OFFENBARUNG

Die Offenbarung empfing Johannes von Jesus Christus während einer Zeit der Verbannung auf der Insel Patmos . Der Überlieferung nach handelt es sich bei Johannes um den Jünger und Apostel Jesu , der das Buch während der Christenverfolgung unter Kaiser Domitian schrieb , also um 95 n. Chr . . Die Offenbarung ist in an sieben Gemeinden in Kleinasien gerichtet und erinnert die Gläubigen an den Sieg Christi trotz des Widerstandes der Menschen und des Teufels . 

Inhalt und Zweck des Buches 

1

Offenbarung Jesu Christi , die Gott ihm gegeben hat , um seinen Knechten zu zeigen , was rasch geschehen soll ; und er hat sie bekannt gemacht und durch seinen Engel seinem Knecht Johannes gesandt , ||| 2 der das Wort Gottes und das Zeugnis Jesu Christi bezeugt hat und alles , was er sah . ||| 3 Glückselig ist , der die Worte der Weissagung liest , und die sie hören und bewahren , was darin geschrieben steht !

 Denn die Zeit ist nahe . ||| 

Gruß an die sieben Gemeinden in der Provinz Asia . Lobpreis Jesu Christi 

4 Johannes an die sieben Gemeinden , die in Asia sind : 

Gnade sei mit euch und Friede von dem , der ist und der war und der kommt , und von den sieben Geistern , die vor seinem Thron sind , |||

 5 und von Jesus Christus , dem treuen Zeugen , dem Erstgeborenen aus den Toten und dem Fürsten über die Könige der Erde . Ihm , der uns geliebt hat und uns von unseren Sünden gewaschen hat durch sein Blut , ||| 6 und uns zu Königen und Priestern gemacht hat für seinen Gott und Vater ___ Ihm sei die Herrlichkeit und die Macht von Ewigkeit zu Ewigkeit ! Amen . ||| 7 Siehe , er kommt mit den Wolken , und jedes Auge wird ihn sehen , auch die , welche ihn durchstochen haben ; und es werden sich seinetwegen an die Brust schlagen alle Geschlechter der Erde ! Ja , Amen . ||| 

8 Ich bin das A und das O , der Anfang und das Ende , spricht der Herr , der ist und der war und der kommt , der Allmächtige . |||

Der Auftrag , das Buch der Offenbarung zu schreiben 

9 Ich , Johannes , der ich auch euer Bruder bin und mit euch Anteil habe an der Bedrängnis und am Reich und am standhaften Ausharren Jesu Christi , war auf der Insel , die Patmos genannt wird , um des Wortes Gottes und um des Zeugnisses Jesu Christi willen . ||| 10 Ich war im Geist am Tag des Herrn , und ich hörte hinter mir eine gewaltige Stimme , wie von einer Posaune , ||| 11 die sprach : Ich bin das A und das O , der Erste und der Letzte ! , und : Was du siehst , das schreibe in ein Buch und sende es den Gemeinden , die in Asia sind : nach Ephesus und nach Smyrna und nach Pergamus und nach Thyatira und nach Sardes und nach Philadelphia und nach Laodizea ! |||

