiden Seiten aus )  , zur Unterscheidung zu lernen ; all das in den Heiligen Schriften wieder zu finden , was Gott mich gelehrt hat und so ja auch mit Worten an alle weitergegeben wird ( ob sie es richtig verstehen können in der Liebe Gottes ( und auch von welcher Bewusstseinsebenen aus ) oder eben auch nicht , wie man ja deutlich sieht und erlebt .  ... Nicht alles Gut - gemeinte ist dieser Liebe gleich und so auch nicht alles umgekehrte Radikale ....   Ja , alles Dualität verschwindet im Eins Sein in Gott - eben in dieser Liebe - in Balance ; ... auf dass bald auch dann Sein Name in aller Munde Einzig Sein wird . )

Und heute rede ich zu euch in der lebendigen Sprache des lebendigen Gottes , durch den heiligen Geist unseres Himmelvaters . Noch ist keiner unter euch , der all das , wovon ich zu euch spreche , ganz verstehen kann . Wer euch die alten Schriften auslegt , der spricht zu euch in einer toten Sprache toter Menschen, durch seinen kranken und sterblichen Leib . Ihn können daher alle Menschen verstehen ; denn sie alle sind krank und sind des Todes . Keiner sieht das Licht des Lebens . Blinde führen Blinde auf den finstern Pfaden der Sünden , Krankheiten und Leiden , und zuletzt fallen sie alle in die Grube des Todes .

Der Vater hat mich zu euch gesandt , damit ich das Licht des Lebens vor euch scheinen lasse . Das Licht erhellt sich und die Finsternis ; doch die Finsternis kennt nur sich selber und weiß nichts vom Lichte . Noch vieles habe ich euch zu sagen ; doch noch könntet ihr es nicht ertragen . Denn eure Augen sind die Finsternis gewöhnt , und das volle Licht des Himmelvaters würde euch blind machen . Daher könnt ihr noch nicht verstehen , was ich euch vom Himmelvater , der mich gesandt hat , sage . Befolgt daher zuerst nur die Gesetze eurer Erdenmutter , die ich euch dargelegt habe . Und wenn ihre Engel eure Leiber gereinigt und erneut und eure Augen gestärkt haben , so werdet ihr das Licht unseres Himmelvaters ertragen können . ( Die Worte , Kraft und Mächtigkeit Gottes können einen in Unreinheit und Tiefe , z.B. nach einer kompletten und unnatürlichen beschleunigten Zwangsernährung - komplett zerreißen - ; denn man sündigt und übertritt Seine Gebote sodann in jedem Moment . )

Sungazing / Sonnenschauen

Könnt ihr einst ohne Zwinkern offen in den Glanz der Mittagssonne blicken , dann werdet ihr auch das blendende Licht unseres Himmelvaters zu schauen vermögen , das tausendmal heller ist als der Glanz von tausend Sonnen . Doch wie solltet ihr das blendende Licht unseres Himmelvaters zu schauen vermögen , wenn ihr nicht einmal den Flammenschein der Sonne ertragt ? Glaubt mir , die Sonne ist wie das Flämmchen einer Kerze , wenn wir sie mit der Wahrheitssonne des Himmelvaters vergleichen . 

Gott ist nichts unmöglich ! 

Wahret euch daher Glaube und Hoffnung und Liebe . Ich sage euch wahrlich , ihr werdet nach keinem Lohne verlangen . Glaubt ihr meine Worte , so glaubt ihr an den , der mich gesandt hat , der Herr ist über allem und bei dem alle Dinge möglich sind . Denn was für Menschen unmöglich sein mag , Gott ist alles möglich . Glaubt ihr an die Engel der Erdenmutter und erfüllt ihre Gesetze , so wird euer Glaube euch stützen , und ihr werdet nie erkranken . Hofft auch auf die Liebe unseres Himmelvaters ; denn wer ihm vertraut , wird nie enttäuscht werden , noch wird er je den Tod sehen .

Liebet einander , 

denn Gott ist Liebe , und dann werden seine Engel wissen , daß ihr in seinen Pfaden wandelt . Und alle Engel werden vor euer Angesicht treten und euch dienen . Und Satan mit all seinen Sünden , Krankheiten und Unsauberkeiten wird aus eurem Leibe entweichen .

 Gehet hin , meidet eure Sünden ; tut Buße ; tauft euch selber , damit ihr neu geboren werdet und nicht mehr sündigt .«

Die Erhobene Leichtigkeit , Eingehüllt in die Weiße Lichtwolke und Stillness in Gott 

Jesus erhob sich . Doch alle andern blieben sitzen ; denn jeder fühlte die Kraft seiner Worte . Und nun erschien der volle Mond zwischen aufbrechenden Wolken und hüllte Jesus in seinen Glanz , und Funken sprühten von seinem Haare auf , und er stand unter ihnen im Mondlicht , als ob er in der Luft schwebte . Und niemand bewegte sich , und keine Stimme wurde laut . Und keiner wußte , wie lange dies dauerte , denn die Zeit stand still .

Dann streckte Jesus seine Hände aus nach ihnen und sagte - »Friede sei mit euch .« Und so ging er von dannen , wie wenn ein Windhauch über das Grün der Bäume glitte . 

Energie und Kraftplätze , die Nachwirkungen im Zusammen - Treffen mit Gott bzw. einer in Ihm Verankerten und höher entwickelten Person 

Und lange noch saß die Schar der Menschen stille , und dann erst erwachten sie im Schweigen , einer nach dem andern , wie aus einem langen Traume . Doch keiner wollte gehen , als ob die Worte dessen , der von ihnen gegangen , immer noch in ihren Ohren klängen . Und sie saßen , als ob sie einer wunderbaren Musik lauschten .

Doch zuletzt sagte einer , als käme eine leichte Furcht über ihn : » Wie gut ist es , hier zu weilen !« Ein anderer . » Möchte diese Nacht doch ewig dauern !« Und andere : » Wäre er doch immer bei uns ! « – » Er ist in Wahrheit Gottes Bote , denn er pflanzte Hoffnung in unsere Herzen .« Und niemand wollte heimgehen , wie einer sagte : » Ich gehe nicht heim , dort ist alles dunkel und ohne Freude . Warum sollten wir heimgehen , wo uns doch niemand lieb hat ? «

So sprachen sie ; denn fast alle waren Arme , Lahme , Blinde , Verstümmelte , Bettler , Heimatlose , verachtet in ihrem Elend , nur hier und da einige Tage aus Mitleid in Häusern geduldet . Selbst solche , die Heim und Familie hatten , sagten : » Auch wir wollen bei euch bleiben . «

Denn jeder fühlte , daß die Worte dessen , der von ihnen gegangen , die kleine Schar mit unsichtbaren Fäden verband . Und alle fühlten sich wie neugeboren . Sie sahen vor sich eine leuchtende Welt , auch dann noch , als der Mond sich hinter Wolken verbarg . Und in aller Herzen blühten wunderbare Blumen von wunderbarer Schönheit , die Blumen der Freude .

Und als die ersten hellen Sonnenstrahlen über den Rand der Erde daherleuchteten , da fühlten alle , es sei die Sonne des kommenden Reiches Gottes . Und mit freudigen Gesichtern gingen sie hin , um Gottes Engel zu begegnen .

DER VERLORENE SOHN

Und viele Unreine und Kranke folgten Jesu Worten und zogen an die Ufer der murmelnden Flüsse . Sie zogen ihre Schuhe und Kleider aus , sie fasteten , und sie boten ihre Leiber den Engeln der Luft , des Wassers und der Sonne dar . Und die Engel der Erdenmutter umarmten sie und erfüllten ihre Leiber innen und außen . 

Absterbesymptome und Erstverschlimmerung 

s. auch hier 

Und alle sahen alle Übel , Sünden und Unsauberkeiten eiligst aus ihnen flüchten .

Und der Atem von einigen wurde so stinkend wie der Wind , der aus Eingeweiden entweicht , und andere warfen Speichel aus und erbrachen . Alle diese Unsauberkeiten flossen aus Mund oder Nase , sogar aus Augen und Ohren . Und manche stießen über die ganze Haut einen widerlichen , abscheulichen Schweiß aus . Und an manchen Gliedern brachen große Beulen und Furunkel aus und entleerten stinkenden Schmutz , und der Harn floß in Strömen ; und bei andern trocknete der Harn ein und wurde so dick wie Bienenhonig ; wieder bei andern wurde er fast rot oder schwarz , und fast so hart wie der Sand der Flüsse . Und manche gaben Winde von sich , die stanken wie der Atem der Teufel . Und ihr Gestank wurde so groß , daß niemand ihn ertragen konnte .

