Epheser 

Die meisten Ausleger vermuten , dass der Brief des Apostels Paulus an die Christen in Ephesus ein Rundbrief war , der sich an mehrere Gemeinden in Kleinasien wandte . Der Apostel Paulus ( oder möglicherweise ein von ihm damit beauftragter Mitarbeiter ) schrieb ihn aus dem Gefängnis , was darauf hindeuten könnte , dass der Text zwischen 60 und 62 n. Chr . in Rom verfasst wurde . In dem Schreiben geht es insbesondere um die Segnungen , die die Gläubigen durch Christus erfahren . 

Zuschrift und Gruß 

1

Paulus , Apostel Jesu Christi durch den Willen Gottes , an die Heiligen und Gläubigen in Christus Jesus , die in Ephesus sind . ||| 2 Gnade sei mit euch und Friede von Gott , unserem Vater , und dem Herrn Jesus Christus ! |||

Gottes herrliche Gnade und die Segnungen der Gläubigen in Christus 

3 Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus , der uns gesegnet hat mit jedem geistlichen Segen in den himmlischen ( Regionen ) in Christus , ||| 4 wie er uns in ihm auserwählt hat vor Grundlegung der Welt , damit wir heilig und tadellos vor ihm seien in Liebe . ||| 5 Er hat uns vorherbestimmt zur Sohnschaft für sich selbst durch Jesus Christus , nach dem Wohlgefallen seines Willens , ||| 6 zum Lob der Herrlichkeit seiner Gnade , mit der er uns begnadigt hat in dem Geliebten . ||| 7 In ihm haben wir die Erlösung durch sein Blut , die Vergebung der Übertretungen nach dem Reichtum seiner Gnade , ||| 8 die er uns überströmend widerfahren ließ in aller Weisheit und Einsicht . ||| 9 Er hat uns das Geheimnis seines Willens bekannt gemacht , entsprechend dem ( Ratschluss ) , den er nach seinem Wohlgefallen gefasst hat in ihm , ||| 10 zur Ausführung in der Fülle der Zeiten : alles unter einem Haupt zusammenzufassen in dem Christus , sowohl was im Himmel als auch was auf Erden ist ||| 11 ___ in ihm , in welchem wir auch ein Erbteil erlangt haben , die wir vorherbestimmt sind nach dem Vorsatz dessen , der alles wirkt nach dem Ratschluss seines Willens , ||| 12 damit wir zum Lob seiner Herrlichkeit dienten , die wir zuvor auf den Christus gehofft haben . ||| 13 In ihm seid auch ihr , nachdem ihr das Wort der Wahrheit , das Evangelium eurer Errettung , gehört habt ___ in ihm seid auch ihr , als ihr gläubig wurdet , versiegelt worden mit dem Heiligen Geist der Verheißung , ||| 14 der das Unterpfand unseres Erbes ist bis zur Erlösung des Eigentums , zum Lob seiner Herrlichkeit . |||

Gebet um die Erkenntnis der Herrlichkeit des Herrn Jesus Christus 

15 Darum lasse auch ich , nachdem ich von eurem Glauben an den Herrn Jesus und von eurer Liebe zu allen Heiligen gehört habe , ||| 16 nicht ab , für euch zu danken und in meinen Gebeten an euch zu gedenken , ||| 17 dass der Gott unseres Herrn Jesus Christus , der Vater der Herrlichkeit , euch ( den ) Geist der Weisheit und Offenbarung gebe in der Erkenntnis seiner selbst , ||| 18 erleuchtete Augen eures Verständnisses , damit ihr wisst , was die Hoffnung seiner Berufung und was der Reichtum der Herrlichkeit seines Erbes in den Heiligen ist , ||| 19 was auch die überwältigende Größe seiner Kraftwirkung an uns ist , die wir glauben , gemäß der Wirksamkeit der Macht seiner Stärke . ||| 20 Die hat er wirksam werden lassen in dem Christus , als er ihn aus den Toten auferweckte und ihn zu seiner Rechten setzte in den himmlischen ( Regionen ) , ||| 21 hoch über jedes Fürstentum und jede Gewalt , Macht und Herrschaft und jeden Namen , der genannt wird , nicht allein in dieser Weltzeit , sondern auch in der zukünftigen ; ||| 22 und er hat alles seinen Füßen unterworfen und ihn als Haupt über alles der Gemeinde gegeben , ||| 23 die sein Leib ist , die Fülle dessen , der alles in allem erfüllt , |||

