KANN MAN GOTT SEHEN
( HÖREN , WAHRNEHMEN ) ?

Gott spricht zu den Menschen über den Heiligen Geist . Und auch , wenn man Sein Wahres Wort im Heiligen Geist versunken liest bzw . im Herzensklang rezitiert . Ja , Gottes Stimme ist Hörbar ! Er kommt laut – vernehmbar zu dem von Seinen Diener / innen , zu dem Er will . In jedem Gebet der Muslime ist man im Vertraulichen Gespräch mit ALLAH – seinem HERRN . Ja , Wahrlich , das wird denjenigen zu Teil , die großes Glück haben ! • Weiter wird Imam Ali Ibn Abi Talib nach Seiner Beziehung zu Gott befragt : " Hast du deinen Herrn gesehen , o Befehlshaber der Gläubigen ?“ Da sagte er : „Würde ich etwas anbeten , was ich nicht sehe ?“ „ Und wie siehst du Ihn ?“ Da sagte Imam Ali , der Friede Allahs sei mit Ihm : „ Wehe dir , ... Die Augen sehen ( erreichen ) Ihn nicht durch direkte ( physische ) Sicht . Doch die Herzen können Ihn durch den wahren Glauben wahrnehmen . Er ist bekannt durch die Beweise . Er wird beschrieben durch die Zeichen . Er kann nicht verglichen werden mit den Menschen . Und Er kann nicht erreicht werden durch die Sinne . O Dhi'lib ... Mein Herr ist allen Dingen nah , ohne sie physisch zu berühren . Er ist von ihnen entfernt , ohne sich abzutrennen . Er spricht , ohne nachdenken zu müssen . Er ist offensichtlich , aber nicht physisch . Er hat sich Selbst augenscheinlich gemacht . Er ist abgegrenzt , aber nicht durch Distanz . Er ist nahe , aber ohne Opfern Seiner Erhabenheit . Er bestimmt , aber ohne Eifer . Er formt , aber ohne die Hilfe von Körpergliedmaßen . Er erzielt , aber nicht durch List . Er ist fein / zart , aber nicht verborgen . Er ist groß , aber nicht arrogant . Er ist erhaben in Seiner Erhabenheit . Er kann nicht beschrieben werden in Seiner Erhabenheit . Er ist prächtig in Seiner Größe . Er kann nicht beschrieben werden als schwer . Er hört , aber es kann nicht gesagt werden , dass Er das Hör - Organ verwendet . Er sieht , aber kann nicht erreicht werden durch das Sehvermögen . Er ist barmherzig , aber es kann nicht gesagt werden , dass Er Schwäche im Herzen hat . Er war vor allen Dingen , sodass nichts vor Ihm war . Und Er ist nach allen Dingen , sodass nichts nach Ihm sein wird . Er ist in allen Dingen , ohne mit ihnen verschmolzen zu sein , und ebenso ohne von ihnen abgetrennt zu sein . Er existiert , doch ohne die Notwendigkeit zu existieren . Er handelt ohne Zwang . Er bestimmt , doch ohne die Notwendigkeit der Bewegung . Orte können Ihn nicht eingrenzen , und die Zeit kann Ihn nicht eingrenzen . Eigenschaften können Ihn nicht definieren ( ohne gebührenden Respekt ) . Zikhr . Die Notwendigkeit des Schlummers überkommt Ihn nie . Seine Existenz selbst geht der Zeit voraus . Sein Dasein geht der Nichtexistenz voraus . Seine Ewigkeit geht allen Anfängen voraus . Er war der HERR , bevor es irgendetwas gab , das HERR ( von etwas ) war . Und Er war Gott , bevor es irgendetwas gab , das Gott ( von etwas ) war . Er war bekannt , bevor es irgendetwas gab , das bekannt ist . Er hörte , bevor es irgendetwas gab , das gehört wurde . Gesichter geben sich Seiner Erhabenheit hin . Herzen erzittern in hohem Maße aufgrund der Ehrfurcht vor Ihm . Seelen bemühen sich verzweifelt , Sein ganzes Wohlgefallen zu erreichen .“ •○○○○○•○○○○○•○○○○○•○○○○○•○○○○○•○○○○○•○○○○○• •○○○○○•○○○○○•○○○○○•○○○○○•○○○○○•○○○○○•○○○○○• •○○○○○•○○○○○•○○○○○•○○○○○•○○○○○•○○○○○•○○○○○•

Erstellt mit Mozello - dem schnellsten Weg zu Ihrer Website.

 . Besucherz�hler Web De