Und wenn sie sich selber tauften , wenn der Wasserengel in ihre Leiber eintrat und alle Greuel und Unsauberkeiten vergangener Sünden ausströmten , so brauste es wie ein stürzender Bergbach von der Fülle harter und weicher Kotreste . Und der Grund , auf den diese Wasser stürzten , wurde verseucht , und der Gestank wurde so groß , daß niemand dort bleiben konnte . Und die Teufel verließen die Eingeweide in Form unzähliger Würmer , die sich im Schlamme des innern Schmutzes krümmten . Und sie wanden sich in ohnmächtiger Wut , da der Wasserengel sie aus den Leibern der Menschenkinder getrieben hatte . Und nun stießen die Kräfte des Sonnenengels auf sie hernieder , und bald lief unter dem zermalmenden Tritt des Todesengels das letzte Todeszucken durch sie . Und alle erzitterten vor Schrecken , wenn sie alle diese Satansgreuel erblickten , von denen die Engel sie erlöst hatten . Und sie dankten Gott , der ihnen seine Engel zu ihrer Befreiung gesandt hatte .

Und da waren auch einige , die von großen Schmerzen gequält wurden , die nicht von ihnen weichen wollten , und da sie nicht wußten , was sie tun sollten , entschlossen sie sich , jemanden zu Jesus zu senden ; denn sie wünschten sehr , er möchte bei ihnen sein .

Und als zwei sich auf den Weg machten , sahen sie Jesus selber zum Flussufer kommen . Und ihre Herzen erfüllten sich mit Hoffnung und Freude , als sie seinen Gruß hörten : » Friede sei mit euch . « Und so viele Fragen wollten sie ihm stellen ; doch in ihrer Verwunderung konnten sie nicht beginnen , nichts fiel ihnen ein . Da sagte Jesus zu ihnen : » Ich komme , weil ihr mich nötig habt . « Und einer rief : » Meister , wir brauchen dich wirklich , komm und erlöse uns aus unseren Qualen .«

Und Jesus sprach zu ihnen in Gleichnissen : » Ihr seid wie der verlorene Sohn , der viele Jahre aß und trank und seine Tage mit Freunden in liederlichem Leben verpraßte . Jede Woche häufte er neue Schulden , ohne daß sein Vater es wußte , und alles verjubelte er in wenig Tagen . Und willig liehen ihm die Geldverleiher , weil sein Vater sehr große Güter besaß und immer geduldig die Schulden seines Sohnes bezahlte . Und vergeblich ermahnte er mit guten Worten seinen Sohn ; denn dieser hörte nicht auf seinen Vater , der ihn umsonst flehentlich bat , doch sein ausschweifendes Leben endlich aufzugeben und auf den Feldern die Aufsicht über ihre Arbeiter zu führen . Und immer wieder versicherte der Sohn ihm , er werde alles tun , wenn der Vater nur noch dies letztemal seine Schulden bezahle ; doch am nächsten Tage setzte er sein Lasterleben bedenkenlos fort . Das führte er mehr als sieben Jahre so weiter . Doch zuletzt verlor sein Vater die Geduld und zahlte den Geldverleihern die Schulden seines Sohnes nicht mehr . » Zahle ich immer weiter « , sagte er , » so werden die Sünden meines Sohnes zu keinem Ende kommen . « Nun ergriffen die Geldverleiher in ihrer Wut den Sohn und machten ihn zum Sklaven , damit er durch tägliche Fron nach und nach alles geborgte Geld zurückbezahlte . Und nun hörten das reichliche Essen und Trinken und die täglichen Schlemmereien auf . Vom Morgen bis tief in die Nacht wässerte er im Schweiße seines Angesichtes die Felder , und alle seine Glieder schmerzten von der ungewohnten Arbeit . Und er lebte von trockenem Brot und hatte nichts als Tränen , um es zu benetzen . Und nachdem er drei Tage vor Hitze und Übermüdung gelitten hatte , sagte er zu seinem Herrn : » Ich kann nicht mehr arbeiten , denn alle meine Glieder schmerzen . Wie lange willst du mich derart quälen ?« – » Bis zu dem Tage , da du mir durch deiner Hände Arbeit alle deine Schulden bezahlt hast , und hast du sieben Jahre hinter dir , so wirst du frei werden . « Und der verzweifelte Sohn antwortete weinend : » Doch ich kann es nicht einmal sieben Tage ertragen . Erbarme dich meiner , denn alle meine Glieder brennen und schmerzen . « und der böswillige Gläubiger rief : » Treibe deine Arbeit voran ! Konntest du sieben Jahre deine Tage und Nächte liederlich verleben , so mußt du nun auch sieben Jahre arbeiten . Ich werde dir nicht vergeben , es sei denn , du habest alle deine Schulden bis zur letzten Drachme zurückbezahlt . « Und der Sohn mit seinen schmerzgemarterten Gliedern , wankte verzweifelt in die Felder zurück an seine Arbeit . Vor Müdigkeit und Schmerzen konnte er kaum mehr auf seinen Füßen stehen , als der siebente Tag kam – der Sabbat , da niemand auf den Feldern arbeitete . Da raffte der Sohn den Rest seiner Kräfte zusammen und schwankte zum Hause seines Vaters . Dort warf er sich seinem Vater zu Füßen und sagte : »Vater , glaube mir nun zum letztenmal und vergib mir alles , was ich dir angetan habe . Ich schwör dir , ich werde nie mehr liederlich leben und in allen Dingen dein folgsamer Sohn sein . Befreie mich aus den Händen meiner Peiniger . Vater, sieh mich und meine siechen Glieder an und verschließe mir dein Herz nicht . « Da kamen Tränen in die Augen des Vaters , und er nahm seinen Sohn in die Arme und sagte : » Laßt uns fröhlich sein ; denn heute ist mir eine große Freude geschenkt worden . Ich habe meinen geliebten Sohn , der verloren war , wieder gefunden .« Und er kleidete ihn in auserlesene Gewänder , und festlich feierten sie den ganzen Tag . Und am nächsten Morgen gab der Vater seinem Sohn einen Beutel mit Silber , damit er seinen Gläubigern alle Schulden zurückbezahlen könne . Und als sein Sohn zurückkam , sagte er zu ihm : »Mein Sohn , siehst du nun , wie leicht es ist , durch ein liederlich Leben Schulden für sieben Jahre sich aufzubürden , wie schwer aber , sie durch sieben Jahre Zwangsarbeit wieder abzutragen ?« – »Vater , es ist wirklich schwer , für sie zu zahlen , und sei es auch nur sieben Tage . « Und sein Vater ermahnte ihn : » Für diesmal sei dir noch erlaubt , deine Schulden statt in sieben Jahren in sieben Tagen zurückzuzahlen , und der Rest sei dir erlassen . Doch gib acht , daß du in Zukunft keine neuen Schulden mehr machst . Denn wahrlich sage ich dir , daß niemand anders als dein Vater dir deine Schulden vergibt , weil du sein Sohn bist . Denn bei allen andern hättest du sieben Jahre schwer zu arbeiten , wie es in unsern Gesetzen geschrieben steht . «

» Mein Vater , von nun an werde ich dein liebender und folgsamer Sohn sein , und ich werde keine neuen Schulden mehr machen ; denn ich weiß nun , wie schwer es ist , sie zurückzuzahlen . «

Und er ging auf seines Vaters Felder und überwachte jeden Tag die Arbeit der Knechte seines Vaters . Und nie bürdete er ihnen schwere Lasten auf ; denn er erinnerte sich seiner eigenen Fronarbeit . Und die Jahre vergingen , und seines Vaters Güter gediehen immer besser unter seinen Händen ; denn der Segen seines Vaters ruhte auf seinem Werke . Und nach und nach gab er seinem Vater zehnfältig alles zurück , was er in den sieben Jahren verschwendet hatte . Und als sein Vater sah , daß sein Sohn so wohl mit seinen Dienern und all seinem Besitze umzugehen gelernt hatte , sagte er zu ihm : » Mein Sohn , ich sehe , daß meine Güter in guten Händen sind . Nun übergebe ich dir all mein Vieh , mein Haus , meine Ländereien und meine Schätze . Laß all dies dein Erbe sein , und fahre fort , es zu mehren , damit es dir zur Freude werde . « Und da sein Sohn von seinem Vater dies Erbe empfangen hatte , schenkte er all seinen Schuldnern , die ihn nicht bezahlen konnten , ihre Schulden ; denn er hatte nicht vergessen , daß auch seine Schuld ihm geschenkt worden war , als er sie nicht bezahlen konnte . Und Gott segnete ihn durch ein langes Leben , durch viele Kinder und Reichtümer , weil er zu all seinen Dienstboten und zu all seinem Vieh gütig war . «

Halte die 7 Tage durch und faste und bete auch danach weiter !