Das neue Leben in Christus ___ eine Gabe der Gnade Gottes 

2

___ auch euch , die ihr tot wart durch Übertretungen und Sünden , ||| 2 in denen ihr einst gelebt habt nach dem Lauf dieser Welt , gemäß dem Fürsten , der in der Luft herrscht , dem Geist , der jetzt in den Söhnen des Ungehorsams wirkt ; ||| 3 unter ihnen führten auch wir alle einst unser Leben in den Begierden unseres Fleisches und der Gedanken taten ; und wir waren von Natur Kinder des Zorns , wie auch die anderen . ||| 4 Gott aber , der reich ist an Erbarmen , hat um seiner großen Liebe willen , mit der er uns geliebt hat , ||| 5 auch uns , die wir tot waren durch die Übertretungen , mit dem Christus lebendig gemacht ___ aus Gnade seid ihr errettet ! ___ | 6 und hat uns mitauferweckt und mitversetzt in die himmlischen ( Regionen ) in Christus Jesus , ||| 7 damit er in den kommenden Weltzeiten den überschwänglichen Reichtum seiner Gnade in Güte an uns erweise in Christus Jesus . ||| 8 Denn aus Gnade seid ihr errettet durch den Glauben , und das nicht aus euch ___ Gottes Gabe ist es ; ||| 9 nicht aus Werken , damit niemand sich rühme . ||| 10 Denn wir sind eine Schöpfung , erschaffen in Christus Jesus zu guten Werken , die Gott zuvor bereitet hat , damit wir in ihnen wandeln sollen . |||

Juden und Heiden mit Gott versöhnt und eins gemacht durch das Kreuz des Christus 

11 Darum gedenkt daran , dass ihr , die ihr einst Heiden im Fleisch wart und Unbeschnittene genannt wurdet von der sogenannten Beschneidung , die am Fleisch mit der Hand geschieht ||| 12 ___ dass ihr in jener Zeit ohne Christus wart , ausgeschlossen von der Bürgschaft Israels und fremd den Bündnissen der Verheißung ; ihr hattet keine Hoffnung und wart ohne Gott in der Welt . ||| 13 Jetzt aber , in Christus Jesus , seid ihr , die ihr eins fern wart , nahe gebracht worden durch das Blut des Christus . ||| 14 Denn Er ist unser Friede , der aus beiden eins gemacht und die Scheidewand des Zaunes abgebrochen hat , ||| 15 indem er in seinem Fleisch die Feindschaft , das Gesetz der Gebote in Satzungen , hinwegtat , um die zwei in sich selbst zu einem neuen Menschen zu schaffen und Frieden zu stiften , ||| 16 und um die beiden in einem Leib mit Gott zu versöhnen durch das Kreuz , nachdem er durch das selbe die Feindschaft getötet hatte . ||| 17 Und er kam und verkündigte Frieden euch , den Fernen , und den Nahen ; ||| 18 denn durch ihn haben wir beide den Zutritt zu dem Vater in einem Geist . |||

