DER ABEND

 ( etwa 15 min vor dem Sonnenuntergang bis zum Isha Nachtgebet )

Der Abend beginnt nach Sonnenuntergang .

 Reinigung : Diese Reinigung kann noch vor oder aber auch direkt nach dem Magrib – Abendgebet geschehen .

• Innere und Äußere Reinigung am Abend :

Äußere Reinigung : ( noch kurz vor dem Abendgebet ) Halte dein Haus rein ! Am idealsten ist es am Abend den Tag in Reinheit für den nächsten Tag abzuschließen und so auch deine Umgebung aufzuräumen , deinen Arbeitsplatz , alle dein / e Räume , dein Gebetsplatz , zu säubern , mit Ätherischem Öl , die Luft zu reinigen , Koran zu hören , Licht und / oder Kerzen anzuzünden noch bevor die Sonne untergegangen ist etc .

Tue , was nötig ist , um das Haus ( wieder ) auf einen klaren , leeren Stand zu bringen . Wir treten also so frisch und neu in die Nacht ein , wie auch unser Tag mit Subhana wa t ´ ala begann . Was wir mit unserem äußeren Haus , unserer Umgebung tun , tun wir Selbstverständlich auch mit uns Selbst  - mit unserem Inneren . Halte Innen wie außen Reinheit ein .

Innere Reinigung : ( noch idealerweise vor oder nach dem Abendgebet )  Nimm abends ein Vollbad oder mache die Ganzkörperwaschung . Wer krank ist , oder dem Bedarf , kann hier auch gut einen Wasser – Einlauf integrieren . Ein Einlauf am Abend ist zur Vollständigen Reinigung ideal . Aber auch der Einlauf nur zu bestimmten Tagen ist empfehlenswert ; z.B. während des Flüssigfastens oder der nur sehr bescheidenen Nahrungsaufnahme 2x pro Woche . Öle zum Abschluss deinen Körper gut und kleide dich frisch ein . 

( Vor ) Iftar – Fastenbrechen : Erwünscht / Sunna – noch vor dem Abendgebet , wenn die Sonne ganz untergangen ist und der Adhan – Gebetsruf erklingt , 

bricht man nun sein Fasten , wie der Prophet es uns vormachte , mit einem Glas Wasser , und einer Dattel , oder Datteln in ungerader Zahl , ( wenn man dies hat ) , spült sich evtl. nochmals kurz den Mund aus , wäscht die Hände und begibt sich dann zum Abendgebet . Wir Vollenden unseren Tag , welcher zu Best in Allahs Zufriedenheit und Wohlgefallen sich hielt , Ihn zu Erfreuen , ihn ( den Tag ) in der Bestimmung zu erfüllen und treten so dann auch nicht das Fastenbrechen ohne diese Reinheit an .


MAGRIB – ABENDGEBEt 

Bete : nach Sonnenuntergang das Magrib – Abendgebet – 2x laut / 1 x leise

Der Lichtreiche Tag ist nun vorbei ! Wir Danken Allah ! Nun beginnt der Abend / die Nacht , welcher Allah uns zu einer Hellscheinenden Leuchte gemacht hat … Die zwei lauteren Gebetsabschnitte des Magrib - Abendgebets erinnern uns vor allem an vollen Fastentagen daran , dass Allah grösser ist , und wir mit Allah über alle Grenzen hinausgehen können . Wir haben unabhängig von Mahlzeiten , die uns z . B.  auch in die Lauterkeit führen , Allah im stillen wie im lauteren zu dienen . Wir sind nicht vom Essen abhängig ! Wir essen lediglich um unser Erden – Da – Sein , Gesund und Aufrecht Ihm zu ERhalten - Ihm zu Dienen , so - wie Er es will ! 


DAS FASTENBRECHEN - 1. IFTAR

Bismillahi – Rahman i – rahim --- Im Namen Allahs , des Allerbarmers , des Barmherzigen !

Gebet / Du - A - Vor dem Fastenbrechen : allahumma laka sumna wa ala rizqika aftarnaa fataqabbal wa ala rizqika aftarnaa fataqabbal minnaa innaka anta sami - ul alim --- Allah unser , für Dich fasten wir ; mit Deiner Versorgung brechen wir ( das Fasten ) ; so nimm unser Fasten an ; ( denn ) Du bist der Allhörende und der Allwissende .