Nun wandte sich Jesus zu den kranken Leuten und sagte : » Ich rede zu euch in Gleichnissen , damit ihr Gottes Wort besser verstehet . Die sieben Jahre reichlichen Essens und Trinkens und liederlichen Lebens sind die Sünden , die hinter euch liegen . Der böswillige Gläubiger ist Satan . Die Schulden sind Krankheiten . Die Zwangsarbeit sind die Schmerzen . Der verlorene Sohn , das seid ihr selber . Die Rückzahlung der Schulden besteht im Austreiben der Teufel und Krankheiten , in der Heilung eures Leibes . Der Beutel mit Silber , den der Vater dem Sohne reicht , ist die befreiende Kraft der Engel . Der Vater ist Gott . Die Diener des Vaters sind die Engel . Die Felder des Vaters sind die Welt , die in das Himmelreich umgewandelt wird , wenn die Menschenkinder in ihr zusammen mit den Engeln des Himmelvaters arbeiten . Denn ich sage euch , es ist besser , der Sohn gehorche seinem Vater und überwache seines Vaters Diener auf den Feldern , statt daß er der Schuldner des böswilligen Gläubigers werde , und in Leibeigenschaft sich abmühen und schwitzen muß , um alle seine Schulden zurückzuzahlen . Ebenso ist besser , wenn die Menschenkinder die Gesetze ihres Himmelvaters befolgen und mit seinen Engeln in seinem Reiche arbeiten , statt daß sie Schuldner des Satans werden , des Herrn des Todes , aller Sünden und Krankheiten , und daß sie Schmerzen leiden und schwitzen , bis sie alle ihr Sünden beglichen haben . Ich sage euch wahrlich , groß und zahlreich sind eure Sünden . Viele Jahre habt ihr Satans Verlockungen nachgegeben . Ihr habt geschlemmt , gezecht , gehurt , und eure Schulden aus der Vergangenheit haben sich vervielfacht . Und nun müßt ihr sie zurückzahlen , und zu bezahlen ist hart und schwer . Seid daher nicht schon nach dem dritten Tage ungeduldig , wie der verlorene Sohn , sondern wartet geduldig den siebenten Tag ab , der durch Gott geheiligt ist , und dann geht mit demütigem und folgsamem Herzen vor das Antlitz eures Himmelvaters , damit er euch all eure Sünden und all eure Schulden erlassen möge . Ich sage euch wahrlich , euer Himmelvater liebt euch ohne Ende ; denn auch er erlaubt euch , in sieben Tagen die Schulden von sieben Jahren zurückzuzahlen . Wer die Sünden und Krankheiten von sieben Jahren schuldet , doch ehrlich und beharrlich bis zum siebenten Tage zurückzahlt , dem wird unser Himmelvater die Schulden der ganzen sieben Jahre erlassen . «

» Und wenn wir sieben mal sieben Jahre gesündigt haben ? « fragte ein Kranker , der schrecklich litt .

» Selbst in diesem Falle vergibt euch der Himmelvater all eure Schulden in sieben und sieben Tagen . «

» Selig sind alle , die bis zum Ende durchhalten ; denn Satans Teufel zeichnen alle eure üblen Taten in einem Buche auf , im Buche eures Leibes , und eures Geistes . Ich sage euch wahrlich , es gibt nicht eine sündige Tat , die nicht aufgezeichnet wäre , selbst vom Beginne der Welt an , vor unserm Himmelvater . Denn den Gesetzen , die Könige gemacht haben , mögt ihr entschlüpfen , doch niemals den Gesetzen eures Gottes . Und kommt ihr vor Gottes Angesicht , so werden die Teufel des Satans gegen euch zeugen durch eure Taten , und Gott sieht eure Sünden im Buche eures Leibes und eures Geistes aufgezeichnet und wird traurig bis ins Herz hinein . Doch wenn ihr eure Sünden bereut und durch Fasten und Beten die Engel Gottes sucht , dann löschen Gottes Engel jeden Tag , den ihr mit Fasten und Beten fortfahrt , ein Jahr eurer üblen Taten aus dem Buche eures Leibes und eures Geistes . Und ist dereinst die letzte Seite ausgelöscht und von all euren Sünden gereinigt , so steht ihr vor Gottes Angesicht, und Gott freut sich tief in sein Herz hinein und vergibt euch alle eure Sünden . Er befreit euch aus den Krallen Satans und vom Leiden ; er nimmt euch in sein Haus und gebietet all seinen Dienern , all seinen Engeln , euch zu dienen ; er gibt euch ein langes Leben , und Krankheiten werdet ihr nicht sehen . Und wenn ihr von da an statt zu sündigen eure Tage mit guten Taten verbringt , so werden die Engel Gottes alle eure guten Taten in das Buch eures Leibes und eures Geistes aufzeichnen . Ich sage euch wahrlich , keine gute Tat bleibt vor Gott unaufgezeichnet , selbst vom Beginne der Welt an . Bei euren Königen und Herrschern mögt ihr vergeblich auf euren Lohn warten ; doch niemals werden eure guten Taten den Gotteslohn zu vermissen haben .

Kommt ihr vor Gottes Angesicht , so werden seine Engel mit euren guten Taten für euch zeugen . Gott sieht eure guten Taten in euren Leibern und in eurem Geiste aufgezeichnet , und das erfreut sein Herz . Er segnet euren Leib und euren Geist und alle eure guten Taten und gibt euch als Erbe sein irdisches und himmlisches Reich , damit ihr ewig in ihm leben könnt . Selig ist , wer ins Reich Gottes eintritt ; denn nie wird er den Tod sehen . «

Und eine große Stille folgte diesen Worten . Und die Entmutigten schöpften neue Kraft aus seinen Worten und setzten ihr Fasten und Beten fort . Und der zuerst gesprochen hatte , sagte zu ihm. "Ich will bis zum siebenten Tage durchhalten . « Und auch der zweite sagte zu ihm : » Auch ich will bis zum sieben mal siebenten Tage durchhalten . «

Jesus antwortete ihnen : » Selig sind alle , die bis zum Ende durchhalten ; denn sie werden das Erdreich besitzen . «

Der Erd - Engel 

Und da waren viele Kranke unter ihnen , die von schmerzhaften Leiden gemartert wurden und die Jesus kaum vor die Füße zu kriechen vermochten . Denn sie konnten nicht mehr aufrecht gehen . Sie sagten : » Meister , uns quälen drückende Schmerzen ; sage uns , was wir tun sollen . « Und sie zeigten Jesus ihre Füße , deren Knochen verkrümmt und knotig waren und sagten : » Weder der Engel der Luft , noch der des Wassers , noch der der Sonne haben unsere Schmerzen gestillt , obgleich wir uns getauft haben und fasten und beten und deine Worte in allem befolgen .«

» Ich sage euch wahrlich , eure Knochen werden heilen . Seid nicht entmutigt , sondern bettet euch zur Heilung eng an den Erdengel . Denn eure Knochen werden dorthin zurückkehren , wo sie genommen wurden . «

Und er deutete mit seiner Hand auf eine Stelle , wo das fließende Wasser und die heiße Sonne am Ufer den Lehm der Erde aufgeweicht hatten . » Senkt eure Füße in diesen Schlamm , damit die Umarmung des Erdengels allen Schmutz und alle Krankheit aus euren Knochen ziehen kann . Und ihr werdet sehen , wie Satan und eure Schmerzen der Umarmung des Erdengels entfliehen werden . Und die Knoten eurer Knochen werden dahinschwinden , und diese werden sich strecken , und alle eure Schmerzen werden von euch gehen . « Und die Kranken folgten seinen Worten ; denn sie wußten , daß sie geheilt werden würden .

Gib nicht Auf ! 

Satan's Macht ist groß ; 

doch Gott ist größer und Gott siegt ! 