Das Geheimnis des Christus ist geoffenbart ___ ein Leib aus Juden und Heiden 

3

Deshalb ( bin ) ich , Paulus , der Gebundene Christi Jesu für euch , die Heiden . ||| 2 Ihr habt ja gewiss von der Haushalterschaft der Gnade Gottes gehört , die mir für euch gegeben worden ist , ||| 3 dass er mich das Geheimnis durch Offenbarung wissen ließ , wie ich zuvor kurz geschrieben habe . ||| 4 Daran könnt ihr , wenn ihr es lest , meine Einsicht in das Geheimnis des Christus erkennen , ||| 5 das in früheren Generationen den Menschenkindern nicht bekannt gemacht wurde , wie es jetzt seinen heiligen Aposteln und Propheten durch den Geist geoffenbart worden ist , ||| 6 dass nämlich die Heiden Miterben und mit zum Leib Gehörige und Mitteilhaber seiner Verheißung sind in Christus durch das Evangelium , ||| 7 dessen Diner ich geworden bin gemäß der Gabe der Gnade Gottes , die mir gegeben ist nach der Wirkung seiner Kraft . ||| 8 Mir , dem allergeringsten unter allen Heiligen , ist diese Gnade gegeben worden , unter den Heiden den unausforschlichen Reichtum des Christus zu verkündigen , ||| 9 und alle darüber zu erleuchten , welches die Gemeinschaft ist , die als Geheimnis von den Ewigkeiten her in Gott verborgen war , der alles erschaffen hat durch Jesus Christus , ||| 10 damit jetzt den Fürstentümern und Gewalten in den himmlischen ( Regionen ) durch die Gemeinde die mannigfaltige Weisheit Gottes bekannt gemacht werde , ||| 11 nach dem Vorsatz der Ewigkeiten , den er gefasst hat in Christus Jesus , unserem Herrn , ||| 12 in dem wir die Freimütigkeit und den Zugang haben in Zuversicht durch den Glauben an ihn . ||| 13 Darum bitte ich , dass ihr nicht mutlos werdet wegen meiner Bedrängnisse um euretwillen , die euch eine Ehre sind . ||| 

Gebet um Erkenntnis der Liebe des Christus 

14 Deshalb beuge ich meine Knie vor dem Vater unseres Herrn Jesus Christus , ||| 15 von dem jedes Geschlecht im Himmel und auf Erden den Namen erhält , ||| 16 dass er euch nach dem Reichtum seiner Herrlichkeit gebe , durch seinen Geist mit Kraft gestärkt zu werden an dem inneren Menschen , ||| 17 dass der Christus durch den Glauben in euren Herzen wohne , damit ihr , in Liebe gewurzelt und gegründet , ||| 18 dazu fähig seid , mit allen Heiligen zu begreifen , was die Breite , die Länge , die Tiefe und Höhe sei , ||| 19 und die Liebe des Christus zu erkennen , die doch alle Erkenntnis übersteigt , damit ihr erfüllt werdet bis zur ganzen Fülle Gottes . ||| 20 Dem aber , der weit über die Maßen mehr zu tun vermag als wir bitten oder verstehen , gemäß der Kraft , die in uns wirkt , ||| 21 ihm sei die Ehre in der Gemeinde in Christus Jesus , auf alle Geschlechter der Ewigkeit der Ewigkeiten ! Amen . |||

Die Einheit des Geistes 

4

So ermahne ich euch nun , ich , der Gebundene im Herrn , dass ihr der Berufung würdig wandelt , zu der ihr berufen worden seid , ||| 2 indem ihr mit aller Demut und Sanftmut , mit Langmut einander in Liebe ertragt ||| 3 und eifrig bemüht seid , die Einheit des Geistes zu bewahren durch das Band des Friedens : ||| 4 Ein Leib und ein Geist , wie ihr auch berufen seid zu einer Hoffnung eurer Berufung ; ||| 5 ein Herr , ein Glaube , eine Taufe ; ||| 6 ein Gott und Vater aller , über allen und durch alle und in euch allen . |||

