DIE EINFINDUNG IN DEN ZUSTAND DES GEBETS – SEIN :

 

DIE ANBETUNG UND VERHERRLICHUNG GOTTES 

IN LEBENDIGER BEZIEHUNG MIT GOTT - IN VOLLER ERGEBENHEIT 

DIE PRÄSENZ GOTTES

DAS BUCH BZW. SEIN LICHT , DAS ER HERABGESANDT HAT ( IN UNSEREM INNEREN UND/ODER FÜR UNS IM AUßEN SICHTBAR )

FASTEN/WACHEN                  +    DAS 24 H GEBET        +     ARBEITEN   .                           

                                                          + die Reinigungen                              BEINHALTET :
                                                          + nur ein wenig Schlaf 

 .
DAS 5 - ( 7 xige und mehr )

 PFLICHTGEBET DER MUSLIME 
IN NIEDERWERFUNG 

RUND UM DIE ZEIT - DIE ZEIT IN ZEITLOSIGKEIT

In der Versunkenheit des HERRN . Innerhalb ___ und Außerhalb von Zeit & Raum ! 
Im Atem ____ Der Liebenden Vergebung des Heiligen Geistes ! 

                                                                      24 h mit Gott und für Gott im Gebet sein !                                                                      
 „ Wachet und Betet ohne Unterlass !" 

Das ist unser täglicher Auftrag , unser täglicher Gottesdienst . Alles , was wir alltäglich tun , sei unser Gottesdienst . Bei allem , was wir tun , halten wir unseren Fokus und unser Herz auf Gott . Wir hören und gehorchen und tun , indes Gutes , - das , was Gott uns aufträgt , - also in Seinem Sinne für uns ( und alle ) ist .

 Das Gebet HERR - mein GOTT ! ||| Für Dich Allah gehen wir also 1. vor Dir auf unsere Knie und geben unseren Kopf - DICH ZU BITTEN - nachdem wir Dich gelobtpreist haben ; denn OHNE DICH , SIND WIR NICHTS , so gib Du uns d-ein HERZ ein und leite uns durch den Tag ! |||

Ja , Wir müssen aufhören Dinge nur zu tun , um etwas zu bekommen , oder weil wir uns verpflichtet fühlen ! 

Wir sollten vielmehr tun , was getan werden muss , - Ganz Einfach - , weil es das Richtige ist ! Amen ! 

7X AM TAG IST DANN ALSO DIE ZEIT DES GLÄUBIGEN , GANZ FÜR GOTT , ALLEIN

in der wir alles einmal anhalten , auch die Arbeit , der Gottesdienst und die Verpflichtungen für die Welt .  

7 x am Tag sich in entsprechender Absicht innerlich - vor Gott - zu reinigen und zu beten , gibt dem Tag eine feste Gliederung . 

Gott besser kennenlernen ! 

 Gottes Wort Hören und nach Seiner Bestimmung für uns , Tun ! 

Wir sind Hier - besonders in den Pflichtgebeten - in stiller Beratung , ganz allein mit Gott . Er ist es , der auf unser Gebet Ihm Hin antwortet , uns unsere Fehler aufzeigt und eine entsprechende Korrektur anweist , die uns wiederum stärkt für den nächsten Tagesabschnitt . Ja – In Wahrheit – es ist Gottes Gebet für uns !

 Sinn dieser Gebete ist es , einzelne Tageszeiten zu heiligen , mit ihrer Besonderheit vor Gott zu bringen und zugleich das Gebet in Gott - Gemeinschaft mit unseren Mitbrüdern und Schwestern rund um die Erde nicht abreißen zu lassen : Die Gebete - die uns von Herzen Pflicht sein sollten - sind am Zyklus des Tageslaufs , dem Wechsel von Wachen und Schlafen , Licht und Dunkelheit , Arbeit und Ruhe Hin orientiert und deutet so die Zeiterfahrung als Gottes Offenbarung ; wie es in der Schrift heisst :