( *Ich , ... die da noch Namenslose , ... , die ich eure Schwester bin und mit euch Anteil habe an der Bedrängnis und am Reich und am standhaften Ausharren Jesu Christi , in Gott ... , war auf der Insel , in Betrachtung des Notwendigsten und aller Seiner Geschehnisse auf Erden , ... um des Wortes Gottes und um des Zeugnisses Jesu Christi , seines Sohnes , willen . ||| Ich war im Geist , in Fesseln , am endlosen Tag des Herrn , ... und Er zeigte und offenbarte mir , was Er mir zeigte und offenbarte . ... Doch all dies lässt mich nicht los , ... und niemand weiß es , ... Was soll ich tun Herr , was soll ich für dich in all dem tun , Herr , mein Gott , mein Einziger Gott ! ... Es waren die immer wieder sich wiederholenden aufkommenden Gedanken , selbst in der Höchsten Höhe der Stille , ... die nahm ich Gott zum Anlass - für den Sohne und die Welt , ... kein Wort mehr nur zu gedenken im Gedanken Gottes und der Reflektion aller Geschehnisse , sondern alles niederzuschreiben - zur Aufklärung - für alle - nun zu bitten und Buße zu tun , ... zur Befreiung ; ... denn wenngleich Gott auch alles Unreine und Unvollkommene einst hinwegtut , - und nichts mehr nötig ist , weil Gott Größer ist ; ... und niemand taugt , für das Reich Gottes , welcher zurückblickt ; ... so tat Er doch dieses Werk hinzu , - ohne es wieder fort zu nehmen - , damit nach Seinem Willen , alle dadurch , durch Ihn gerettet werden .  "Nicht nur Hörer des Wortes Sein , sondern Täter !" Die Einzig Gott Liebende Vergebung ! ... Deine Hilfe ist Nahe und so sehr Kostbar , ... mehr und mehr ... Oh mein Gott , Halte doch und Gewahre Dir ! ... Kläre Auf , und Erfülle mehr und mehr ! ... Nur : Ein bisschen Festigung , ... Nur ein bisschen Zeit ! ... Deine Gnade ist so groß , Gott - Du bist Barmherzig - Herrlich - Allezeit ! ... Ich danke Dir ! ... Ich will noch mehr , von Dir ! ... Gott ist Nahe ! Gott ist Nahe ! ...  Doch wie sollten alle nun das Wort hören , das ich höre , wenn ich´s im Ihm gedenken nicht niederschreibe , für uns alle zur Auferstehung ? ... Ja - Das ist der Ganze Auftrag , die Ganze Erfüllung des Gesetzes , ... 24 h in Gott für alle im Gebet Sein ! , ... einen Alltag , den wir alle haben , Gott Hin zu Meistern . ... Die Erfüllung Lebt ! Gott zum Zeugnis ! ... Die Zeit in Zeitlosigkeit gelebt . , .... in Anschauung Gottes , ... durch die erst Selbstanschauung zur Reinigung und Umkehr möglich wird , ... zum Ziel : ein bedingungsloses reines Herzenssein im Heiligen Geist der Gewahren Liebe , in Jesu Christi Namen , Leiden + Tod + Auferstandenem Leben , ... durch Einhaltung der Spielregeln Gottes , seiner Gesetzmäßígkeit ... Einzig Gott Hin zu Leben , Ihm in Erkenntnis , Weissagung und bedingungsloser Ergebenheit zu Dienen . Denn nicht unser Wille geschehe , unser Ansehen sei bei Gott allein , und Seinen Himmelsscharen , sondern allein Gottes Wille geschehe . Amen . )

Der erhöhte Herr Jesus Christus 

12 Und ich wandte mich um und wollte nach der Stimme sehen , die mit mir redete ; und als ich mich umwandte , da sah ich sieben goldene Leuchter , ||| 13 und mitten unter den sieben Leuchtern Einen , der einem Sohn des Menschen glich , bekleidet mit einem Gewand , das bis zu den Füßen reichte , und um die Brust gegürtet mit einem goldenen Gürtel . ||| 14 Sein Haupt aber und seine Haare waren weiß , wie weiße Wolle , wie Schnee ; und seine Augen waren wie eine Feuerflamme , ||| 15 und seine Füße wie schimmerndes Erz , als glühten sie im Ofen , und seine Stimme wie das Rauschen vieler Wasser . ||| 16 Und er hatte in seiner rechten Hand sieben Sterne , und aus seinem Mund ging ein scharfes zweischneidiges Schwert hervor ; und sein Angesicht leuchtete wie die Sonne in ihrer Kraft . ||| 17 Und als ich ihn sah , fiel ich zu seinen Füßen nieder wie tot . Und er legte seine rechte Hand auf mich und sprach zu mir : Fürchte dich nicht ! Ich bin der Erste und der Letzte ||| 18 und der Lebende ; und ich war tot , und siehe , ich lebe von Ewigkeit zu Ewigkeit , Amen ! Und ich habe die Schlüssel des Totenreiches und des Todes . ||| 19 Schreibe , was du gesehen hast , und was ist , und was nach diesem geschehen soll : ||| 20 das Geheimnis der sieben Sterne , die du in meiner Rechten gesehen hast , und der sieben goldenen Leuchter . Sie sieben Sterne sind Engel der sieben Gemeinden , und die sieben Leuchter , die du gesehen hast , sind die sieben Gemeinden . ||| 