Und da waren auch andere Kranke , die große Schmerzen litten , obgleich sie weiterfasteten . Und ihre Kräfte waren verbraucht , und große Hitze marterte sie . Und als sie sich erheben wollten , um zu Jesus zu gehen , da wurden sie schwindlig , als ob ein Windstoß sie schüttelte , und so oft sie aufzustehen versuchten , fielen sie zurück auf die Erde . Nun trat Jesus zu ihnen und sagte : » Ihr leidet ; denn Satan und seine Krankheiten martern euren Leib . Doch fürchtet euch nicht , ihre Macht über euch wird bald enden . Denn Satan ist wie ein böser Nachbar , der in seines abwesenden Nachbars Haus eindrang , um ihm alle Güter wegzunehmen und in sein eigen Haus zu schaffen . Doch jemand meldete dem Beraubten , sein Feind tobe in seinem Hause , und er lief zurück zu seinem Heim . Und da der böse Nachbar , der alles zusammengerafft hatte , was ihm gefiel , den Herrn des Hauses von ferne zurückeilen sah , da wurde er sehr wütend , weil er nicht alles wegschleppen konnte und begann nun , alles zu zerstampfen und zu zerstören , damit der Nachbar auch das nicht mehr gebrauchen könne , was er ihm zurücklassen müsse . Doch unverzüglich drang der Hausherr ein , und ehe der böse Nachbar sein Vorhaben ausführen konnte , ergriff er ihn und warf ihn aus dem Hause . Ich sage euch wahrlich , genau so drang Satan in eure Leiber ein , die Gottes Wohnstätten sind . Und alles reißt er an sich , was er zu stehlen wünschte : euren Atem , euer Blut , eure Knochen , euer Fleisch , eure Eingeweide , eure Augen und eure Ohren . Doch durch euer Fasten und Beten habt ihr den Herrn eures Leibes und seine Engel zurückgerufen . Und nun sieht Satan , daß der wahre Herr eures Leibes zurückkehrt und daß seine Macht nun ein Ende nimmt . Nun sammelt er noch einmal seine Kräfte , um euren Leib zu zerstören , ehe der Herr da ist . Daher quält Satan euch so schrecklich , weil er sein Ende kommen fühlt . Doch laßt eure Herzen nicht erzittern ; denn bald werden Gottes Engel erscheinen , um ihre Wohnungen wieder zu beziehen und sie wieder zu Tempeln Gottes zu machen . Und sie werden Satan ergreifen und ihn samt all seinen Krankheiten und all seinem Schmutz aus eurem Leibe werfen . Und selig werdet ihr sein ; denn der Lohn für eure Standhaftigkeit wird euch zukommen , und ihr werdet nie mehr krank werden . «

Und da war einer unter den Kranken , der von Satan mehr als alle andern gemartert wurde . Und sein Leib war ausgedörrt wie ein Skelett und seine Haut gelb wie ein fallend Blatt . Er war bereits so schwach , daß er nicht einmal mehr kriechen konnte und rief Jesus von ferne zu : » Meister erbarme dich meiner ; denn nie noch seit Beginn der Welt litt ein Mensch so wie ich . Ich weiß , daß du wahrlich von Gott gesandt bist , und ich weiß , daß du Satan unverzüglich aus meinem Leibe treiben kannst , wenn du es willst .

Die Engel Gottes gehorchen doch dem Boten Gottes ! Komm , Meister , und treibe Satan aus mir ; denn er wütet in mir und quält mich furchtbar . «

Und Jesus antwortete : » Satan martert dich so sehr , weil du bereits so viele Tage gefastet hast und du ihm keinen Tribut mehr bezahlst . Du fütterst ihn nicht mehr mit all den Greueln , mit denen du bisher den Tempel deines Geistes beschmutzt hast . Du quälst Satan durch Hunger , und in seinem Zorn martert er nun auch dich . Fürchte dich nicht ; denn ich sage dir , Satan wird zerstört werden , ehe noch dein Leib zerstört sein wird ; denn während du fastest und betest , beschützen Gottes Engel deinen Leib , damit Satans Macht ihn nicht zerstören kann . Und Satans Wut ist machtlos gegen die Engel Gottes . «

Nun kamen alle zu Jesus und flehten ihn mit lauten Rufen an :  » Meister , erbarme dich seiner ; denn er leidet mehr als wir andern alle , und wenn du Satan jetzt nicht gleich aus ihm treibst , so fürchten wir , unser Kamerad werde den Morgen nicht mehr erleben . «

Satan - Austreibung

 durch " das Lamm Gottes "

Und Jesus sagte : » Groß ist euer Glaube . So sei denn euer Glaube gerechtfertigt , und bald werdet ihr , von Angesicht zu Angesicht , Satans schreckliche Gestalt und die Macht des Menschensohnes sehen . Ich werde nun durch die Kraft des unschuldigen Lammes Gottes , seines schwächsten Geschöpfes , den mächtigen Satan aus dir treiben . Denn Gottes heiliger Geist gibt dem Schwächsten mehr Macht als dem Stärksten . «

Und Jesus molk ein Mutterschaf , das im Grase weidete . Und er schüttete die Milch in den Sand , der von Sonne heiß war , und sagte : » Sehet , die Kraft des Wasserengels ist schon in der Milch . Und nun wird auch die Kraft des Sonnenengels in sie eintreten . «

Und da wurde die Milch heiß durch die Kraft der Sonne . » Und nun werden sich die Engel des Wassers mit dem Luftengel verbinden . « Und siehe , der Dampf der heißen Milch begann sachte in die Luft aufzusteigen .

» Komm nun und atme durch deinen Mund die Kraft der Engel des Wassers , der Sonne und der Luft ein in deinen Leib , damit sie den Satan austreiben können ! «

Und der kranke , von Satan gepeinigte Mann atmete in tiefen Zügen den aufsteigenden weißlichen Dampf ein .

» Gleich wird der Satan deinen Leib verlassen ! Denn seit drei Tagen hungert er und findet in dir keine Nahrung mehr . Er wird nun deinen Leib verlassen , um seinen Hunger mit der heißen dampfenden Milch , die er gerne mag , zu stillen . Er wird ihren Duft riechen und dem Hunger , der ihn schon drei Tage quält , nicht widerstehen können . Doch der Menschensohn wird seinen Leib zerstören , damit er niemanden mehr zu Quälen vermag . «

Nun wurde der Leib des Kranken vom Fieber geschüttelt , und er reckte sich , als wollte er sich erbrechen , konnte es aber nicht . Und er rang nach Luft ; doch sein Atem erlöschte . Und er sank in Jesu Schoß in Ohnmacht .

» Nun verläßt Satan seinen Leib , schaut ihn an ! « und Jesus deutete auf den offenen Mund des Kranken .

Und nun sahen alle mit Staunen und Schrecken Satan in Gestalt eines greulichen Wurmes aus dem Munde kommen , geradewegs auf die dampfende Milch zu . Und Jesus ergriff zwei scharfe Steine und zerquetschte Satans Kopf und zog das ganze Ungeheuer aus dem Leibe des Kranken , und es war fast so lang wie ein Mensch . Als der gräßliche Wurm die Kehle des Kranken verlassen hatte , kam sogleich dessen Atem zurück , und alle seine Schmerzen waren vorbei . Und die andern starrten mit Schrecken auf Satans greulichen Leib . » Siehe , welch Ungetier hast du nun jahrelang in deinem Leibe getragen und gefüttert ! Nun habe ich es ausgetrieben und getötet , damit es dich nie mehr quälen könne . Danke Gott und seinen Engeln , daß sie dich erlöst haben , und sündige fortan nicht mehr , damit Satan nicht wieder in dir einkehren kann . Lasse deinen Leib von nun an einen Tempel sein , der deinem Gotte geweiht ist . «

Und alle staunten ob seinen Worten und ob seiner Macht . Und sie sagten : » Meister , du bist wahrlich Gottes Bote und kennst alle Geheimnisse . «

» Und ihr « , antwortete Jesus , » Seid nun wahre Kinder Gottes , damit ihr an seiner Macht und seinem Wissen aller Geheimnisse auch teilhaben könnt . Denn Weisheit und Kraft können nur aus Gottes Liebe kommen . Liebet daher euren Himmelvater und eure Erdenmutter aus ganzem Herzen und mit ganzem Gemüt . Und dient ihnen , auf daß ihre Engel euch dienen mögen . Weiht alle eure Taten Gott. Und gebt Satan kein Futter mehr ; denn der Tod ist der Sünde Lohn . Bei Gott aber ruht die Vergeltung des Guten , seine Liebe , die Weisheit und Macht des ewigen Lebens ist . «

Oh ja , Erlerne das Gebet ! 

Und sie alle knieten nieder , um Gott für seine Liebe zu danken .