Fastenbrechen : Nimm deine Abendmahlzeit , dein 1 . Iftar ein

Gebet / Du - A - Beim Fastenbrechen : allâhumma 'innî 'as'aluka biraHmatikal-latî wa si~atu kullu schei'in 'an taghfira-lî --- Oh Allâh , ich bitte Dich mit Deiner Barmherzigkeit , die alle Dinge umfasst , dass Du mir vergibst .

 „ Wahrlich , Eid / ´ Id , ( das Fest des Fastenbrechens ) ist für jene , deren Fasten und Gebete Allah angenommen hat , und jeder Tag , an dem du Allah nicht missachtest , ist ein Eid – Tag ( Festtag ) .“ Imam Ali 

Wer nun noch etwas mehr zu sich nehmen möchte oder muss , kann dies nun also im Anschluss an das Gebet tun und genießen . Doch erinnere dich in jedem Moment ; und in Buchband Teil 8 – Die Heilmittel der Gläubigen wird auch weiter darauf eingegangen : „ Der Sohn von Adam hat kein schlimmeres Gefäß gefüllt , als seinen Magen . So viel ist ausreichend für den Sohn Adams , wie er braucht , um seinen Rücken gerade zu halten . Wenn es mehr sein muss , dann soll er einen Drittel ( des Magens ) für seine Nahrung , ein Drittel für sein Trinken und ein Drittel für seinen Atem freihalten .“ Wir essen also nicht mit 7 Mägen , sondern nur mit einem . Erinnere Dich : „ Es gibt einige , die fasten , aber dadurch nichts gewinnen werden außer Durst und noch mehr Hunger , und es gibt einige die beten , aber durch ihr Gebet werden sie nichts erlangen außer Müdigkeit .“ Das Ergebnis von zu viel Essen und Trinken , ist zu viel Schlaf und ein erschlafftes Herz  , das vergisst , an seinen Herren zu erinnern . … Und du weisst : Zu einem Festmahl gehört Allah - Bestens auch noch nach einem viel – tätigen Tag , eine entsprechend lange Gebetsnacht … Möge Allah uns Ihm Bewahren ! Amin ! 

| - 17 – fa subhãna ´ allãh hĩna tumsũn wa hĩna tusbihũn |Preis sei denn Allah , wenn ihr den Abend und wenn ihr den Morgen verbringt ; | - 18 – wa lahu al hamd fe as samãwãt wa al ´ ard wa ashey ( an ) wa hĩna tuzhirũn | denn Ihm gebührt alles Lob in den Himmel und auf Erden und am Abend und zu eurer Mittagsruhe . | Sura 30

Gebet / Du - A - Nach dem Fastenbrechen :dhahabaDH-DHamâ'u , wabtallatil~urûq , wathabatal-'adjru 'inschâ'allâh(u)---Der Durst ist gegangen , die Adern wurden befeuchtet und die Belohnung wurde fällig , so Allah will .

Gebet / Du - A - Zu Besuch : 'afTara ~indakumuS-Sâ'imûn(a) wa 'akala Ta~âmakumul-'abrâr(u) , wa Sallat ~aleikumulmalâ'ikah --- Mögen die Fastenden bei euch das Fasten brechen und mögen die Rechtschaffenen eure Speisen verzehren und mögen die Engel für euch beten !

Freies Gebet / Du ´ A : Das Sprechen einer freien Du ´ A und der Lobpreis Allahs während und nach dem Speisen , als auch sonst , ist ausdrücklich erwünscht .

Zum Beispiel : Bismillahi , Rahmani , Rahim - Im Namen Allahs , Des Allerbarmers , des Barmherzigen ! Mögest Du mein Fasten für Dich annehmen , mir vergeben und mich in die Erfüllung der Bestimmung führen . Oh Allah – Für Dich Allein faste ich , und in Deinem Namen breche ich mein Fasten . Mögest Du mich segnen und das , was Du mir gegeben hast , ohne Macht noch Kraft von mir ! Dein ist das Lob ! Mögest Du mir Heil schenken , in dem , was Du mir gegeben hast und gibst , über alles Speis und Trank hinaus ! Mögest Du mich zu einem Licht machen , weil Du mir Nahe bist ! Und möge Dein Licht in Allem sein , was Du mir gegeben hast ! La illaha illallahHu – Mein Genüge Bist Du ! Möge Dein Licht , Liebe , Frieden und Barmherzigkeit Ewiglich in mir ruhen ! Amin .

Erstellt mit Mozello - dem schnellsten Weg zu Ihrer Website.

 . Besucherz�hler Web De