Sendschreiben an die Gemeinde von Ephesus 

2

1. Todund : 7. Chakra - Energiezentrum 

Dem Engel der Gemeinde von Ephesus schreibe : 

Das sagt , der die sieben Sterne in seiner Rechten hält , der inmitten der sieben goldenen Leuchter wandelt : ||| 2 Ich kenne deine Werke und deine Bemühung und dein standhaftes Ausharren , und dass du die Bösen nicht ertragen kannst ; und du hast die geprüft , die behaupten , sie seien Apostel und sind es nicht , und hast sie als Lügner erkannt ; ||| 3 und du hast ( Schweres ) ertragen und hast standhaftes Ausharren , und um meines Namens willen hast du gearbeitet und bist nicht müde geworden . ||| 

4 Aber ich habe gegen dich , dass du deine erste Liebe verlassen hast . |||

5 Bedenke nun , wovon du gefallen bist , und tue Buße und tue die ersten Werke ! Sonst komme ich rasch über dich und werde deinen Leuchter von seiner Stelle wegstoßen , wenn du nicht Buße tust ! ||| 

6 Aber dieses hast du , dass du die Werke der Nikolaiten hasst , die auch ich hasse . ||| 

*Der Begriff Nikolaiten bezeichnete ursprünglich die Anhänger einer als häretisch beurteilten Gruppierung des frühen Christentums , die im Ruf stand , sexuelle Freizügigkeit zu fördern und die Teilnahme an Götzenopfern und am Kaiserkult zu dulden . Ebenso wurde ein Kleriker , der den Zölibat nicht hielt , abwertend als Nikolait bezeichnet.

7 Wer ein Ohr hat , der höre , was der Geist den Gemeinden sagt ! Wer überwindet , dem will ich zu essen geben von dem Baum des Lebens , der in der Mitte des Paradieses Gottes ist . |||

( * Gott , meine Erste Liebe , habe ich nicht verlassen . So suchte ich auch die nicht zu verlassen , die du Gott , mir gegeben hast ; obwohl sie von deinem Wege abgekommen sind und wandeln . ... Bleibe ich nüchtern dir unter ihnen ; was geschieht ? Der Sohn nimmt Deine Hand zur Heilung auf seinen Kopf ; ... doch jegliches Wort der Mahnung , ... verdrehen sie doch nur den Kopf noch mehr . Doch auch nicht mit ihnen gehen kann ich ihnen , wegen Dir ! ... Esse ich ... so ist unser Brot doch nicht das Gleiche ! ... Was also rätst Du mir ? ... s. den 4. Tod ) 
2. Todund : 6. Chakra - Energiezentrum 

Sendschreiben an die Gemeinde von Smyrna 

8 Und dem Engel der Gemeinde von Smyrna schreibe : 

Das sagt der Erste und der Letzte , der tot war und lebendig geworden ist : ||| 9 Ich kenne deine Werke und deine Drangsal und deine Armut ___ du bist aber reich ! ____ und die Lästerung von denen , die sagen , sie seien Juden und sind es nicht , sondern eine Synagoge des Satans . ||| 10 Fürchte nichts von dem , was du erleiden wirst ! Siehe , der Teufel wird etliche von euch ins Gefängnis werfen , damit ihr geprüft werdet , und ihr werdet Drangsal haben zehn Tage lang . Sei getreu bis in den Tod , so werde ich dir die Krone des Lebens geben ! ||| 

11 Wer ein Ohr hat , der höre , was der Geist den Gemeinden sagt ! Wer überwindet , dem wird kein Leid geschehen von dem zweiten Tod . |||

3. Todund : 5. Chakra - Energiezentrum 

Sendschreiben an die Gemeinde von Pergamus

12 Und dem Engel der Gemeinde in Pergamus schreibe : 

Das sagt , der das scharfe zweischneidige Schwert hat : ||| 13 Ich kenne deine Werke und ( weiß ) , wo du wohnst : da , wo der Thron des Satans ist , und dass du an meinem Namen festhälst und den Glauben an mich nicht verleugnet hast , auch in den Tagen , in denen Antipas mein treuer Zeuge war , der bei euch getötet wurde , da , wo der Satan wohnt . ||| 