Und Jesus ging von ihnen , mit den Worten : » Ich werde wiederkommen , zu allen , die bis zum siebenten Tage mit Fasten und Beten ausharren . Friede sei mit euch .«

Und der kranke Mann , dem Jesus den Teufel ausgetrieben hatte , erhob sich ; denn die Lebenskraft war in ihn zurückgekehrt . Er atmete tief , und seine Augen wurden klar ; denn jeglicher Schmerz hatte ihn verlassen . Und er warf sich nieder auf die Erde , da Jesus gestanden , und küßte seine Fußspuren und weinte .

DU SOLLST NICHT TÖTEN !

Und am Ufer eines Flusses fasteten und beteten viele Kranke zusammen mit Gottes Engeln sieben Tage und sieben Nächte . Und groß war ihr Lohn , da sie Jesu Wort folgten . Und mit dem siebenten Tage gingen alle Schmerzen von ihnen . Und als die Sonne über den Rand der Erde aufstieg , sahen sie Jesus von den Bergen her zu ihnen kommen , den Glanz der aufgehenden Sonne um sein Haupt . » Friede sei mit euch ! « Und sie sagten kein Wort , warfen sich nur vor ihm nieder und berührten den Saum seines Gewandes als Zeichen ihrer Heilung .

» Dankt nicht mir , dankt eurer Erdenmutter , die euch ihre heilenden Engel gesandt hat . Gehet nun hin und sündigt fortan nicht mehr , damit ihr nie mehr krank werdet . Und laßt die heilenden Engel eure Behüter sein . «

Doch sie antworteten : » Wohin , Meister , sollen wir denn gehen ? Sind doch die Worte ewigen Lebens bei dir . Sage uns , welches sind die Sünden , die wir meiden müssen , damit wir nie mehr krank werden ? «

Jesus antwortete : » So sei es , wie euer Glaube es will . « Und er setzte sich mitten unter sie und belehrte sie :

Die Vegane Rohkost - Ernährung 

» Zu denen vor alter Zeit wurde gesagt : » Ehre deinen Himmelvater und deine Erdenmutter und halte ihre Gebote , damit du lange lebest auf dieser Erde . « Und das nächste Gebot lautete : » Du sollst nicht töten . « Gibt doch Gott allen das Leben , und was Gott gegeben , soll der Mensch nicht wegnehmen . Denn ich sage euch wahrlich , alles , was auf Erden lebt , kommt von der einen Mutter . Wer daher tötet , tötet seinen Bruder . Und die Erdenmutter wird sich von ihm abwenden und wird ihm ihre belebenden Brüste entziehen . Und ihre Engel werden ihn meiden , und Satan wird in seinem Leibe Wohnung beziehen . Und das Fleisch der erschlagenen Tiere wird in seinem Leibe zu seinem eigenen Grabe werden . Denn wahrlich sage ich euch , wer tötet , tötet sich selber , und wer das Fleisch gemordeter Tiere ißt , ißt vom Leibe des Todes . Denn in seinem Blute wird jeder Tropfen ihres Blutes zu Gift ; in seinem Atem beginnt ihr Atem zu stinken ; in seinem Fleisch ihr Fleisch zu schwören ; in seinen Knochen ihre Knochen kreidig zu werden ; in seinen Eingeweiden ihre Eingeweide zu faulen ; in seinen Augen ihre Augen sich abzublättern ; aus seinen Ohren fließen ihre Ohren wie weiches Wachs . Und ihr Tod wird zu seinem Tode . Denn nur im Dienste eures Himmelvaters werden eure Schulden von sieben Jahren euch in sieben Tagen vergeben . Satan aber erläßt euch nichts , ihm müßt ihr alles bezahlen . » Aug um Aug , Zahn um Zahn , Hand um Hand , Fuß um Fuß , Feuer um Feuer , Wunde um Wunde « ; Leben um Leben , Tod um Tod . Denn der Sünde Lohn ist der Tod . Tötet nicht , noch eßt das Fleisch eurer unschuldigen Beute , damit ihr nicht Sklaven Satans werdet . Denn dies bedeutet den Pfad des Leidens , und er führt zum Tode . Tut vielmehr den Willen Gottes , damit seine Engel euch auf dem Weg des Lebens dienen mögen . Gehorchet daher den Worten Gottes : » Siehe , ich habe euch jedes Gras auf Erden gegeben , das da Samen trägt und jeden Baum , dessen Frucht Samen birgt ; sie sollen euch zur Nahrung dienen . Und jedem Tier auf Erden und jedem Vogel in den Lüften und allem , was da auf Erden kriecht , allem , in dem der Atem des Lebens ist , gebe ich jedes grüne Kraut zur Nahrung . Auch die Milch aller Wesen , die auf Erden leben und sich bewegen , soll euch Nahrung sein ; wie ihnen das grüne Kraut , so gebe ich euch ihre Milch . Doch Fleisch und das Blut , das ihm Leben gibt , sollt ihr nicht essen . Und sicherlich , euer pulsendes Blut werde ich fordern , euer Blut , in dem eure Seele ist ; alle erschlagenen Tiere und die Seelen aller erschlagenen Menschen werde ich fordern . Denn ich , der Herr , dein Gott , bin ein strenger und eifriger Gott und heimsuche die Sünden der Väter an den Kindern bis ins dritte und vierte Geschlecht derer , die mich hassen ; und ich übe Barmherzigkeit an Tausenden , die mich lieben und die meine Gebote halten . Liebe den Herrn , deinen Gott , aus ganzem Herzen , aus ganzer Seele und aus allen Kräften : das ist das erste und höchste Gebot . « Und das zweite ist ihm gleich : » Liebe deinen Nächsten als dich selbst . « Größere Gebote gibt es keine . «

Der Mensch ist mehr als das Tier ! 

Töten eines Tieres zur Verteidigung eines Menschen , nicht jedoch seines Fleisches der Nahrung wegen ! 

Und nach diesen Worten blieben alle stumm ; nur einer rief : » Was soll ich denn tun , Meister , wenn ich im Walde ein wildes Tier meinen Bruder zerreißen sehe ? Soll ich meinen Bruder umkommen lassen oder das wilde Tier töten ? Werde ich dann nicht das Gesetz übertreten ? «

Und Jesus antwortete : » Zu denen vor alter Zeit wurde gesagt - » Alle Tiere , die sich auf Erden bewegen , alle Fische des Meeres und alle Vögel der Luft sind eurer Macht übergeben . « Ich sage euch wahrlich , von allen Geschöpfen, die auf Erden leben, hat Gott nur den Menschen nach seinem Bilde geschaffen . Daher sind die Tiere für den Menschen da , nicht aber der Mensch für die Tiere . Daher übertrittst du das Gesetz nicht , wenn du das wilde Tier tötest , um deines Bruders Leben zu retten . Denn ich sage euch wahrlich , der Mensch ist mehr als das Tier . Wer jedoch ein Tier ohne triftigen Grund tötet , auch wenn es ihn nicht angreift , aus Mordlust , oder wegen seines Fleisches , oder wegen seines Felles , oder selbst wegen seiner Zähne , der begeht eine böse Tat ; denn er ist selbst zu einem wilden Tier geworden . Daher wird sein Ende auch das eines wilden Tieres sein . 

« Nun sagten andere » Moses , der größte in Israel , erlaubte unseren Vorvätern , das Fleisch reiner Tiere zu essen , und verbot nur das Fleisch unreiner Tiere . Warum verbietest du uns denn das Fleisch aller Tiere ? Welches dieser Gesetze kommt von Gott : Mose Gesetz oder dein Gesetz ? «