„Gott sah , dass es gut war . Es wurde Abend und es wurde Morgen : dritter Tag .“ (Gen 1,12-13 EU) So wird die zyklische Zeiterfahrung des Menschen – genauso wie die lineare Erfahrung von Vergangenheit , Gegenwart und Zukunft – in die Glaubenspraxis einbezogen . Herausgehoben sind somit Sonnenaufgang und Sonnenuntergang  : Muslime essen zwar von der Sonne ( dem allem lebensspendenden Mittler ) gespeiste Nahrung – durch Gott - , sind aber so vernarrt darin , nicht die Sonne anzubeten , dass die Gebete der Muslime immer kurz vor bzw. erst kurz nach dem Sonnenuntergang gebetet werden . Nun gut ...
Die Christen machen hier kein so ein großes " Tamtam" ; sondern gehen Ganz im Einklang Gottes , im Einklang und Rhythmus der Natur .  „ Der Übergang vom Dunkel ins Licht wird ebenso wie der Übergang vom Licht ins Dunkel zum Anlass und Inhalt für die Liturgie .“ Schließlich : Wir beten doch Gott allein an , und nicht etwa Sonne oder Mond , Propheten oder dergleichen GötterNicht wahr ?  Das Gebet wird auf arabisch rezitiert , indem man aber dennoch verstehen sollte , was man sagt . Die arabische Sprache ist die Ur - Muttersprache , in ihr sind alle verborgenen Weisheiten Allahs enthalten .  Das Besondere daran ist , dass das Gebet somit für alle auf der ganzen Welt , in der gleichen Sprache - durch Gott – es Heiligen Geist und Seiner jeweiligen Eingebung hinter dem Wort für uns - verständlich - ist .  Ja - Gottes Sprache , Sein Heiliger Geist geht über alles "Muttersprache" hinaus . Jeder kann Koran-Arabisch jedoch mit der Hilfe Allahs rezitieren lernen , wenn man auch nicht immer ganz die genaue Übersetzung versteht , so versteht man doch Gottes Heiligen Geist , hinter dieser Rezitation Seiner Auserwählten Worte und Sprache . Man sollte dennoch natürlich wie oben schon erwähnt stets zu wissen suchen , was man sagt . Hier kann auch ( besonders am Anfang ) ein kleines Gebetsbüchlein , die Anleitung auf der Homepage , oder aber auch ein handlich leichter Koran helfen . Leider ist ein solcher anscheinend incl. deutscher Übersetzung und Transkription  / Lautschrift des Arabischen noch nicht auf dem Markt verfügbar , was ich derzeit suche selbst zu ändern . Allerdings habe ich noch keine Kostengünstige Druckmöglichkeit dafür gefunden ; …. Da es schon auf Dünndruck gedruckt werden müsste , im Handlichen Format , mit 3 Übersetzungen . …Für Mithilfe wäre ich dankbar , … denn es ist natürlich etwas ganz anderes , ein Natürliches Buch , statt ein elektronisches Gerät während des Gebets  in der Hand zu halten . 

Das 5 – 7 x ige und mehr Pflicht – Gebet , ist für alle Gläubigen wichtig !

Wer also auch z.B. : Christ und Gläubig sich nennt , und / oder das Muslim / a sein bzw. werden noch scheut , bzw. von Gott noch nicht dazu gerufen wurde , der kann natürlich auch die 7 Stundengebete der Christen beten .  7x am Tag - für jeden Tag - DAS STUNDENGEBET 

Wichtig ist nämlich , dass man nicht nur mit dem Mund den Glauben bezeugt , sondern auch seinen Glauben in Besten Taten Hin lebt ! , so wie es Gott eben wohl gefällt . und Er es uns in Seinem Buch / Büchern aufgetragen hat . Es ist also für einen jeden wichtig , dass man sich zu Gott Hin – Auf - Tut , sich zu Gott im Gebet an und mit Ihm Hin einfindet ; … denn das 7xige Gebet ist das Gebet , welches Er Seinen Diener / innen allen abverlangt . … Wer also Gott liebt , … sollte auch das Gebet zu Ihm einzuhalten suchen , … so auch unabhängig von Religionszugehörigkeit , … ganz einfach – weil Gott es so liebt , - und damit Fokus und Nähe , die Liebe zu Ihm wächst und stärker wird .

….Es würde sich durchaus je nach Zeitverfügbarkeit bzw. Opferung für Gott und das Gebet auch anbieten , diese nach der Niederwerfung als Extra - Gebet zu beten ; … auch als Muslima . 

Erstellt mit Mozello - dem schnellsten Weg zu Ihrer Website.

 . Besucherz�hler Web De