14 Aber ich habe ein weniges gegen dich , dass du dort solche hast , die an der Lehre Bileams festhalten , der den Balak lehrte , einen Anstoß ( zur Sünde ) vor die Kinder Israels zu legen , sodass sie Götzenopfer aßen und Unzucht trieben . ||| 15 So hast auch du solche , die an der Lehre der Nikolaiten festhalten , was ich hasse . ||| 

16 Tue Buße ! Sonst komme ich rasch über dich und werde gegen sie Krieg führen mit dem Schwert meines Mundes . ||| 

17 Wer ein Ohr hat , der höre , was der Geist den Gemeinden sagt ! 

Wer überwindet , dem werde ich von dem verborgenen Manna zu essen geben ; und ich werde ihm einen weißen Stein geben und auf dem Stein geschrieben einen neuen Namen , den niemand kennt außer dem , der ihn empfängt . |||

4. Todund : 4. Chakra - Energiezentrum 

Sendschreiben an die Gemeinde von Thyatira 

18 Und dem Engel der Gemeinde in Thyatira schreibe : 

Das sagt der Sohn Gottes , der Augen hat wie eine Feuerflamme und dessen Füße schimmerndem Erz gleichen : ||| 19 Ich kenne deine Werke und deine Liebe und deinen Dienst und deinen Glauben und dein standhaftes Ausharren , und ( ich weiß ) , dass deine letzten Werke mehr sind , als die ersten . |||

20 Aber ich habe ein weniges gegen dich , dass du es zulässt , dass die Frau Isebel ( *die Frau Isebel )  , die sich eine Prophetin nennt , meine Knechte lehrt und verführt Unzucht zu treiben und Götzenopfer zu essen . ||| 21 Und ich gab ihr Zeit , Buße zu tun von ihrer Unzucht , und sie hat nicht Buße getan . ||| 22 Siehe , ich werfe sie auf ein ( Kranken - ) Bett und die , welche mit ihr ehebrechen , in große Drangsal , wenn sie nicht Buße tun über ihre Werke . ||| 23 Und ihre Kinder will ich mit dem Tod schlagen ; und alle Gemeinden werden erkennen , dass ich es bin , der Nieren und Herzen erforscht . Und ich werde jedem Einzelnen von euch geben nach seinen Werken . |||

24 Euch aber sage ich , und den Übrigen in Thyatira , all denen , die diese Lehre nicht haben und die nicht die Tiefen des Satans erkannt haben , wie sie sagen : Ich will keine weitere Last auf euch legen ; ||| 

(*kein Zerreißen , kein Hin und Her für den Sohn , das Kind , ist eine Last wie die solche , der Tiefen Satans - ; wenn es zur Errettung dient ! ... Und nicht alles dadurch nur noch viel schlimmer wird !

25 doch was ihr habt , das haltet fest , bis ich komme ! ||| 

26 Und wer überwindet und meine Werke bis ans Ende bewahrt , dem werde ich Vollmacht geben über die Heidenvölker , ||| 27 und er wird sie mit einem eisernen Stab weiden , wie man irdene Gefäße zerschlägt , wie auch ich es von meinem Vater empfangen habe ; ||| 

( *wenn Jesus uns auch einst ohne Alles Hab und Gut aussandte , so sind wir nun von ihm aufgefordert , unsere Panzerkleidung anzulegen , Schuhe und Haupt fest zu binden , Geld und Tasche mitzunehmen , und das lichte Schwerte einzustecken ! ) 

28 und ich werde ihm den Morgenstern geben . |||

( *Genau Jetzt , ... so also auch früher und auch später , doch später Ganz Bestimmt ! ... Oh Herr , Müh geb ich mir , allezeit und darüber hinaus ewiglich . ) 