Und Jesus antwortete : » Gott gab durch Moses euren Vorvätern zehn Gebote . » Diese Gebote sind hart « , sagten unsere Vorvätern und konnten sie nicht halten . Als Moses das sah , hatte er Mitleid mit seinem Volke und wollte es nicht umkommen lassen . Und so gab er ihnen zehn mal zehn Gebote , weniger harte , damit sie diese zu befolgen vermöchten . Ich sage euch wahrlich , wären eure Vorväter fähig gewesen , Gottes zehn Gebote zu halten , so hätte Moses niemals zu seinen zehn mal zehn Geboten Zuflucht nehmen müssen . Denn wessen Füße stark sind wie der Berg Zion , der bedarf keiner Krücken ; wacklige Beine dagegen kommen mit Krücken weiter als ohne sie . Und Moses sagte zum Herrn : » Mein Herz ist betrübt ; denn mein Volk wird verloren sein . Sie sind ohne Erkenntnis und können deine Gebote nicht verstehen . Sie sind wie kleine Kinder , die ihres Vaters Worte noch nicht fassen können . Gestatte , Herr , daß ich ihnen andere Gebote gebe , damit sie nicht umkommen . Vermögen sie nicht , mit dir zu sein , Herr , so laß sie doch auch nicht gegen dich sein , damit sie durchhalten können , und ist dereinst die Zeit gekommen , daß sie für deine Worte reif geworden sind , so enthülle ihnen deine Gesetze . « Daher zerbrach Moses die beiden Steintafeln , auf denen die zehn Gebote geschrieben standen , und er gab ihnen an deren Stelle zehn mal zehn . Und aus diesen zehn mal zehn haben die Schriftgelehrten und Pharisäer hundert mal zehn Gebote gemacht . Und sie haben unerträgliche Lasten auf eure Schultern gebürdet , und sie selber tragen sie nicht . Denn je näher bei Gott die Gebote sind , desto weniger brauchen wir ; und je ferner von Gott die Gebote sind , desto mehr brauchen wir . Daher sind die Gebote der Pharisäer und Schriftgelehrten ohne Zahl ; der Menschensohn hat sieben Gesetze , die Engel haben drei , Gott hat eines . Daher lehre ich euch nur die Gesetze , die ihr verstehen könnt , damit ihr Menschen werdet und die sieben Gebote des Menschensohnes zu befolgen vermögt . Dann werden auch die Engel euch eure Gesetze enthüllen , damit Gottes heiliger Geist über euch komme und euch zu seinem einen Gesetz führe . «

Und alle staunten ob seiner Weisheit und fragten ihn : » Meister , fahre fort und lehre uns alle Gebote , die wir aufnehmen können . «

Und Jesus sprach weiter : » Gott gebot euren Vorvätern : "Du sollst nicht töten ." Doch ihre Herzen waren hart , und sie töteten . Da wünschte Moses , daß sie zumindest keine Menschen töten sollten , und er erlaubte ihnen , Tiere zu töten . Doch da wurden die Herzen eurer Vorväter noch härter , und sie töteten Menschen ebenso wie Tiere . Ich aber sage euch : Tötet weder Menschen noch Tiere , ja nicht einmal die Nahrung , die ihr in euren Mund führt . Denn eßt ihr lebende Nahrung , so wird sie euch beleben ; doch tötet ihr eure Nahrung , so wird die tote Nahrung auch euch töten . Denn Leben kommt nur vom Leben , und vom Tod kommt immer nur Tod . Denn alles , was eure Nahrung tötet , tötet auch eure Leiber . Und alles , was eure Leiber tötet , tötet auch eure Seelen . Und eure Leiber werden , was eure Nahrung ist , gleich wie euer Geist wird , was eure Gedanken sind . Eßt daher nichts , was durch Feuer , Frost oder Wasser zerstört wurde . Denn erhitzte , erstarrte und faule Nährstoffe werden auch euren Leib erhitzen und zu Erstarrung und Fäulnis bringen . Seid nicht wie der dumme Bauer , der gekochte , gefrorene und gefaulte Saat in seine Äcker säte . Und als der Herbst kam , da trugen seine Felder nichts . Und groß war seine Not . Seid vielmehr wie jener Bauer , der lebendige Saat in seinen Acker säte und dessen Acker lebendige Weizenähren trug , hundertfach in der Zahl der gesäten Körner . Denn ich sage euch wahrlich , lebet nur durch das Feuer des Lebens und bereitet eure Nahrung nicht mit dem Feuer des Todes , das eure Nahrung , euren Leib und auch eure Seele tötet . «

Das Hell - Leuchtende Feuer im Herzen 

» Meister , wo ist das Feuer des Lebens ? « fragten einige . » In euch , in eurem Blute und in euren Leibern . «

» Und das Feuer des Todes ? » fragten andere .

» Es ist das Feuer , das außerhalb eures Leibes brennt und das heißer ist als euer Blut . Mit diesem Todesfeuer kocht ihr eure Nahrung in euren Heimen und auf euren Feldern . Ich sage euch wahrlich , es ist das gleiche Feuer , das eure Nahrung und eure Leiber zerstört , gleich wie das Feuer der Bosheit eure Gedanken wie auch euren Geist verwüstet . Denn euer Leib ist , was ihr eßt , und euer Geist ist , was ihr denkt . Eßt daher nichts , das durch ein stärkeres Feuer als das Feuer des Lebens getötet wurde . Bereitet und eßt daher alle Früchte der Bäume und alle Kräuter des Feldes und alle Milch von Tieren , soweit sie sich zur Ernährung eignen . Denn sie alle werden durch das Feuer des Lebens genährt und gereift ; alle sind Gaben der Engel unserer Erdenmutter . Eßt dagegen nichts , dem erst das Feuer des Todes Geschmack verleiht ; denn solches ist von Satan . «

Das Rohkost - Brot 

Einweichen , Ankeimen , Verzehrfertig Aufbewahren  

» Wie sollen wir denn unser täglich Brot ohne Feuer bereiten ? « fragten einige in großem Erstaunen .

» Laßt die Engel Gottes euer Brot bereiten . Befeuchtet euren Weizen , damit der Wasserengel in ihn trete . Dann setzt ihn der Luft aus , damit auch der Luftengel ihn umarme . Und laßt ihn vom Morgen bis zum Abend in der Sonne stehen , damit der Sonnenengel in ihn herabsteige . Und der Segen der drei Engel wird bald den Lebenskeim in eurem Weizen zum Sprießen bringen . Zerquetscht nun eure Körner und macht dünne Waffeln ( Obladen ) , wie eure Vorväter getan , als sie aus Ägypten , dem Hause der Knechtschaft , auszogen . Legt bei Sonnenaufgang diese Obladen wieder in die Sonne , und wenn sie am höchsten steht , so wendet die Teigscheiben , damit auch die untere Seite vom Sonnenengel umarmt werden kann . Bei Sonnenuntergang ist euer Brot gebakken . Denn die Engel des Wassers , der Luft und der Sonne haben den Weizen auf dem Felde genährt und gereift , und ebenso müssen auch sie euer Brot bereiten . Und die gleiche Sonne , die mit dem Lebensfeuer den Weizen wachsen und reifen machte , muß auch euer Brot mit dem gleichen Feuer backen . Denn das Feuer der Sonne gibt dem Weizen , dem Brot und dem Leib das Leben . Doch das Feuer des Todes tötet den Weizen , das Brot und den Leib . Und die lebendigen Engel des lebendigen Gottes dienen nur lebendigen Menschen . Denn Gott ist der Gott der Lebenden und nicht der Gott der Toten .

So esset immer vom Tische Gottes und sprecht Seinen Namen darüber aus ,

Die Früchte der Bäume , die Körner und Kräuter der Felder , die Milch der Tiere und den Honig der Biene . Denn alles , was darüber hinausgeht , ist von Satan , und es führt über Sünden und Krankheiten zum Tode . Die Nahrung dagegen , die ihr von der reichen Tafel Gottes eßt , gibt eurem Leibe Kraft und Jugend , und Krankheit wird euch fern bleiben . Denn die Tafel Gottes speiste den alten Methusalern , und ich sage euch wahrlich , lebt ihr so , wie er lebte , so wird der Gott der Lebenden auch euch , wie ihm , ein langes Erdenleben schenken . 

Die prunken und übervollen Tafeln in den Häusern 

 Denn wahrlich , ich sage euch , der Gott der Lebenden ist reicher als die Reichen dieser Erde , und seine übervolle Tafel ist reicher als die reichsten Festgelage aller Reichen dieser Welt . Eßt daher all euer Leben lang am Tische unserer Erdmutter , und nie werdet ihr Not zu leiden haben .

Mono und unverarbeitete Nahrung  

 Und eßt ihr an ihrem Tische , so eßt alle Dinge so , wie sie sich auf dem Tische der Erdmutter vorfinden . Kochet sie nicht , noch mischt sie miteinander , damit eure Eingeweide nicht dampfende Sümpfe werden . Denn ich sage euch wahrlich , dies ist in den Augen des Herrn ein Greuel .