Die Gaben des erhöhten Christus und die Auferbauung des Leibes des Christus 

7 Jedem Einzelnen von uns aber ist die Gnade gegeben nach dem Maß der Gabe des Christus . ||| 8 Darum heißt es : "Er ist emporgestiegen zur Höhe , hat Gefangene weggeführt und den Menschen Gaben gegeben" . ||| 9 Das ( Wort ) aber : "Er ist hinaufgestiegen" , was bedeutet es anderes , als dass er auch zuvor hinabgestiegen ist zu den Niederungen der Erde ? ||| 10 Der hinabgestiegen ist , ist derselbe , der auch hinaufgestiegen ist über alle Himmel , damit er alles erfülle . ||| 11 Und Er hat etliche als Apostel gegeben , etliche als Propheten , etliche als Evangelisten , etliche als Hirten und Lehrer , ||| 12 zur Zurüstung der Heiligen , für das Werk des Dienstes , für die Erbauung des Leibes des Christus , ||| 13 bis wir alle zur Einheit des Glaubens und der Erkenntnis des Sohnes Gottes gelangen , zur vollkommenen Mannesreife , zum maß der vollen Größe des Christus ; ||| 14 damit wir nicht mehr Unmündige seien , hin - und hergeworfen und umhergetrieben von jedem Wind der Lehre durch das betrügerische Spiel der Menschen , durch die Schlauheit , mit der sie zum Irrtum verführen , ||| 15 sondern , wahrhaftig in der Liebe , heranwachsen in allen Stücken zu ihm hin , der das Haupt ist , der Christus . ||| 16 Von ihm aus vollbringt der ganze Leib , zusammengefügt und verbunden durch alle Gelenke , die einander Handreichung tun nach dem Maß der Leistungsfähigkeit jedes einzelnen Gliedes , das Wachstum des Leibes zur Auferbauung seiner selbst in Liebe . |||

Die Abkehr vom sündigen Leben der Heiden ___ Ablegen des alten Menschen und Anziehen des neuen 

17 Das sage und bezeuge ich nun im Herrn , dass ihr nicht mehr so wandeln sollt , wie die übrigen Heiden wandeln in der Nichtigkeit ihres Sinnes , ||| 18 deren Verstand verfinstert ist und die entfremdet sind dem Leben Gottes , wegen der Unwissenheit , die in ihnen ist , wegen der Verhärtung ihres Herzens ; ||| 19 die , nachdem sie alles Empfinden verloren haben , sich der Zügellosigkeit ergeben haben , um jede Art von Unreinheit zu verüben mit unersättlicher Gier . ||| 20 Ihr aber habt Christus nicht so kennengelernt ; ||| 21 wenn ihr wirklich auf Ihn gehört habt und in ihm gelehrt worden seid ___ wie es auch Wahrheit ist in Jesus ___ , ||| 22 dass ihr , was den früheren Wandel betrifft , den alten Menschen abgelegt habt , der sich wegen der betrügerischen Begierden verderbte , ||| 23 dagegen erneuert werdet im Geist eurer Gesinnung ||| 24 und den neuen Menschen angezogen habt , der Gott entsprechend geschaffen ist in wahrhafter Gerechtigkeit und Heiligkeit . |||

Anweisungen für das neue Leben 

25 Darum legt die Lüge ab und "redet die Wahrheit , jeder mit seinem Nächsten" , denn wir sind untereinander Glieder . ||| 26 Zürnt ihr , so sündigt nicht ; die Sonne gehe nicht unter über eurem Zorn ! ||| 27 Gebt auch nicht Raum dem Teufel ! ||| 28 Wer gestohlen hat , der stehle nicht mehr , sondern bemühe sich vielmehr , mit den Händen etwas Gutes zu erarbeiten , damit er dem Bedürftigen etwas zu geben habe . |||

 29 Kein schlechtes Wort soll aus eurem Mund kommen , sondern was gut ist zur Erbauung , wo es nötig ist , damit es den Hörern Gnade bringe . ||| 

30 Und betrübt nicht den Heiligen Geist Gottes , mit dem ihr versiegelt worden seid für den Tag der Erlösung ! ||| 31 Alle Bitterkeit und Wut und Zorn und Geschrei und Lästerung sei von euch weggetan samt aller Bosheit . ||| 32 Seid aber gegeneinander , gleichwie auch Gott euch vergeben hat in Christus . |||

