Psalm 38 

1 Ein Psalm Davids . Zum Gedenken . 

2 HERR , strafe mich nicht in deinem Zorn , züchtige mich nicht in deinem Grimm ! 

3 Denn deine Pfeile haben mich getroffen , und deine Hand liegt schwer auf mir . 

4 Es ist nichts Unversehrtes an meinem Fleisch vor deinem Zorn , 

nichts Heiles an meinen Gebeinen wegen meiner Sünde . 

5 Denn meine Verschuldungen gehen über mein Haupt ; 

wie eine schwere Last sind sie , zu schwer für 

mich . 

6 Meine Wunden stinken und eitern 

um meiner Torheit willen . 

7 Ich bin tief gebeugt und niedergedrückt ; 

ich gehe trauernd einher den ganzen Tag ; 

8 denn meine Lenden sind voll Brand , 

und es ist nichts Unversehrtes an meinem Fleisch . 

9 Ich bin ganz kraftlos und zermalmt ; 

ich schreie vor Unruhe meines Herzens . 

10 O Herr , all mein Verlangen ist vor dir offen

bar , 

und mein Seufzen ist dir nicht verborgen ! 

11 Mein Herz pocht heftig , meine Kraft hat 

mich verlassen , 

und selbst das Licht meiner Augen ist mir geschwunden . 

12 Meine Lieben und Freunde stehen abseits wegen meiner Plage , 

und meine Nächsten halten sich fern . 

13 Die mir nach dem Leben trachten , legen 

mir Schlingen , 

und die mein Unglück suchen , besprechen 

meinen Untergang ; 

sie ersinnen Lügen den ganzen Tag . 

14 Ich aber bin wie ein Tauber und höre nichts , 

und wie ein Stummer , der seinen Mund nicht 

auftut . 

15 Ja , ich bin wie einer , der nichts hört , 

und in dessen Mund kein Widerspruch ist . 

16 Denn auf dich , HERR , harre ich ; 

du wirst antworten , o Herr , mein Gott ! 

17 Denn ich sagte : Dass sie nur nicht über 

mich frohlocken , 

nicht großtun gegen mich , wenn mein Fuß wankt ! 

18 Denn ich bin nahe daran zu fallen , 

und mein Schwerz ist stets vor mir . 

19 Denn ich bekenne meine Schuld 

und bin bekümmert wegen meiner Sünde . 

20 Meine Feinde aber gedeihen uns sind 

mächtig , 

und zahlreich sind , die mich unter falschem 

Vorwand hassen . 

21 Die mir Gutes mit Bösem vergelten 

sind meine Widersacher , weil ich dem Guten 

nachjage . 

22 Verlass mich nicht , o HERR ! 

Mein Gott , sei nicht fern von mir ! 

23 Eile zu meiner Hilfe , 

o Herr , mein Heil ! 


Psalm 39 

1 Dem Vorsänger , dem Jeduthun . 

Ein Psalm Davids . 

2 Ich habe gesagt : Ich will auf meine Wege 

achten , 

dass ich nicht sündige mit meiner Zunge ; 

ich will meinen Mund im Zaum halten , 

solange der Gottlose vor mir ist . 

3 Ich war gänzlich verstummt , schwieg auch 

vom Guten , 

aber mein Scherz fraß an mir . 

4 Mein Herz entbrannte in mir , 

durch mein Nachsinnen wurde ein Feuer

entzündet , 

da redete ich mit meiner Zunge ; 

5 Lass mich mein Ende wissen , o HERR , 

und was das Maß meiner Tage ist , 

damit ich erkenne , wie vergänglich ich bin ! 

6 Siehe , nur Handbreiten lang hast du meine 

Tage gemacht , 

und die Dauer meines Lebens ist wie nichts 

vor dir . 

Wahrlich , jeder Mensch , wie fest er auch steht , 

ist nur ein Hauch ! ( Sela . ) 

7 Ja , als Schattenbild geht der Mensch einher , 

nur um Nichtigkeit machen sie so viel Lärm ! 

Er häuft auf und weiß nicht , wer es einsammeln wird . 

8 Und nun , Herr , worauf soll ich hoffen ? 

Meine Hoffnung gilt dir allein ! 

9 Errette mich von allen meinen Übertretungen , 

mache mich nicht dem Narren zum Gespött ! 

10 Ich schweige und tue meinen Mund nicht auf ; 

denn du hast es getan . 

11 Nimm deine Plage von mir , 

denn ich vergehe wegen der Schläge deiner Hand ! 

12 Wenn du jemand züchtigst mit Strafen um 

der Sünde willen , 

so lässt du seine Schönheit vergehen wie die 

Motte - 

jeder Mensch ist nur ein Hauch ! ( Sela . ) 

13 HERR , höre mein Gebet und vernimm mein 

Schreien ! 

Schweige nicht zu meinen Tränen ; 

denn ich bin ein Fremdling bei dir , 

ein Gast wie alle meine Väter . 

14 Blicke weg von mir , damit ich wieder froh 

werde , 

bevor ich dahinfahre und nicht mehr bin !


Psalm 40 

1 Dem Vorsänger . Ein Psalm Davids . 

2 Beharrlich habe ich auf den HERRN geharrt , 

da neigte er sich zu mir und erhörte mein 

Schreien . 