Und seid nicht wie der gierige Knecht , der am Tische seines Herrn immer auch das auf aß , was den anderen gehörte . Alles verschlang er in seiner Unersättlichkeit durcheinander . Als der Herr das sah , wurde er böse und jagte ihn vom Tische . Als nun alle ihr Mahl beendet hatten , mischte er alles , was auf der Tafel übrig geblieben war , zusammen , rief den gierigen Knecht zu sich und sagte : » Nimm und iß nun alles mit den Schweinen ; denn dort ist dein Platz und nicht an meinem Tische . «

Max 1 - 3 bei einer Mahlzeit

Gebt daher acht und beschmutzt den Tempel eures Leibes nicht mit Greueln aller Art . Seid mit zwei oder drei Speisen , die ihr auf dem Tische eurer Erdmutter immer finden werdet , zufrieden . Und laßt euch nicht gelüsten , alles zu verschlingen , was ihr rund um euch sehen könnt . Denn ich sage euch wahrlich , mischt ihr in eurem Leibe vielerlei Speisen , so geht der Frieden eures Leibes verloren , und ein endloser Krieg beginnt in euch zu wüten . Und der Leib wird zerstört , gleich wie Heime und Reiche sich zerstören , sobald sie sich entzweien . Denn euer Gott ist der Gott des Friedens , und nie hilft er bei Entzweiungen . Weckt daher nie den Zorn Gottes gegen euch , damit er euch nie von seinem Tische jage und ihr gezwungen seid , an Satans Tisch zu gehen , wo das Feuer der Sünden , der Krankheiten und des Todes euren Leib verderben wird .

Max. 1 - 2 Mahlzeiten täglich in Maß - Einheit 

Und wenn ihr eßt , so füllt euch nie ganz . Flieht Satans Versuchungen und lauscht der Stimme von Gottes Engeln . Denn Satan und seine Macht verlocken euch , immer mehr zu essen . Lebet daher im Geiste und widerstehet den Begierden des Leibes . Und immer erfreut euer Fasten die Engel Gottes . So gebt acht , wie viel ihr eßt , bis ihr ganz satt seid , und dann eßt immer ein Drittel weniger . Das Gewicht eurer täglichen Nahrung sei nicht weniger als ein Mina ( Einheit ) , soll jedoch nicht über zwei Mina gehen . Dann werden euch die Engel Gottes immer dienen , und ihr werdet nie in die Knechtschaft des Satans und seiner Krankheiten fallen . Stört das Werk der Engel in eurem Leibe nicht durch häufiges Essen . Denn ich sage euch wahrlich , wer mehr als zweimal täglich ißt , dient Satans Werk . Und die Engel Gottes verlassen seinen Leib , und bald wird Satan von ihm Besitz ergreifen . Eßt nur , wenn die Sonne am höchsten steht und dann wieder , wenn sie untergegangen ist . Und nie werdet ihr krank werden ; denn solches Tun ist Gott wohlgefällig . Eßt nur , wenn die Tafel Gottes vor euch bereitet ist , und eßt nur , was ihr auf ihr findet . Denn ich sage euch wahrlich , Gott weiß , was euer Leib braucht und wann er es braucht .

 Regional rund um das Jahr mit den Jahreszeiten

Von Beginn des Monat Jiar ( Mai ) an eßt Gerste , vom Monat Sivan ( Juni ) an eßt Weizen , die Frucht des vollkommensten aller samentragenden Gräser . Und laßt euer täglich Brot aus Weizen bestehen , damit der Herr sich eures Leibes annimmt . Von Tammuz ( Juli ) an eßt die saure Weintraube , damit euer Leib abnehme und Satan aus ihm entweiche . Im Monat Elul ( August )   sammelt die Trauben und trinkt ihren Saft . Sammelt im Monat Marcheshvan ( September ) die süße Weintrauben gesüßt und getrocknet durch den Sonnenengel , damit sie euren Leib wieder zunehmen mache ; denn die Engel des Herrn wohnen in ihm. Eßt in den Monaten Ab und Shebat ( Oktober und November saftige Feigen , und was übrig bleibt , laßt den Sonnenengel für euch haltbar machen . Eßt sie mit dem Kern der Mandeln in all den Monaten , da die Bäume keine Früchte tragen . Im Monat Theber ( Dezember ) eßt die Kräuter , die nach der Regenzeit kommen , damit euer Blut von all euren Sünden reingewaschen werde . Und im gleichen Monat beginnt auch die Milch eurer Tiere zu trinken ; denn der Herr gab die Kräuter und Gräser der Felder allen milchgebenden Tieren , damit ihre Milch den Menschen nähre . 

Denn ich sage euch wahrlich , selig sind jene , die nur am Tische Gottes essen und alle Greuel Satans meiden . Eßt keine unreinen Speisen , die aus fernen Ländern kommen , sondern eßt die Früchte eurer Bäume . Denn euer Gott weiß wohl , was ihr braucht und von wo und wann . Und er gibt allen Völkern aller Reiche als Nahrung , was für sie am besten ist . Eßt nicht wie die Wilden , die in Hast sich vollstopfen und ihren Leib mit Greueln aller Art beschmutzen .

Essens - und Benimmregeln 

Denn die Kraft der Engel Gottes tritt mit der lebendigen Nahrung , die euch der Herr von seinem königlichen Tische reicht , in euch . Und wenn ihr eßt , so habt über euch den Luftengel und unter euch den Wasserengel . Atmet während des ganzen Mahles lang und tief, damit der Luftengel es segnen möge . Und kauet die Speise gut mit euren Zähnen ,  damit sie zu Wasser werde und der Wasserengel sie in eurem Leibe in Blut verwandeln kann . Und eßt langsam , als wäre es ein Gebet zu Gott . Denn ich sage euch wahrlich , wer in dieser Art an Gottes Tafel ißt , in den tritt Gottes Kraft ein . Satan dagegen wandelt den Leib in einen dampfenden Sumpf , den die Engel der Luft und des Wassers meiden . Und diese Menschen duldet der Herr nicht mehr an seinem Tische . Denn die Tafel des Herrn ist ein Altar, und wer dort ißt , befindet sich in einem Tempel . Denn ich sage euch wahrlich , in einen Tempel wird der Leib der Menschenkinder verwandelt und ihr Inneres in einen Altar , wenn sie Gottes Gebote halten . Setzt daher nichts auf den Altar des Herrn , wenn euer Geist sich ärgert oder plagt , noch denkt im Tempel Gottes an jemanden im Zorn . Und betretet das Heiligtum des Herrn nur , wenn ihr in euch den Ruf der Engel fühlt ; denn alles , was ihr in Sorge oder in Zorn , oder ohne Verlangen eßt , wird in eurem Leib zu Gift . Denn Satans Atem beschmutzt all dies . Legt eure Gaben freudig auf den Altar eures Leibes und weist alle bösen Gedanken von euch , wenn ihr die Kraft Gottes von seinem Tische in euch aufnehmt . Und nie setzt euch zum Essen , wenn nicht der Hungerengel euch ruft .

Dankt Gott für eure Speise und darüber hinaus !

Freuet euch daher immer mit Gottes Engeln an ihrer königlichen Tafel ; denn dies ist dem Herrn wohlgefällig . Und euer Leben auf dieser Erde wird lange währen ; denn der edelste aller Diener Gottes wird euch alle Tage dienen : der Engel der Freude .

mind. 1 Fastentag pro Woche - am Ruhetag

Und vergeßt nicht , daß jeder siebente Tag heilig und gottgeweiht ist . An sechs Tagen nährt euren Leib mit den Gaben der Erdmutter ; doch am siebenten Tage weiht euren Leib eurem Himmelvater . Und am siebenten Tage eßt keine irdische Speise , sondern lebt allein von den Worten Gottes . Verbringt den ganzen Tag mit den Engeln des Herrn im Reiche des Himmelvaters . Und am siebenten Tage laßt die Engel Gottes in eurem Leibe das Himmelreich bauen , wie ihr sechs Tage im Reiche der Erdmutter arbeitet . Und laßt keine Nahrung am siebenten Tage das Werk der Engel in eurem Leibe stören . Und Gott wird euch auf Erden ein langes Leben geben , damit ihr im Himmelreich das ewige Leben erlanget . Denn ich sage euch wahrlich , seht ihr auf Erden keine Krankheiten mehr , so werdet ihr auf ewig im Reiche der Himmel leben . Und Gott wird euch jeden Morgen den Sonnenengel senden , um euch aus dem Schlafe zu wecken . ( *Das ist auch der Grund , warum die Gottesdiener / innen mitten in der Nacht aufstehen um zu beten zum Heil der Welt ! ) 

Die Notwendigkeit zum Umzug 

Gehorchet daher dem Zeichen eures Himmelvaters und bleibt nicht müssig liegen , denn schon warten im Freien die Engel der Luft und des Wassers auf euch . Und arbeitet den ganzen Tag zusammen mit den Engeln der Erdmutter , damit ihr sie und ihre Werke immer besser kennenlernt . 