Wandel in Liebe und Licht bedeutet , alles Böse zu meiden 

5

Werdet nun Gottes Nachahmer als geliebte Kinder ||| 2 und wandelt in der Liebe , gleichwie auch Christus uns geliebt und sich selbst für uns gegeben hat als Darbringung und Schlachtopfer , zu einem lieblichen Geruch für Gott . ||| 3 Unzucht aber und alle Unreinheit oder Habsucht soll nicht einmal bei euch erwähnt werden , wie es Heiligen geziemt ; ||| 4 auch nicht Schändlichkeit und albernes Geschwätz oder Witzeleien , die sich nicht gehören , sondern vielmehr Danksagung . ||| 5 Denn das sollt ihr wissen , dass kein Unzüchtiger oder Unreiner oder Habsüchtiger ( der ein Götzendiener ist ) , ein Erbteil hat im Reich des Christus und Gottes . ||| 6 Lasst euch von niemand mit leeren Worten verführen ! Denn um dieser Dinge willen kommt der Zorn Gottes über die Söhne des Ungehorsams . ||| 7 So werdet nun nicht ihre Mitteilhaber !  ||| 8 Denn ihr wart einst Finsternis ; jetzt aber seid ihr Licht in dem Herrn . Wandelt als Kinder des Lichts ! ||| 9 Die Frucht des Geistes besteht nämlich in lauter Güte und Gerechtigkeit und Wahrheit . ||| 10 Prüft also , was dem Herrn wohlgefällig ist , ||| 11 und habt keine Gemeinschaft mit den unfruchtbaren Werken der Finsternis , deckt sie vielmehr auf ; ||| 12 denn was heimlich von ihnen getan wird , ist schändlich auch nur zu sagen . ||| 13 Das alles aber wird offenbar , wenn es vom Licht aufgedeckt wird ; denn alles , was offenbar wird , das ist Licht . ||| 14 Darum heißt es : Wache auf , der du schläfst , und stehe auf aus den Toten , so wird Christus dich erleuchten ! ||| 15 Seht nun darauf , wie ihr mit Sorgfalt wandelt , nicht als Unweise , sondern als Weise ; ||| 16 und kauft die Zeit aus , denn die Tage sind böse . ||| 17 Darum seid nicht unverständig , sondern seid verständig , was der Wille des Herrn ist ! ||| 18 Und berauscht euch nicht mit Wein , was Ausschweifung ist , sondern werdet voll Geistes ; ||| 19 redet zueinander mit Psalmen und Lobgesängen und geistlichen Liedern ; singt und spielt dem Herrn in eurem Herzen ; ||| 20 sagt allezeit Gott , dem Vater , Dank für alles , in dem Namen unseres Herrn Jesus Christus ; ||| 21 ordnet euch einander unter in der Furcht Gottes ! |||

Mann und Frau in Gottes Lebensordnung . Christus und die Gemeinde 

22 Ihr Frauen , ordnet euch euren eigenen Männern unter als dem Herrn ; ||| 23 denn der Mann ist das Haupt der Frau , wie auch der Christus das Haupt der Gemeinde ist ; und er ist der Retter des Leibes . ||| 24 Wie nun die Gemeinde sich dem Christus unterordnet , so auch die Frauen ihren eigenen Männern in allem . ||| 25 Ihr Männer , liebt eure Frauen , gleichwie auch der Christus die Gemeinde geliebt hat und sich selbst für sie hingegeben hat , ||| 26 damit er sie heilige , nachdem er sie gereinigt hat durch das Wasserbad im Wort , ||| 27 damit er sie sich selbst darstelle als eine Gemeinde , die herrlich sei , sodass sie weder Flecken noch Runzeln noch etwas Ähnliches habe , sondern dass sie heilig und tadellos sei . ||| 28 Ebenso sind die Männer verpflichtet , ihre eignen Frauen zu lieben wie ihre eigenen Leiber ; wer seine Frau liebt , der liebt sich selbst . ||| 29 Denn niemand hat je sein eigenes Fleisch gehasst , sondern er nährt und pflegt es , gleichwie der Herr die Gemeinde . ||| 30 Denn wir sind Glieder seines Leibes , von seinem Fleisch und von seinem Gebein . ||| 31 " Deshalb wird ein Mann seinen Vater und seine Mutter verlassen und seiner Frau anhängen , und die zwei werden ein Fleisch sein" . ||| 32 Dieses Geheimnis ist groß ; ich aber deute es auf Christus und auf die Gemeinde . ||| 33 Doch auch ihr ___ jeder von euch liebe seine Frau so wie sich selbst ; die Frau aber erweise dem Mann Ehrfurcht ! |||