3 Er zog mich aus der Grube des Verderbens , 

aus dem schmutzigen Schlamm , 

und stellte meine Füße auf einen Fels ; 

er machte meine Schritte fest 

4 und gab mir ein neues Lied in meinen Mund , 

ein Lob für unseren Gott . 

Das werden viele sehen und sich fürchten 

und werden auf den HERRN vertrauen . 

5 Wohl dem , der sein Vertrauen auf den HERRN 

setzt 

und sich nicht zu den Aufgeblasenen wendet 

und zu den abtrünnigen Lügnern . 

6 HERR , mein Gott , ( wie ) zahlreich sind die

Wunder , die du getan hast , 

und deine Pläne , die du für uns gemacht hast ; 

dir ist nichts gleich ! 

Wollte ich sie verkündigen und davon reden 

-

es sind zu viele , um sie aufzuzählen . 

7 Opfer und Gaben hast du nicht gewollt , 

Ohren aber hast du mir bereitet ; 

Brandopfer und Sündopfer hast du nicht ver - 

langt . 

8 Da sprach ich : Siehe , ich komme , 

in der Buchrolle steht von mir geschrieben ; 

9 deinen Willen zu tun , mein Gott , begehre 

ich , 

und dein Gesetz ist in meinem Herzen . 

10 Ich habe Gerechtigkeit als frohe Botschaft 

verkündigt 

in der großen Gemeinde ; 

siehe , ich will meine Lippen nicht verschlie - 

ßen . 

HERR , das weißt du ! 

11 Deine Gerechtigkeit verbarg ich nicht in 

meinem Herzen , 

ich redete von deiner Wahrheit und von dein - 

nem Heil ; 

deine Gnade und Wahrheit verschwieg ich 

nicht 

vor der großen Gemeinde . 

12 Du , HERR , wolltest dein Herz nicht vor mit 

verschließen ; 

lass deine Gnade und deine Wahrheit mich 

allezeit behüten ! 

13 Denn Übel ohne Zahl haben mich um - 

ringt , 

meine Verschuldungen haben mich ergrif - 

fen ; ich kann sie nicht überschauen ; 

sie sind zahlreicher als die Haare meines 

Hauptes , 

und mein Mut hat mich verlassen . 

14 HERR , lass es dir gefallen , mich zu retten ; 

HERR , eile mir zur Hilfe ! 

15 Es sollen sich alle schämen und schamrot 

werden , 

die mir nach dem Leben trachten , um es 

wegzuraffen ; 

es sollen zurückweichen und zuschanden 

werden , 

die mein Unglück suchen ! 

16 Erstarren sollen wegen ihrer eigenen 

Schmawch , 

die zu mir sagen : "Haha , haha" ! 

17 Es sollen fröhlich sein und sich freuen in dir 

alle , die dich suchen ; 

die dein Heil lieben , 

sollen allezeit sagen : 

"Der HERR ist groß !" 

18 Bin ich auch elend und arm - 

für mich sorgt der Herr . 

Du bist meine Hilfe und mein Retter ; 

mein Gott , säume nicht ! 


Psalm 41 

1 Dem Vorsänger . Ein Psalm Davids . 

2 Wohl dem , der sich des Armen annimmt ; 

der HERR wird ihn erretten zur bösen Zeit . 

3 Der HERR wird ihn bewahren und am Le - 

ben erhalten , 

er wird glücklich gepriesen im Land ; 

ja , du wirst ihn nicht der Gier seiner Feinde 

ausliefern ! 

4 Der HERR wird ihn erquicken auf seinem 

Krankenlager ; 

du machst , dass es ihm besser geht , wenn er 

krank ist . 

5 Ich sprach : HERR , sei mir gnädig ! 

Heile meine Seele , denn ich habe gegen dich 

gesündigt ! 

6 Meine Feinde wünschen mir Unglück : 

" Wann wird er sterben , dass sein Name un - 

tergeht ?"

7 Und wenn einer kommt , um mich zu besu - 

chen , so redet er Lügen ; 

sein Herz sammelt sich Bosheit , 

er geht hinaus und spricht davon . 

8 Alle , die mich hassen , flüstern miteinander 

über mich ; 

sie haben mir Böses zugedacht . 

9 "Ein Belilalsspruch haftet ihm an ; 

wenn er daliegt , steht er nicht wieder auf !" 

10 Auch mein Freund , dem ich vertraute ,

der mein Brot aß , 

hat die Ferse gegen mich erhoben . 

11 Du aber , HERR , sei mir gnädig und richte

mich auf , 

so will ich es ihnen vergelten . 

12 Daran erkenne ich , dass du Gefallen an mir 

hast , 

dass mein Feind nicht über mich triumphie - 

ren darf . 

13 Mich aber hast du in meiner Lauterkeit er - 

halten 

und lässt mich vor deinem Angesicht stehen 

auf ewig . 

14 Gelobt sei der HERR , der Gott Israels , 

von Ewigkeit zu Ewigkeit ! 

Amen , ja , Amen ! 

Erstellt mit Mozello - dem schnellsten Weg zu Ihrer Website.

 . Besucherz�hler Web De