Schlaf

Doch wenn die Sonne untergegangen ist und euch euer Himmelvater seinen köstlichsten Engel schickt , den Schlaf , dann legt euch hin und verweilt die ganze Nacht bei ihm . Und dann wird euer Himmelvater euch seine unbekannten Engel schicken , damit sie die liebe lange Nacht bei euch verbringen . Und sie werden euch vieles aus dem Reiche Gottes lehren , gleich wie die Engel der Erdmutter euch ins irdische Reich einführen . Denn ich sage euch wahrlich , so ihr die Gebote des Himmelvaters haltet , werdet ihr jede Nacht Gäste in seinem Reiche sein . Wenn ihr am Morgen erwacht , so werdet ihr in euch die Kraft der unbekannten Engel spüren . Und euer Himmelvater wird sie euch jede Nacht senden , damit sie euren Geist aufbauen , gleich wie jeden Tag die Erdmutter euch ihre Engel schickt , damit sie euren Leib aufbauen . Denn ich sage euch wahrlich , hält euch tagsüber die Erdmutter in ihren Armen , und küßt euch in der Nacht der Atem des Himmelvaters , dann werden die Menschenkinder Gotteskinder werden . Wehret Tag und Nacht Satans Versuchungen ab . Wachet nicht in der Nacht , noch schlaft am Tage , da sonst die Engel Gottes euch verlassen . ( * so erklärt es sich dann auch , warum man dann , wenn man Allah stets Nahe ist und in der Nacht auch dem Feinde wacht , man die Engel nicht mehr spüren kann . )  Laßt euch nicht berücken von Satans Getränken und Räuchereien , die euch nachts wachen und tags schlafen machen . Denn ich sage euch wahrlich , Satans Trünke und Räuche sind Greuel in den Augen eures Gottes .

Treibt nicht Hurerei , weder bei Nacht noch bei Tage ; denn wer hurt , ist wie ein Baum , aus dessen Stamm der Lebenssaft ausrinnt . Und dieser Baum wird vor seiner Zeit verdorren , und nie wird er Frucht tragen . Laßt daher das Huren , damit nicht Satan euren Leib austrockne und der Herr euren Samen unfruchtbar mache .

Hitze und Kälte überwinden 

Meidet alles ,  was zu heiß - und zu kalt ist . Denn es ist der Wille eurer Erdmutter , daß weder Hitze noch Kälte euren Leib schädigen sollen . Und wenn ihr die Gebote der Erdmutter haltet , und euer Leib wird zu heiß , dann wird sie euch den Engel der Kühle senden , damit er euch kühle . Und wird der Leib zu kalt , so wird der Engel der Hitze ihn wieder wärmen .

Tod und Auferstehung 

Die Taten des Ewigen Lebens

Folgt dem Beispiel all der Engel des Himmelvaters und der Erdmutter , die Tag und Nacht , ohne Unterbruch , an den Reichen der Himmel und der Erde arbeiten . Empfanget daher auch in euch selber den stärksten der Engel Gottes , den Tatengel , und arbeitet mit ihm zusammen am Reiche Gottes . Folgt dem Beispiel des fließenden Wassers , des wehenden Windes , der auf - und untergehenden Sonne , der wachsenden Pflanzen und Bäume , der laufenden und fröhlich hüpfenden Tiere , des schwindenden und wachsenden Mondes , der Sterne , wie sie kommen und gehen : alle bewegen sich und erfüllen ihr Tage - und Nachtwerk . Denn alles , was lebt , bewegt sich , und nur das Tote ruht . Und Gott ist der Gott des Lebens und Satan der des Todes . Dienet daher dem lebendigen Gott , damit die ewige Bewegung des Lebens euch erhalte und damit ihr der ewigen Ruhe des Todes nicht verfallet . Schaffet daher ohne Unterlaß am Reiche Gottes , damit ihr nicht in Satans Reich verstoßen werdet . Denn im lebendigen Reiche Gottes strömt ewige Freude ; doch dumpfe Sorge verfinstert Satans Todesreich . Seid daher wahre Kinder eurer Erdmutter und eures Himmelvaters , damit ihr nicht als Sklaven Satan verfallet . Und eure Erdmutter und euer Himmelvater werden euch ihre Engel senden , euch zu belehren, euch zu lieben und euch zu dienen . Und ihre Engel werden die Gesetze Gottes in euren Kopf schreiben , in euer Herz , in eure Hände , damit ihr sie kennt , fühlt und erfüllt .

Die Notwendigkeit des Gebets

Und betet jeden Tag zu eurem Himmelvater und zu eurer Erdmutter , damit eure Seele so vollkommen werde wie eures Himmelvaters heiliger Geist und euer Leib so vollkommen wie der Leib eurer Erdmutter . Denn wenn ihr die Gebote versteht , fühlt und erfüllt , dann wird alles , was ihr von eurem Himmelvater und von eurer Erdmutter erbittet , euch gegeben . Denn die Weisheit , Liebe und Kraft Gottes stehen über allem .

Betet daher zu eurem Himmelvater : » Unser Vater , der du bist im Himmel , geheiligt sei dein Name . Dein Reich komme . Dein Wille geschehe auf Erden wie im Himmel . Gib uns heute unser täglich Brot . Und vergib uns unsere Schulden , wie auch wir vergeben unsern Schuldigern . Und führe uns nicht in Versuchung , sondern erlöse uns von dem Übel . Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit , in Ewigkeit . Amen . «

Und ebenso betet zu eurer Erdmutter : » Unsere Mutter , die du bist auf Erden , geheiligt sei dein Name . Dein Reich komme , und dein Wille geschehe in uns , wie in dir . Da du jeden Tag deine Engel aussendest , so sende sie auch zu uns . Vergib uns unsere Sünden , wie wir alle unsere Sünden gegen dich sühnen . Und führe uns nicht in Krankheit , sondern erlöse uns von allem Übel . Denn dein ist die Erde , der Leib und die Gesundheit . Amen . «

Und alle beteten zusammen mit Jesus zum Himmelvater und zur Erdenmutter .

Und danach sprach Jesus zu ihnen : » Sind eure Leiber durch die Engel der Erdmutter wiedergeboren , so kann euch euer Geist durch die Engel des Himmelvaters wieder geboren werden . Werdet daher wahre Kinder eures Vaters und eurer Mutter und wahre Geschwister der Menschenkinder . Bis jetzt lagt ihr im Streite mit eurem Vater , mit eurer Mutter und mit euren Geschwistern . Und ihr habt Satan gedient . Lebt nun von heute an in Frieden mit eurem Himmelvater , mit eurer Erdenmutter und mit euren Geschwistern , den Menschenkindern . Und kämpfet nur gegen Satan , damit er euch nicht euren Frieden raube . Ich gebe eurem Leib den Frieden eurer Erdmutter und eurem Geist den Frieden eures Himmelvaters .

Der Friedensgruß - Die Begrüßungsformel

 Und laßt den Frieden beider auch unter den Menschenkindern regieren .

Kommet her zu mir alle , die ihr müde seid und die ihr Hader und Pein erleidet ! Denn mein Friede wird euch stärken und trösten . Denn mein Friede ist überströmend voller Freude . Daher begrüße ich euch stets mit den Worten : » Friede sei mit euch ! « Begrüßet auch ihr daher einander in dieser Art , damit auf euren Leib der Frieden der Erdmutter , auf eurem Geist der Frieden des Himmelvaters sich senken mögen . Und dann werdet ihr auch unter euch Frieden finden ; denn das Reich Gottes ist in euch . Kehret nun zurück zu euren Brüdern , mit denen ihr bisher im Streite gelebt habt , und bringt auch ihnen euren Frieden . Denn selig sind , die um Frieden ringen ; denn sie werden den Frieden Gottes finden . Gehet hin und sündiget fortan nicht mehr . Und gebt jedem euren Frieden , gleich wie ich euch meinen Frieden gegeben habe . Denn mein Friede ist von Gott . Friede sei mit euch ! «

Und er ging von ihnen .

Und sein Friede senkte sich auf sie ; und in ihre Herzen der Liebesengel , in ihrem Haupte die Weisheit des Gesetzes , und in ihre Hände die Kraft der Wiedergeburt ; so zogen sie hin zu den Menschenkindern , um allen , die in Finsternis sich stritten , das Licht des Friedens zu bringen . Und sie gingen auseinander mit dem Worte :

» Friede sei mit euch ! «

As Salam Ala´ikum ! Der Friede sei mit uns ! 

Erstellt mit Mozello - dem schnellsten Weg zu Ihrer Website.

 . Besucherz�hler Web De