29 Wer ein Ohr hat , der höre , was der Geist den Gemeinden sagt ! 

5. Tod und : 3. Chakra - Energiezentrum 

Sendschreiben an die Gemeinde von Sardes 

3

Und dem Engel der Gemeinde in Sardes schreibe : Das sagt der , welcher die sieben Geister Gottes und die sieben Sterne hat : Ich kenne deine Werke : Du hast den Namen , dass du lebst und bist doch tot . ||| 2 Werde wach und stärke das Übrige , das im Begriff steht zu sterben ; denn ich habe deine Werke nicht vollendet erfunden vor Gott . ||| 3 So denke nun daran , wie du empfangen und gehört hast , und bewahre es und tue Buße ! Wenn du nicht wachst , so werde ich über dich kommen wie ein Dieb , und du wirst nicht erkennen , zu welcher Stunde ich über dich kommen werde . ||| 4 Doch du hast einige wenige Namen auch in Sardes , die ihre Kleider nicht befleckt haben ; und sie werden mit mir wandeln in weißen Kleidern , denn sie sind es wert . ||| 5 Wer überwindet , der wird mit weißen Kleidern bekleidet werden ; und ich will seinen Namen nicht auslöschen aus dem Buch des Lebens , und ich werde seinen Namen bekennen vor meinem Vater und vor seinen Engeln . ||| 6 Wer ein Ohr hat , der höre , was der Geist der Gemeinden sagt ! |||

6. Tod und : 2. Chakra - Energiezentrum 

Sendschreiben an die Gemeinde von Philadelphia 

7 Und dem Engel der Gemeinde in Philadelphia schreibe : Das sagt der Heilige , der Wahrhaftige , der den Schlüssel Davids hat , der öffnet , sodass niemand zuschließt , und zuschließt , sodass niemand öffnet : ||| 8 Ich kenne deine Werke . Siehe , ich habe vor dir eine geöffnete Tür gegeben , und niemand kann sie schließen ; denn du hast eine kleine Kraft und hast mein Wort bewahrt und meinen Namen nicht verleugnet . ||| 9 Siehe , ich gebe , dass solche aus der Synagoge des Satans , die sich Juden nennen und es nicht sind , sondern lügen , siehe , ich will sie dazu bringen , dass sie kommen und vor deinen Füßen niederfallen und erkennen , dass ich dich geliebt habe . ||| 10 Weil du das Wort vom standhaften Ausharren auf mich bewahrt hast , werde auch ich dich bewahren vor der Stunde der Versuchung , die über den ganzen Erdkreis kommen wird , damit die versucht werden , die auf der Erde wohnen . ||| 11 Siehe , ich komme bald ; halte fest , was du hast , damit ( dir ) niemand deine Krone nehme ! ||| 12 Wer überwindet , den will ich zu einer Säule im Tempel meines Gottes machen , und er wird nie mehr hinausgehen ; und ich will auf ihn den Namen meines Gottes schreiben und den Namen der Stadt meines Gottes , des neuen Jerusalem , das vom Himmel herabkommt von meinem Gott aus , und meinen neuen Namen . ||| 13 Wer ein Ohr hat , der höre , was der Geist der Gemeinden sagt ! |||

7. Todund : 1. Chakra - Energiezentrum 

Sendschreiben an die Gemeinde von Laodizea 

14 Und dem Engel der Gemeinde von Laodizea schreibe : Das sagt der "Amen" , der treue und wahrhaftige Zeuge , der Ursprung der Schöpfung Gottes : ||| 15 Ich kenne deine Werke , dass du weder kalt noch heiß bist . Ach , dass du kalt oder heißt wärst ! ||| 16 So aber , weil du lau bist und weder kalt noch heiß , werde ich dich ausspeien aus meinem Mund . ||| 17 Denn du sprichst : Ich bin reich und habe Überfluss , und mir mangelt es an nichts ! ___ und du erkennst nicht , dass du elend und erbärmlich bist , arm , blind , entblößt . ||| 18 Ich rate dir , von mir Gold zu kaufen , dass im Feuer geläutert ist , damit du reich wirst , und weiße Kleider , damit du dich bekleidest und die Schande deiner Blöße nicht offenbar wird ; und salbe deine Augen mit Augensalbe , damit du sehen kannst ! ||| 19 Alle , die ich lieb habe , die überführe und züchtige ich . So sei nun eifrig und tue Buße ! ||| 20 Siehe , ich stehe vor der Tür und klopfe an . Wenn jemand meine Stimme hört und die Tür öffnet , so werde ich zu ihm hineingehen und das Mahl mit ihm essen und er mit mir . ||| 21 Wer überwindet , dem will ich geben , mit mir auf meinem Thron zu sitzen , so wie auch ich überwunden habe und mich meinem Vater auf seinen Thron gesetzt habe . ||| 22 Wer ein Ohr hat , der höre , was der Geist den Gemeinden sagt ! |||


Erstellt mit Mozello - dem schnellsten Weg zu Ihrer Website.

 . Besucherz�hler Web De