Der Wille Gottes für Kinder und Eltern 

Ihr Kinder , seid gehorsam euren Eltern in dem Herrn ; denn das ist recht . ||| 2 " Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren" , das ist das erste Gebot mit einer Verheißung : ||| 3 " damit es dir gut geht und du lange lebst auf Erden" . ||| 4 Und ihr Väter , reizt eure Kinder nicht zum Zorn , sondern zieht sie auf in der Zucht und Ermahnung des Herrn . ||| 

Der Wille Gottes für Knechte und Herren 

5 Ihr Knechte , gehorcht euren leiblichen Herren mit Furcht und Zittern , in Einfalt eures Herzens , als dem Christus ; ||| 6 nicht mit Augendienerei , um Menschen zu gefallen , sondern als Knechte des Christus , die den Willen Gottes von Herzen tun ; ||| 7 dient mit gutem Willen dem Herrn und nicht den Menschen ; ||| 8 da ihr wisst : Was ein jeder Gutes tun wird , das wird er von dem Herrn empfangen , er sei ein Sklave oder ein Freier . ||| 9 Und ihr Herren , tut dasselbe ihnen gegenüber und lasst das Drohen , da ihr wisst , dass auch euer eigener Herr im Himmel ist und dass es bei ihm kein Ansehen der Person gibt . |||

Der geistliche Kampf und die Waffenrüstung des Christen 

10 Im Übrigen , meine Brüder , seid stark in dem Herrn und in der Macht seiner Stärke . ||| 11 Zieht die ganze Waffenrüstung Gottes an , damit ihr standhalten könnt gegenüber den listigen Kunstgriffen des Teufels ; ||| 12 denn unser Kampf richtet sich nicht gegen Fleisch und Blut , sondern gegen die Herrschaften , gegen die Gewalten , gegen die Weltbeherrscher der Finsternis dieser Weltzeit , gegen die geistlichen ( Mächte ) der Bosheit in den himmlischen ( Regionen ) . ||| 13 Deshalb ergreift die ganze Waffenrüstung Gottes , damit ihr am bösen Tag widerstehen und , nachdem ihr alles wohl ausgerichtet habt , euch behaupten könnt . ||| 14 So steht nun fest , eure Lenden umgürtet mit Wahrheit , und angetan mit dem Brustpanzer der Gerechtigkeit , ||| 15 und die Füße gestiefelt mit der Bereitschaft ( zum Zeugnis ) für das Evangelium des Friedens . ||| 16 Vor allem aber ergreift den Schild des Glaubens , mit dem ihr alle feurigen Pfeile des Bösen auslöschen könnt , ||| 17 und nehmt auch den Helm des Heils und das Schwert des Geistes , welches das Wort Gottes ist , ||| 18 indem ihr zu jeder Zeit betet mit allem Gebet und Flehen im Geist , und wacht zu diesem Zweck in aller Ausdauer und Fürbitte für alle Heiligen , ||| 19 auch für mich , damit mir das Wort gegeben werden , sooft ich meinen Mund auftue , freimütig das Geheimnis des Evangeliums bekannt zu machen , ||| 20 für das ich ein Botschafter in Ketten bin , damit ich darin freimütig rede , wie ich reden soll . |||

Schluss des Briefes . Grüße

21 Damit aber auch ihr wisst , wie es mir geht und was ich tue , wird euch Tychikus alles mitteilen , der geliebte Bruder und treue Diener im Herrn , ||| 22 den ich eben darum zu euch gesandt habe , dass ihr erfahrt , wie es um uns steht , und dass er eure Herzen tröste . ||| 23 Friede werde den Brüdern zuteil und Liebe samt Glauben von Gott , dem Vater , und dem Herrn Jesus Christus . ||| 24 Die Gnade sei mit allen , die unseren Herrn Jesus Christus lieb haben mit unvergänglicher ( Liebe ) ! Amen . 

Erstellt mit Mozello - dem schnellsten Weg zu Ihrer Website.

 . Besucherz�hler Web De